Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Testen Sie das Digitalabo der
Freien Presse ohne Artikelbegrenzung
und inkl. "FP News"!

Hier geht's zum Angebot.

Mutter will ihre ausgerissenen Töchter nicht zurück

Die Bundespolizei hat am Montagabend zwei Mädchen zum Kinder- und Jugendnotdienst bringen müssen, weil die Mutter die beiden 13 bzw. 16 Jahre alten Mädchen nicht abholen wollte. Die Beamten hatten die ...

erschienen am 19.01.2016

Lesen Sie auch:
  • 25.08.2016
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Falk Bernhardt
Mann auf Gleisen zwingt Zug zur Notbremsung 3

Altmittweida / Ottendorf. Weil ein Burgstädter über Schienen rannte, musste eine Bahn einen Notstopp einleiten. Aus Sicht der Bundespolizei ist das kein Einzelfall in der Region. weiterlesen

  • 13.08.2016
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Herrenloses Gepäck - Bahnverkehr wegen Rucksack gestoppt  

Chemnitz/Oederan. Ein zurückgelassenes Gepäckstück war die Ursache für Behinderungen im Bahnverkehr auf der Strecke von Zwickau nach Freiberg. Wie die Bundespolizei gestern ... weiterlesen

  • 11.08.2016
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Härtelpress
Taschendiebe im Hauptbahnhof Chemnitz  

Chemnitz. Taschendiebe haben am Mittwoch im Hauptbahnhof Chemnitz aus dem verschlossenen Rucksack einer 77-Jährigen die Geldbörse geklaut. Wie die Bundespolizei ... weiterlesen

  • 11.08.2016
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Illegale Einreise - Polizei nimmt Schleuser fest  

Beamte einer gemeinsamen Fahndungsgruppe von Landes- und Bundespolizei haben in Chemnitz zwei polnische Staatsangehörige vorübergehend festgenommen, die ... weiterlesen

 
Kommentare
9
(Anmeldung erforderlich)
  • 22.01.2016
    08:44 Uhr

    Zugereiste: @PeKa: genau das, was ich bereits geschrieben habe. Wenn eine solche Meldung wirklich gleich mehrere Artikel in einer Zeitung wert sein sollte, worüber nun wahrhaftig diskutiert werden kann, dann kann man sich auch als Zeitungsjournalist der Freien Presse nicht damit zufrieden geben, dass nur ein Elternteil etwas nicht will. Sollte der Vater aus welchen Gründen auch immer nicht greifbar sein, dann kann auch dieses erwähnt werden. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich damit sagen und nicht mehr und nicht weniger ist auch recht und billig.
    Ansonsten kommt der Vater einfach zu gut weg. Aber da Sie ein Mann sein dürften, sehen Sie das natürlicherweise anders und sehen die Schuld allein bei der Mutter.

    1 0
     
  • 21.01.2016
    22:34 Uhr

    PeKa: @Zugereiste, viele Frauen haben eine so hohe Partnerwechselfrequenz, dass sie die Frage nach dem Vater ihrer Kinder gar nicht beantworten KÖNNEN. Etliche wollen ihn nicht nennen. Und von einigen lebt er in einem für die deutsche Gerichtbarkeit nicht zugreifbaren Staat. In allen drei Situationen fällt die Schuld an dem Nichtbekanntsein des Vaters allein auf die Mutter zurück. Was also soll da die FP in den Beitrag hinein schreiben?

    1 1
     
  • 21.01.2016
    08:51 Uhr

    Zugereiste: @PeKa: Da über den Vater nichts geschrieben wird, ist die Frage nach ihm sehr wohl berechtigt (und gehört meiner Meinung nach durchaus in einen solchen Artikel mit rein, wenn schon überhaupt darüber berichtet werden muss - und wenn es nur der Satz ist, "der Vater der Mädchen lebt nicht bei der Familie und konnte noch nicht gefunden werden."). In solchen und ähnlich gelagerten Fällen wird gerne nur und ausschließlich nach der Mutter geschrien, sie an den Pranger gestellt, dabei sind doch die Väter heutzutage alle sooooo supertoll und großartig und wunderbar (wie wir erst kürzlich wieder eine Lobeshymne lesen durften. Dass Männer sich um Kinder kümmern ist ja sooo exorbitant wichtig und supertoll, dass es regelmäßig neuer Lobeshymnen bedarf), dass man sich fragt, warum nicht auch sie in solchen Fällen der gleichen journalistischen und juristischen Härte unterliegen? Doch nicht alle Menschen gleich?

    1 0
     
  • 20.01.2016
    18:03 Uhr

    PeKa: @Zugereiste, den Vater kann man nur kontaktieren, wenn er bekannt ist und in Deutschland lebt.

    0 1
     
  • 20.01.2016
    13:41 Uhr

    Interessierte: Ist diese Überschrift nicht falsch ?
    Die Mutter will sie nicht abholen ...
    Und warum ?
    Wie sind denn die Verhältnisse , kann sie sich das nicht leisten , nach Chemnitz und zu Dritt zurück zu fahren ?

    1 1
     

 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Mi

24 °C
Do

25 °C
Fr

25 °C
Sa

25 °C
So

27 °C
Alles zum Tag der Sachsen
 
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt

Internationale FUN-Ausstellung

 
 
 
 
Online Beilagen

Große IFA-Lagerräumung bei bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm