Werbung/Ads
Menü

Themen:

Patrick Siebe ist Fan der Rollstuhlschaukel. Als Schüler der Körperbehinderten-Schule hat er das Spielgerät 2016 mit eingeweiht. Am Samstag kehrte er als Besucher zurück, um mit Katarina Witt zu schaukeln.

Foto: Sandra Häfner

Schaukeln mit Eiskunstlauf-Star

Katarina Witt hat die Körperbehindertenschule besucht. Mit ihrer Stiftung unterstützt sie die Bildungsstätte seit acht Jahren. Ein neues Projekt steht bereits fest.

Von Sandra Häfner
erschienen am 13.03.2017

Kathleen Weizel saß nach dem Schaukelvergnügen in ihrem Sportrollstuhl auf dem Spielplatz der Körperbehindertenschule an der Heinrich-Schütz-Straße und war noch etwas durcheinander. Sie sei nicht hoch geschaukelt, "aber so ein bisschen Bauchkribbeln hatte ich schon", erzählte die Zehnjährige. So eine Rollstuhlschaukel sei "eine gute Idee". Das findet auch Patrick Siebe. Der 16-Jährige besuchte die Schule bis 2016 und gehörte zu den ersten, die die Schaukel, die vor rund einem Jahr eingeweiht wurde, nutzten. Sie ermöglicht es Rollstuhlfahrern, ohne Hilfe anderer zu schaukeln und sich somit selbst in Bewegung zu bringen. "Das ist eine schöne Investition für die Kinder", sagte der Jugendliche, nachdem er mit Katarina Witt ein bisschen geschäkert hatte. Ob sie abends Zeit für ihn hätte, hatte er den Weltstar gefragt. Die Doppel-Olympiasiegerin im Eiskunstlaufen musste ablehnen. Sie hätte noch einen Termin, sagte sie.

Seit der Eröffnung des neuen Standorts der Körperbehindertenschule an der Heinrich-Schütz-Straße vor rund einem Jahr steht die Rollstuhlschaukel im Außengelände. Maßgeblich finanziert wurde sie von der Katarina-Witt-Stiftung. Die Namensgeberin war am Samstag erstmals in der Bildungseinrichtung, die von der Stiftung seit rund acht Jahren unterstützt wird, zu Besuch. Zum Tag der offenen Tür unterhielt sie sich mehr als zwei Stunden lang mit Schülern und Lehrern und schaute sich das Gebäude an.

Es sei für sie sofort klar gewesen, der Einrichtung zu helfen, erinnert sich Katarina Witt an die Anfänge. "Das hat auch mit Chemnitz zu tun. Hier bin ich aufgewachsen, habe meine Kindheit und Jugend verbracht. Ich habe der Stadt und ihren Menschen viel zu verdanken", so der Sportstar. Nun wolle sie etwas zurückgeben. Rund 220 Projekte unterstützt die Stiftung in den Bereichen Medizinische Versorgung, Katastrophenhilfe und Sportprojekte für Kinder, sagt Geschäftsführerin Viola Lübbe. Doch nur ganz selten schaffe sie es, selbst vor Ort vorbeizuschauen, erklärte Katarina Witt. Der Besuch in Chemnitz sei der erste bei einem Projekt ihrer Stiftung seit vielen Jahren, so die ehemalige Sportlerin. Sie sei froh über die Hilfe, die sie für die Schule beisteuern könne.

Zuvor hatte sich Witt mit Schülervertretern verschiedener Klassen unterhalten, Fragen gestellt und selbst welche beantwortet. Ob sie sich vorstellen könne, als Sportlehrerin zu unterrichten, lautete eine Frage. Dafür sei sie viel zu ungeduldig, antwortete sie. Doch sie wolle eine Lanze für Lehrer und Trainer brechen: "Sie meinen es gut mit euch, sie sagen, wie etwas richtig geht." Was ihr Lieblingsfach gewesen sei, fragte ein Schüler. "Physik mochte ich gar nicht. Aber die Sprachen lagen mir, Russisch habe ich tatsächlich gern gelernt. Das hilft mir heute noch. Ich kann die Sprache lesen und auch ein bisschen verstehen", berichtete Witt.

Sie sei vor dem Gespräch aufgeregt gewesen, sagte hinterher Zehntklässlerin Vivienne Herold. Es sei sehr schön, jemanden kennenzulernen, der sich für Menschen mit Behinderung einsetze. Der Besuch des Stars sei ein Höhepunkt der Schulgeschichte, resümierte hinterher auch Matthias Moser vom Förderverein. Es gehe Katarina Witt nicht nur darum Geld zu spenden, sagte Schulleiterin Annett Goerlitz. Sie wollte mit den Schülern ins Gespräch kommen und die Schule kennenlernen. "Das zu erleben, ist ein wichtiger Punkt für unsere Schüler", so Goerlitz. Sie freue sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Weltstar.

Die Katarina-Witt-Stiftung wird dieses Jahr Unterstellmöglichkeiten für Buggys, Roller und Spielgeräte finanzieren, die im Innenhof aufgebaut werden. "Wir unterstützen das mit mehreren Tausend Euro", sagte Witt, bevor sie sich verabschiedete. Der Abendtermin wartete - sie wurde als Stargast bei der Chemnitzer Sportgala erwartet.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
So

27 °C
Mo

26 °C
Di

27 °C
Mi

20 °C
Do

14 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Volltreffer Wochen - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Chemnitz

Wir feiern Geburtstag! Hin & Web!

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm