Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Testen Sie das Digitalabo der
Freien Presse ohne Artikelbegrenzung
und inkl. "FP News"!

Hier geht's zum Angebot.

Attacken auf AfD-Büro: "Hier beginnt ein Straßenkrieg"

Es war ein ohrenbetäubender Knall, die Scheibe in der Eingangstür riss, Putz bröckelte von der Wand. Schließlich breitete sich dicker Qualm aus. So beschreibt Steffen Wegert, Schatzmeister des AfD-Stadtverbands, ...

erschienen am 09.12.2015

Lesen Sie auch:
  • 13.04.2016
  • freiepresse.de
  • Aue
Susanne Kiwitter
Drei Ziegelsteine im AfD-Büro 1

Aue. Erneuter Angriff auf das Parteilokal im Auer Marktgäßchen. Für die Getroffenen ist die Täterfrage geklärt. weiter lesen

  • 24.05.2016
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Härtelpress/Archiv
Wie die Chemnitzer Pegida und AfD sehen 25

Studenten der TU Chemnitz haben erstmals die Einstellung der Bürger zu asylkritischen Bewegungen untersucht - und teils große Unterschiede zu deutschlandweiten Forschungen festgestellt. weiter lesen

  • 13.05.2016
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Haertelpress
Auto in Flammen: Staatsschutz ermittelt  

Im Stadtteil Schönau ist der Pkw eines Rechts- aktivisten offenbar gezielt angezündet worden. Zu dem Vorfall soll es eine Vorgeschichte geben. weiter lesen

  • 11.05.2016
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Anschläge auf linkes Vereinshaus und AfD-Büros 

Meißen/Leipzig (dpa/sn) - Die gewaltsamen Übergriffe auf Niederlassungen von Parteien in Sachsen reißen nicht ab. In der Nacht zum Dienstag wurde das ... weiter lesen

 
Kommentare
20
(Anmeldung erforderlich)
  • 06.02.2016
    14:12 Uhr

    MuellerF: Soso, die AfD freut sich also über die Anschläge, weil sie politisch davon profitiert..? Dann könnten diese "Anschläge" ja auch selbst inszeniert worden sein..mit dem Spielen der Opferrollle kennt man sich in diesen Kreisen ja bestens aus!

    0 1
     
  • 18.12.2015
    13:22 Uhr

    noky: PeKa: Was faselst du von "Zuerst", von dieser Gazette haben ich noch nicht gehört, bis jetzt, aber selbst wenn, dann würde ich diese auch gerne zitieren, denn die Hauptsache ist, man berichtet realitätsnah und unabhängig ! Alle die politisch unkorrekt, das heißt als aus der Realität berichtet, ist ja "rechts", das geht doch jedem Lichtjahre am Ar.....vorbei !

    1 0
     
  • 10.12.2015
    11:50 Uhr

    PeKa: Das vom Forumschreiber noky 14:51 angeführte Link bezieht sich auf das Medium "Zuerst!" Unter Wikipedia steht dazu Interessantes geschrieben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zuerst!

    0 3
     
  • 09.12.2015
    16:37 Uhr

    qualle: Allen "@Interessierte"n täte es gut, wenn sie ab und zu etwas "Lügenpresse" an sich heran lassen würden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-die-neue-voelkische-bewegung-13937439.html

    Dann würden sie erkennen, dass die hier vielfach verurteilte Gewalt gegen Andersdenkende wohl nur ein Lippenbekenntnis ist. Aber dazu müsste man sich ja erst mal für Parteien interessieren...

    Außerdem hat die historische Linke hier wohl eindeutig "Wegmarken" gesetzt: "Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden" (Rosa Luxemburg). Und wer hat sie umgebracht? - rechte Freikorpsler...

    3 3
     
  • 09.12.2015
    14:51 Uhr

    noky: @Blackadder: Ja jetzt hast du von 65 Brandstiftungen gesprochen, das kommt hin, aber von 700 Anschlögen zu sprechen, ohne genau beschreibung ist ein Art Manipulation, denn die meisten denken dann an Körperverletzungen, Brandstiftungen ect. Hakenkreuze wurden schon immer geschmiert, seit dem ich leben, nicht nur an Asylheimen. Was soll das denn für ein "ANSCHLAG" sein ! Immer schön klar ausdrücken. Sonst klingt es ganz wie die Manipulations-Medien !
    Und die Hochverräter an der eigenen Bevölkerung haben Schuld an dieser Misere, wie kann man unkontrolliert massenhaft die Grenzen mit Migranten aus allen Herren Ländern einschleusen und einschwemmen lassen. Das ist eine Invasion und die Heuchelei mit den Terrorakten kann man sich auch sparen. Mit der Migrantenflut kommen die Kämpfer ganz bequem nach Europa. Es ist Hochverrat insbesondere an Deutschland und der angestammten Bevölkerung !
    Dafür würden in einer Demokratie, die den Namen gerecht wiürde, die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. leider leben wir in keiner Demokratie mehr, sondern werden transatlantisch ferngesteuert und erfüllen brav und skrupellos die psychopathischen Pläne der Welttyrannen. Deutsche und auch einige andere Eliten im EU-Imperium helfen, diesen Plan zu erfüllen und verraten ihre eigene Bevölkerung !

    http://zuerst.de/2015/12/03/tusk-widerspricht-merkel-keine-mehrheiten-fuer-massenaufnahme-von-fluechtlingen/
    Tusk widerspricht Merkel: “Keine Mehrheiten für Massenaufnahme von Flüchtlingen”
    3. Dezember 2015
    Tusk widerspricht Merkel: “Keine Mehrheiten für Massenaufnahme von Flüchtlingen”
    In einem Interview mit der französischen Zeitung “Le Figaro” und anderen Medien sagte Tusk, die deutschen Politiker müßten ihre Sichtweise ändern. Denn niemand in Europa sei bereit, “diese hohen Zahlen aufzunehmen, Deutschland eingeschlossen”. Tusk fordert, daß Merkel aufhören solle, neue Flüchtlinge in der EU zu begrüßen. “Wahre europäische Solidarität” bestehe darin, die Gesetze zu beachten: “Wenn wir Regeln haben, dann müssen wir sie einhalten”, sagte Tusk. Das gelte auch für das Dublin-Verfahren, das die Rückführung von Flüchtlingen in das Land vorsieht, über das sie in die EU eingereist sind. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte das Dublin-Verfahren als “obsolet” bezeichnet. Tusk hält dagegen, die Europäer könnten nicht “vor ihren Verpflichtungen davonlaufen”.

    Der Zustrom von Flüchtlingen nach Europa müsse vielmehr deutlich begrenzt werden. Auch den Plan, hunderttausende Flüchtlinge aus der Türkei zu holen, beurteilt Tusk negativ: “Ich bin davon überzeugt, daß es keine Mehrheit in der EU für ein solches System gibt.”


    4 6
     

 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Sa

24 °C
So

19 °C
Mo

22 °C
Di

24 °C
Mi

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
Bandcontest - Stimmen Sie ab!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Mehr kaufen, mehr sparen bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt

EM schon, denn schon - Nur noch Volltreffer.

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiter lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm