Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Testen Sie das Digitalabo der
Freien Presse ohne Artikelbegrenzung
und inkl. "FP News"!

Hier geht's zum Angebot.

Haus in Flammen: Er klingelt die Nachbarn aus dem Schlaf

Spaziergänger und Radfahrer stoppen vor dem Hausgerippe. Kopfschüttelnd greifen sie zum Fotoapparat: Der Sonntagsausflug der Schloßchemnitzer führt zur Altendorfer Straße 24. Zu dem Mietshaus, in dem ...

erschienen am 15.02.2016

Lesen Sie auch:
 
Kommentare
8
(Anmeldung erforderlich)
  • 15.02.2016
    23:08 Uhr

    Kampfhahn: Ach ich liebe evakuiert Menschen :)

    2 0
     
  • 15.02.2016
    17:14 Uhr

    fp2012: @Interessierte:
    Nun, Sie schreiben doch auch Romane, während Sie "arbeiten". Wo ist also das Problem?

    0 6
     
  • 15.02.2016
    16:43 Uhr

    gelöschter Nutzer: In den letzten Jahren hat man Unmengen von Häusern komplett mit einem Wärmedämmstoff eingehüllt, der in kürzester Zeit eine große Ausdehnung eines Feuers begünstigt. Hat bei der Zulassung niemand an ein mögliches Feuer gedacht? Wenn dagegen bei Sanierungsarbeiten in einem gemauertem Schacht, in dem oft nur Wasserleitungen liegen, ein Deckendurchbruch durch eine Betondecke nicht ordnungsgemäß brandschutztechnisch verschlossen war, da gab es echte Probleme. Nur, das dort im fast unmöglichem Brandfall meist die Leitungen platzen und mit löschen.

    1 9
     
  • 15.02.2016
    14:01 Uhr

    Denordeutsche: An nicht Öffentlichen Gebäuden wird fast zu Hundert Prozent Styropor genutzt zur Wärmedämmung ,im Erdbereich Hartschaumplatten (Polystrol).
    Bei Gebäuden die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen ,kommt Steinwolle zum Einsatz die nicht brennbar ist. Erst bei 800 - bis 1000 Grad beginnt der Zerfall des Materials .Macht also Sinn ,statt dieses Kunststoffmülls....

    1 15
     
  • 15.02.2016
    13:46 Uhr

    Interessierte: Der erste Alarm ging 3.44 Uhr ein ...

    Wo kommt man denn um diese Zeit her ?
    Normale Menschen die arbeiten gehen oder kein Geld zum Ausgehen haben , und die , die tagsüber trinken , schlafen um diese Zeit ...
    ( und spazieren gehen wird da wohl keiner mehr , oder ?

    Ohne ihn, sagen Nachbarn, hätte es ein viel dramatischeres Ende gegeben ...
    Sie geht von schwerer Brandstiftung aus und hat eine Sonderkommission gebildet.
    ( wie wird denn das gefahndet , zählt das als versuchter Mord ???

    Und Zeugen wird es um diese Zeit wohl kaum geben und die Spuren sind verbrannt und verwässert ....
    Als der junge Mann das Lodern bemerkt hat , lagen die Verursacher bestimmt schon ´lachend` im Bett - wie Max und Moritz ...

    9 0
     

 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Di

21 °C
Mi

24 °C
Do

25 °C
Fr

21 °C
Sa

25 °C
Alles zum Tag der Sachsen
 
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
Die Verreiser
Nichts für Langweiler
die verreiser

Du bist Anpacker, Ferienretter, Freudeverschenker, Gruppendynamisierer, Heimwehtröster, Lagerfeueranzünder, Multitasker, Organisationstalent, Spaßbringer, Tränentrockner, Alleskönner? Dann werde Betreuer bei den Verreisern! Neue Freunde, spannende Weiterbildungen, gemeinsame Erlebnisse und bleibende Erfahrungen inklusive.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Große IFA-Lagerräumung bei bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm