Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Sichern Sie sich unbegrenzten Zugang
zum digitalen Archiv der Freien Presse!

Hier geht's zur Bestellung.

Marienberg: Neues Leben in den Mooren braucht Zeit

Marienberg. Deutschland und Tschechien ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, Moore an der Grenze im Erzgebirge wiederzubeleben. Das Projekt nennt sich "Revitalisierung der Moore zwischen Hora ...

erschienen am 01.02.2013

Diesen Artikel ...
 
Kommentare
1
(Anmeldung erforderlich)
  • 01.02.2013
    22:16 Uhr

    MoritzvonMax: ... 50 000 Jahre wird´s schon bis zum richtigen Moor dauern, aber darauf will sich wohl keiner festnageln lassen!?

    0 1
     
Das könnte Sie auch interessieren
  • 23.04.2015
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Jan Görner
Neue Praktikantin erfasst auch Pflanzenwelt der Stengelhaide  

Marienberg. Nora Kremtz arbeitet drei Monate beim Naturpark Erzgebirge/Vogtland. Sie soll unter anderem in den mittelerzgebirgischen Mooren tätig sein. weiter lesen

  • 18.04.2015
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Moorprojekt unter den Finalisten  

Satzung. Das Projekt zur Revitalisierung der Moore zwischen dem tschechischen H. Sv. Šebestiána und Satzung ist eines von 23 Finalprojekten für den zweiten europäischen ... weiter lesen

  • 20.04.2015
  • freiepresse.de
  • Freiberg
Natura Award - Naturschutzprojekt in der Endrunde  

Marienberg. Das grenzübergreifende Naturschutzprojekt zur Moorrevitalisierung im Erzgebirge hat es in die Endrunde des europäischen "Natura 2000 Award 2015" geschafft. ... weiter lesen

  • 18.04.2015
  • freiepresse.de
  • Annaberg
Projekt erreicht Endrunde  

Satzung. Das grenzübergreifende Naturschutzprojekt zur Moorrevitalisierung im Erzgebirge hat es in die Endrunde des europäischen Natura 2000 Award geschafft. ... weiter lesen

  • 29.04.2015
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Rechtssicherheit - Stadt widmet Feldweg an der B 174  

Marienberg. Die Widmung des Weges zwischen Hohle und Obere Gebirgsstraße in Marienberg, der parallel zur Bundesstraße 174 verläuft, haben die Marienberger Stadträte ... weiter lesen

  • 21.05.2015
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Verein will mehr Geld für Wald  

Neuhausen/Sayda. Die Kosten für den Umbau des Forstes sind durch die Holzernte allein nicht zu finanzieren. Auch der Wegebau ist teuer. weiter lesen

  • 16.05.2015
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Gruseliges Mischgetier  

Was ist da nicht alles unterwegs in den Wäldern des Erzgebirges. Von wegen nur langweiliges Rotwild und so. Nein, die selbstauslösenden Kameras im Marienberger ... weiter lesen

 

 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Di

11 °C
Mi

9 °C
Do

17 °C
Fr

17 °C
Sa

°C
 
 
Unsere Top-News auf Whatsapp

MorePixels/istockphoto.com

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wie hoch dürfen Fichten wachsen?
Onkel Max
Tomicek

In einem Nachbargrundstück sind Fichten so hoch gewachsen, dass sie große Schatten werfen, um sie herum nichts mehr wächst und sie bei Sturm zur Gefahr werden. Wie hoch dürfen Nachbars Fichten wachsen? (Diese Frage stellte Günther Jehnlich aus Großvoigtsberg.)

Antwort lesen
 
 
Online Beilagen

Sparen mit der Medimax Card. Machen wir.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiter lesen
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
|||||
mmmmm