Menü

Themen:

 

Wanderarbeiter verschmähen Landkreis

Mittweida. Der Raum Mittweida und Mittelsachsen erweisen sich als rotes Tuch für Wanderarbeiter: Die Unternehmen sind für Arbeitssuchende aus Polen, Tschechien, Ungarn & Co. unattraktiv. "Bei uns gehen ...

erschienen am 12.07.2011

Diesen Artikel ...
 
Kommentare
1
(Anmeldung erforderlich)
  • 20.07.2011
    13:22 Uhr

    ZwenAusZwota: Hm... irgendwie finde ich das Rumgejammere der Firmenchefs sehr merkwürdig. Es fehlen Leute, ja - aber mit den entsprechenden Löhnen/Gehältern kann man diese anlocken.
    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das solche Firmen, wie KOMSA und Co. gar kein Interesse daran haben, deutsche Fachkräfte einzustellen, denn dann müsste man ja entsprechende Löhne/Gehälter zahlen. Dann doch lieber jemanden aus dem Ausland für einen Hungerlohn schuften lassen. Ich frage mich allen Ernstes, wie der Chef eines der größten Kommunikationsdienstleisters überhaupt noch in den Spiegel schauen kann, wenn in der Öffentlichkeit solche pseudomoralistischen Parolen a la "wir rekrutieren uns die Leute direkt in Polen und Tschechien" verbreitet werden und das auch noch als Fortschritt verkauft wird. Es gibt in und um Chemnitz und Mittweida genügen IT-Kräfte - nur leider werden hier von den o.g. Firma gerade mal 60% vom branchenüblichen Gehalt gezahlt. Und das hat nichts mit Ost oder West zu tun...

    0 0
     
Das könnte Sie auch interessieren
  • 29.01.2015
  • freiepresse.de
  • Glauchau
Andreas Seidel

"Wenn ich mich verändern will, bedeutet das Aufwand"  

Zwickau. Arbeitsagentur-Vize-Chefin über Fachkräftemangel: Arbeitgeber müssen flexibler werden weiter lesen

  • 28.01.2015
  • freiepresse.de
  • Zwickau
Golden Years & Future

"Es gibt noch viele Schätze zu heben"  

Zwickau. Arbeitsagentur-Vize-Chefin über Fachkräftemangel: Arbeitgeber müssen flexibler werden - Langzeitarbeitslose nicht abstempeln weiter lesen

  • 08.01.2015
  • freiepresse.de
  • Freiberg

Statistik - Mehr Arbeitslose zum Jahresende  

Freiberg. Die Arbeitslosigkeit in Mittelsachsen ist zum Ende des alten Jahres leicht angestiegen. Insbesondere in den Außenberufen habe es Entlassungen gegeben. ... weiter lesen

  • 19.01.2015
  • freiepresse.de
  • Chemnitz

Agenturchef setzt weiter auf Tschechen  

Annaberg-Buchholz. Für Jürgen Sieg ist ein Schwerpunktthema in diesem Jahr, Jugendliche in Ausbildung und Arbeit zu bringen. Dabei setzt der Leiter der Arbeitsagentur ... weiter lesen

  • 30.01.2015
  • freiepresse.de
  • Flöha

Jobcenter hält an seiner Strategie fest  

Freiberg. Die Chefin des Jobcenters Mittelsachsen hat den ersten Arbeitsmarkt im Blick. Mehr Ein-Euro-Jobs als 2014 wird es dieses Jahr wohl nicht geben. weiter lesen

  • 30.01.2015
  • freiepresse.de
  • Freiberg
Jobcenter/Archiv

Trotz heftiger Kritik: Jobcenter hält an seiner Strategie fest 1

Freiberg. Die Chefin des Jobcenters Mittelsachsen hat vor allen den ersten Arbeitsmarkt im Blick. Mehr Ein-Euro-Jobs als 2014 wird es dieses Jahr wohl nicht geben - obwohl Kommunen das gefordert hatten. weiter lesen

  • 28.02.2015
  • freiepresse.de
  • Reichenbach
Privat

4100 Kilometer quer durch Europa  

Plauen. In 25 Jahren haben drei Vogtländer den Europäischen Fernwanderweg E 3 zwischen Budapest und Paris bewältigt. Jetzt haben sie ein Buch über diese Tour veröffentlicht. weiter lesen

 

 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
Di

7 °C
Mi

5 °C
Do

4 °C
Fr

5 °C
Sa

5 °C
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Online Beilagen

Für die richtige Schärfe sorgen! Machen wir.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
Ärztliche Notdienste

Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiter lesen
 
 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
|||||
mmmmm