Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Testen Sie das Digitalabo der
Freien Presse ohne Artikelbegrenzung
und inkl. "FP News"!

Hier geht's zum Angebot.

Abbruch in Aue: Fischkontor soll noch dieses Jahr weichen

Aue. Wenn man aus Richtung Lößnitz kommend über die Bahnhofsbrücke fährt und rechts nach unten schaut, fällt der Blick auf ein markantes Haus. Es ist das ehemalige und seit langem leer stehende Verwaltungsgebäude ...

erschienen am 16.07.2012

Lesen Sie auch:
  • 19.04.2016
  • freiepresse.de
  • Aue
Bürger beklagen Mangel an Fachärzten und lange Wartezeiten  

Aue. Der Auer Stadtrat Tobias Andrä fordert ein stärkeres Werben um Ärzte aus Tschechien. Auf dem Papier ist die Region aber bereits jetzt überversorgt. weiter lesen

  • 04.05.2016
  • freiepresse.de
  • Aue
Georg Dostmann
Lauter Ruf nach Rettung der Bahnstrecke  

Lößnitz. Die Region Aue braucht die Zugverbindung nach Chemnitz. Kommunal- politiker und viele Bürger kämpfen dafür. Wie stehen ihre Chancen? Das wurde auf einem Leserforum der "Freien Presse" am Montagabend ausgelotet. weiter lesen

  • 23.04.2016
  • freiepresse.de
  • Aue
Erzgebirgsbahn - Auer fordern neuen Vertrag für ihre Linie  

Aue. Aues Oberbürgermeister Heinrich Kohl (CDU) und Stadtrat Tobias Andrä (parteilos) haben gestern gefordert, dass die Erzgebirgsbahn auch die Strecke Aue-Thalheim ... weiter lesen

  • 09.04.2016
  • freiepresse.de
  • Aue
Bau-Bürgermeister offiziell verabschiedet  

Aue. Der Oberbürgermeister von Aue, Heinrich Kohl (CDU), hat in der jüngsten Stadtratssitzung seinen Stellvertreter, den Beigeordneten Jörg Hilbig, nach siebenjähriger ... weiter lesen

 
Kommentare
1
(Anmeldung erforderlich)
  • 17.07.2012
    16:46 Uhr

    finnas: In Bezug auf historische Bausubstanz wird Aue zunehmend eine gesichtslose Stadt. Die Weichen dafür sind aber schon vor Jahren gestellt worden, als sich Beauftragte des Denkmalschutzes Dresden in der Stadt nach erhaltenswerter evtl. unter Denkmalschutz zu stellender Bausubstanz umgesehen haben. Damals wurden diese Leute gar nicht überall hingeführt, wo es interessant gewesen sein könnte, denn Schutz von Bausubstanz kann Ärger für Baubehörden und Besitzer bedeuten. Da will einer die Andreaskreuze an seinem Haus überputzen, ein anderer Besitzer ein ganzes hochinteressantes im Verfall befindliches Mühlengut abreißen und ein Spekulant nicht die Mittel einsetzen um bewahrenswerte Bausubstanz im Original zu erhalten. Das ist Aue.
    Aber es gibt auch Lichtblicke: Klösterlein und Herrenhaus, dank der Fördervereine und staatlicher bezw. kommunaler Zuwendungen und wohl auch einiger Sponsoren.
    Was aber seit vielen Jahren den Bach hinunter gelaufen ist, ist wohl nicht mehr zu stoppen. So wohlhabend ist Aue nicht, und was sollen Investoren mit Gebäuden, die sie nicht in ein Unternehmen integrieren können oder für die sich keine wirtschaftliche Nutzung anbietet ? Die jetzige Stadtführung kann alte Versäumnisse nicht mehr nachholen.

    0 0
     

 
 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Di

14 °C
Mi

17 °C
Do

22 °C
Fr

23 °C
Sa

23 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiter lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm