Werbung/Ads
Menü

Themen:

Ein Reisebus liegt bei Erfurt (Thüringen) umgekippt am Fahrbahnrand.

Foto: Martin Schutt

Busunglück: Gutachter schließt technische Mängel aus

erschienen am 20.03.2017

Weimar/Annaberg-Buchholz (dpa) - Im Prozess um das tödliche Busunglück vor fast anderthalb Jahren auf der A4 hat ein Gutachter dem angeklagten Busfahrer Unaufmerksamkeit bescheinigt. Der Unfall einer Schülergruppe wäre vermeidbar gewesen, wenn der Fahrer reagiert und nach dem Überholmanöver entsprechend zurückgelenkt hätte, sagte der Sachverständige am Montag vor dem Amtsgericht Weimar. Technische Mängel als Unfallursache schloss er aus. Auch habe es am Unfallort keinerlei Reifen- oder Bremsspuren auf der Fahrbahn gegeben.

In dem Prozess muss sich ein Busfahrer aus Österreich wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung verantworten. Der 37-Jährige sollte im Oktober 2015 eine Schülergruppe aus dem sächsischen Annaberg-Buchholz nach Hause fahren. Die Jungen und Mädchen waren auf einer Sprachreise in England.

Nach einem Überholmanöver bei Erfurt fuhr der Bus in eine Böschung stürzte um. Der vierjährige Sohn einer Lehrerin kam ums Leben. Alle anderen der mehr als 60 Businsassen wurden verletzt.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Annaberg-Buchholz
Fr

18 °C
Sa

21 °C
So

23 °C
Mo

26 °C
Di

26 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Annaberg-Buchholz

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Annaberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09456 Annaberg-Buchholz
Markt 8
Telefon: 03733 141-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9.00 - 17.30 Uhr, Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm