Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Testen Sie das Digitalabo der
Freien Presse ohne Artikelbegrenzung
und inkl. "FP News"!

Hier geht's zum Angebot.

Protest gegen derzeitige Asylpolitik

Eine Demonstration gegen die Asylpolitik der Bundesregierung ist am Samstagabend in Stollberg friedlich zu Ende gegangen. Laut Veranstalter Jürgen Klauß fanden sich etwa 2500 Demonstranten nach einem ...

erschienen am 23.01.2016

Lesen Sie auch:
  • 02.08.2016
  • freiepresse.de
  • Flöha
Verfassungsschutz warnt vor trügerischer Ruhe  

Oederan. Rechtsextremistische Partei Der dritte Weg tritt zwar nicht mehr öffentlich auf, ist aber weiterhin aktiv weiterlesen

  • 26.07.2016
  • freiepresse.de
  • Stollberg
Paul Zinken/dpa
Warum eine Langzeitarbeitslose aus Stollberg aufgegeben hat 1

Stollberg. Nur wenige profitieren vom aktuellen Jobwachstum. Ob ein neues Förderprogramm daran etwas ändern kann? weiterlesen

  • 16.07.2016
  • freiepresse.de
  • Stollberg
Erzgebirge: Stollberg Vorreiter bei Elektromobilität  

Stollberg. Das Carsharing mit Elektroautos ist in der Stadt etabliert. Mittelfristig sollen weitere Fahrzeuge dazukommen. weiterlesen

  • 11.07.2016
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Matthias Degen
Firma will Elektromobilität im Erzgebirge in Schwung bringen  

Stollberg. Noch ist es Glückssache, ein Elektroauto in der Region an öffentlichen Stationen aufzuladen. Das liegt unter anderem an den Kommunen. weiterlesen

 
Kommentare
20
(Anmeldung erforderlich)
  • 26.01.2016
    07:32 Uhr

    weberle: Mensch Erhardt34, ich habe mich auf deine steile These bezogen, dass auf den Postplatz nur 20 Autos und keineswegs 400 Leute passen.... Aber lass gut sein. Schön' Tag noch.

    2 0
     
  • 25.01.2016
    18:22 Uhr

    Erhard34: @weberle: So leicht kann man sich verzählen. Selbst der Veranstalter spricht nun von der Hälfte Ihrer Teilnehmerzahl Postplatzer. Sind Sie sicher, daß es nur Tee gab?

    0 2
     
  • 25.01.2016
    15:44 Uhr

    zweifelhaft: Erhard34 Ich war auf dem Postplatz, es gab zwar heißen Tee-ist ja auch echt teuer- aber 30 euro Demogeld gabs nicht- oder hast du die etwa einkassiert, wenn du das so genau weißt?!

    3 0
     
  • 25.01.2016
    15:32 Uhr

    aussaugerges: Lieber Rübezahl die Ursache ist der Auslöser
    Oder haben sie in ihrer Höle kein Fernsehen.

    60000000 Tote durch die Nato und USA.
    Soll ich noch mehr aufzählen.
    Gestern ist ein Kinder krankenhaus in Jemen bombardiert worden.
    Mal sehen ob das durch die......

    2 1
     
  • 25.01.2016
    09:25 Uhr

    Ruebezahl: Wer hätte gedacht ,nur wenige Jahrzehnte nach einer gefeierten friedlichen Revolution für Menschenrechte,Freizügigkeit und die vielen großen Werte ,wird jetzt gegen Menschenrecht ,gegen menschen demonstriert,die in anderen Notsituationensind als es die einstigen helden je waren.Kommt euch das auch manchmal noch in den Kopf? Kommt euch vielleicht auch mal in den Kopf , dass vor allem alles das beendet werden muß und dagegen zu demonstrieren wäre,was Flucht und Völkerwanderung hervorbringt.Galubt ihr ernsthaft mit neuen Grenzen,Mauern,Krieg und Waffen kann das Elend,Armut der Welt an euren Grenzen aufgehalten werden? Wollt ihr ganze Völker wegbomben?Was ist eure Lösung ?Sagt es wenigstens ehrlich! die Türken und Griechen und einige andere sollendie Drecksarbeit machen,ja?

    3 3
     

 
 
 
 
Wetteraussichten für Stollberg
Do

27 °C
Fr

28 °C
Sa

30 °C
So

31 °C
Mo

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Stollberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Stollberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09366 Stollberg
Herrenstraße 19
Telefon: 037296 6990-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm