Menü

Themen:

 

 

Umfrage: In der Region lebt es sich gut - aber mit zu wenig Lohn

Die Marienberger, Großrückerswalder und Pockau-Lengefelder leben überwiegend gern in ihrer Heimat. Das hat eine Erhebung von "Freie Presse" ergeben. Doch in einigen Bereichen ist die Unzufriedenheit groß.

Von Martina Brandenburg
erschienen am 19.03.2016

Marienberg. Die Freizeitmöglichkeiten und kulturellen Angebote in der Marienberger Region sind gut, als Arbeitsort hingegen ist das unmittelbare Lebensumfeld gerade mal befriedigend, die Verdienstmöglichkeiten sind sogar überwiegend schlecht. Das hat eine nicht repräsentative Umfrage von "Freie Presse" ergeben. Lesern und Nichtlesern in Marienberg, Pockau-Lengefeld und Großrückerswalde war dazu in den vergangenen Wochen ein Fragebogen zugegangen. Themen aus den Bereichen kommunale Verwaltung, medizinische Versorgung, Verkehr, Freizeitmöglichkeiten, Handel und Versorgung sowie Arbeitswelt konnten bewertet, zusätzliche Hinweise gegeben werden. Das sind einige Ergebnisse, denen sich "Freie Presse" in den kommenden 14 Tagen intensiv widmen wird:

Verwaltung: Die Mitarbeiter sind überwiegend gut erreichbar, die Öffnungszeiten verbesserungswürdig, so der Tenor. Ein Drittel der Befragten sieht die Anliegen seines Ortsteils ausreichend berücksichtigt.

Medizinische Versorgung: Die Meinungen zur ärztlichen Versorgung sind gespalten. Der Hausarzt ist für den Großteil gut erreichbar. Das Angebot an Fachärzten hingegen wird als zu wenig empfunden, Warte- und Bestellzeiten von mehr als der Hälfte als zu lange.

Verkehr: Nur ein Drittel hält das Nahverkehrsangebot für ausreichend. Mit dem Zustand der Straßen ist der überwiegende Teil zufrieden.

Freizeitmöglichkeiten: Gut bis befriedigend, wertet der überwiegende Teil. Sehr gute beziehungsweise hervorragende Noten gab es für die Angebote der Stadthalle sowie der Baldauf-Villa in Marienberg. Obwohl die Anzahl der zur Verfügung stehenden Bäder als überwiegend gut bewertet wird, gibt es Wünsche nach Einrichtungen im Ort. Zudem sei das Freibad Rätzteich für Kinder und Jugendliche schwer erreichbar, für die es ohnehin zu wenig Freizeitmöglichkeiten gebe.

Handel: Einkaufs- und Gastronomieangebote werden überwiegend positiv beurteilt. Vermisst werden vor allem kleine Nahversorger.

Arbeitswelt: Nur 24 Prozent bewerten die Region als überwiegend guten Arbeitsstandort. Ganze sieben Prozent sind mit den Verdienstmöglichkeiten zufrieden.

 
Seite 1 von 2
Umfrage: In der Region lebt es sich gut - aber mit zu wenig Lohn
Diese Themen greifen wir auf
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
Lesen Sie auch:
  • 31.03.2016
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Neues MVZ soll Ärztemangel auch in Marienberg lindern  

Marienberg/Olbernhau. In Olbernhau wird ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) eingerichtet. 2018 nimmt es seine Arbeit auf. Positive Auswirkungen erhofft sich auch Marienberg. weiter lesen

  • 17.03.2016
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Feste sollen Kunden nach Marienberg locken  

Marienberg. Um die Attraktivität der Marienberger Innenstadt zu erhöhen, setzten die Händler verstärkt auf Erlebnisse und Vergnügungen für ihre Kunden. "Es tut sich ... weiter lesen

  • 21.03.2016
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Kristian Hahn
Ärzte suchen verzweifelt Nachfolger  

Marienberg/Pockau. Für Patienten und Mediziner ist die Situation nicht befriedigend. Zehn freie Hausarztstellen gibt es im mittleren Erzgebirge - und es könnten noch mehr werden. Denn kaum ein junger Arzt will hierher. weiter lesen

  • 22.03.2016
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Wie geht es weiter in der Marienberger Innenstadt ?  

Marienberg. Die Einkaufsmöglichkeiten sind gut, die Attraktivität des Zentrums befriedigend. In einer "Freie Presse"-Umfrage erhält die Stadt gemischte Noten. weiter lesen

 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)

 
 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Di

13 °C
Mi

16 °C
Do

21 °C
Fr

20 °C
Sa

22 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die große EM-Service Aktion bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiter lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm