Werbung/Ads
Menü

Themen:

Die Entscheidung, wer sich in das Ehrenbuch Mittweidas eintragen darf, trifft der Oberbürgermeister. Das ist derzeit Ralf Schreiber. Im Mai wird Wintersportler Eric Frenzel seinen Namen in das Buch schreiben.

Foto: Falk Bernhardt Bild 1 / 4

Nur wenige schaffen es ins Ehrenbuch

Etwa ein Drittel der Seiten des Mittweidaer Buches ist beschrieben - Manche haben Fotos beigelegt - Nächster Eintrag für Anfang Mai geplant

erschienen am 21.04.2017

Mittweida. Besucht eine berühmte Person Mittweida oder hat sich jemand durch besonderes Engagement hervorgetan, dann darf derjenige sich meistens in das Ehrenbuch der Stadt eintragen. Der nächste, der seinen Namen Anfang Mai in das Buch schreiben wird, ist der Wintersportler Eric Frenzel, der an der Mittweidaer Hochschule studiert. Doch wer entscheidet eigentlich darüber, wer seinen Namen in das Buch eintragen kann? Und wer steht schon drin? Die "Freie Presse" hat im Ehrenbuch der Stadt Mittweida geblättert und beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wie viele Seiten des Buches sind bereits gefüllt?

Etwa ein Drittel ist schon beschrieben. Auf den ersten Seiten stehen die Namen von Politikern, Sportlern, Raumfahrern und anderen Prominenten, die Mittweida besucht haben, unter anderem des ersten und bisher einzigen mongolischen Astronauten Dschügderdemidiin Gürragtschaa und von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU). Mehrere Seiten sind im Anschluss mit berühmten Gästen des Tages der Sachsen gefüllt, der 2009 in Mittweida stattfand. Eine weitere Seite ist den Alt-Rektoren der Hochschule gewidmet. Auf dieser Seite stehen beispielsweise die Unterschriften von Reinhard Schmidt und Lothar Otto. Im hinteren Teil durften sich die Ehrenbürger Mittweidas eintragen.

Wer hat sich als erstes in das Buch eingetragen?

Der erste Eintrag ist von 1907. Er stammt von König Friedrich August. Er besuchte am 12. April 1907 Mittweida und hatte sich das Technicum angeschaut, heißt es.

Gibt es Einträge aus der Zeit 1933 bis 1945?

Ja, mehrere NSDAP-Funktionäre haben in dieser Zeit im Ehrenbuch der Stadt unterschrieben. Allerdings wurden die fünf Seiten später vermutlich mit einem scharfen Messer herausgetrennt. Heute sieht man nur noch, an welcher Stelle im Ehrenbuch sie sich einst befanden. Die Seiten sind aber nicht weggeworfen worden. Sie werden, mit Folie geschützt, in dem Karton aufbewahrt, in dem auch das Buch im Archiv der Stadt liegt.

Stehen in dem Ehrenbuch nur Unterschriften oder darf man auch mehr hinein schreiben?

Zu den meisten Einträgen hat eine Rathausmitarbeiterin einen kurzen einleitenden Beitrag in schöner Schrift mit schwarzer Tinte geschrieben. Wer sich eintragen durfte, hat darunter unterschrieben. Manche haben noch ein Foto auf die jeweilige Seite geklebt.

Wer entscheidet eigentlich, wer sich in das Buch eintragen kann?

Das ist in der Satzung über die Ehrung verdienter Persönlichkeiten geregelt, die die Stadt erlassen hat. Darin heißt es, dass der jeweilige amtierende Oberbürgermeister entscheidet, wer sich eintragen darf.

Sind in dem Ehrenbuch noch Seiten frei?

Es sind noch mehrere hundert Seiten frei. Die Seiten des Buches sind allerdings nicht nummeriert und genau nachgezählt wurde nicht.

Am ersten Maiwochenende, wenn die Mittweidaer Hochschule ihr Jubiläum feiert, soll sich der Sportler Eric Frenzel in das Buch eintragen. Warum?

Wie Oberbürgermeister Ralf Schreiber sagte, will die Stadt damit die Erfolge, die Eric Frenzel im Wintersport erzielte, würdigen. Denn man freue sich, dass der Athlet parallel zu seinem Sport in Mittweida studiert. Übrigens: Es ist das zweite Mal, dass Frenzel in dem Buch unterschreibt. Nach den Olympischen Spielen im russischen Sotschi durfte er seinen Namen schon einmal eintragen. Damals holte er die Goldmedaille. (fpe)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
So

27 °C
Mo

28 °C
Di

28 °C
Mi

21 °C
Do

18 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Mittweida und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Mittweida

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Volltreffer Wochen - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm