Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Sichern Sie sich unbegrenzten Zugang
zum digitalen Archiv der Freien Presse!

Hier geht's zur Bestellung.

Wanderarbeiter verschmähen Landkreis

Mittweida. Der Raum Mittweida und Mittelsachsen erweisen sich als rotes Tuch für Wanderarbeiter: Die Unternehmen sind für Arbeitssuchende aus Polen, Tschechien, Ungarn & Co. unattraktiv. "Bei uns gehen ...

erschienen am 12.07.2011

Lesen Sie auch:
  • 13.05.2015
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Falk Bernhardt
Mittweidaer Spanntechnik drängt auf den Weltmarkt  

Mittweida. Die Tiroler Beteiligungs- gesellschaft hat die SAV-Gruppe erworben. Die Zahl der Beschäftigten am Standort Mittweida soll wachsen. weiter lesen

  • 08.05.2015
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Falk Bernhardt
Ortsvorsteher will den Chefsessel  

Kriebstein. Seit seiner Geburt wohnt André Weise in Kriebstein. Der Naturliebhaber möchte in seinem Heimatort die Finanzen in Ordnung bringen, um weiter investieren zu können. Nach langjährigem Engagement im Ortschaftsrat will der Reichenbacher nun Bürgermeister werden. weiter lesen

  • 23.06.2015
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Jugendcamp - Jugendliche aus vier Nationen treffen sich  

Frankenberg/Lauenhain. Das Gemeinschaftwerk Frankenberg veranstaltet auch in diesem Jahr wieder das Internationale Jugendcamp. Vom 5. bis 9. Juli werden im Talgut Lauenhain ... weiter lesen

  • 29.06.2015
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Falk Bernhardt
Nachwuchs zeigt Feuereifer  

Mittweida. 15 Jugendfeuerwehren aus ganz Sachsen haben am Wochenende in Mittweida die beste Mannschaft im Feuerwehrsport ermittelt. Den Mittelsachsen war das offenbar zu trocken. weiter lesen

 
Kommentare
1
(Anmeldung erforderlich)
  • 20.07.2011
    13:22 Uhr

    ZwenAusZwota: Hm... irgendwie finde ich das Rumgejammere der Firmenchefs sehr merkwürdig. Es fehlen Leute, ja - aber mit den entsprechenden Löhnen/Gehältern kann man diese anlocken.
    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das solche Firmen, wie KOMSA und Co. gar kein Interesse daran haben, deutsche Fachkräfte einzustellen, denn dann müsste man ja entsprechende Löhne/Gehälter zahlen. Dann doch lieber jemanden aus dem Ausland für einen Hungerlohn schuften lassen. Ich frage mich allen Ernstes, wie der Chef eines der größten Kommunikationsdienstleisters überhaupt noch in den Spiegel schauen kann, wenn in der Öffentlichkeit solche pseudomoralistischen Parolen a la "wir rekrutieren uns die Leute direkt in Polen und Tschechien" verbreitet werden und das auch noch als Fortschritt verkauft wird. Es gibt in und um Chemnitz und Mittweida genügen IT-Kräfte - nur leider werden hier von den o.g. Firma gerade mal 60% vom branchenüblichen Gehalt gezahlt. Und das hat nichts mit Ost oder West zu tun...

    0 0
     

 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
Di

33 °C
Mi

22 °C
Do

18 °C
Fr

21 °C
Sa

28 °C
 
 
Dialekte in Sachsen
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wer schaltet Windkraftanlagen zu oder ab?
Onkel Max
Tomicek

Mit der zunehmenden Bedeutung erneuerbarer Energien interessieren mich folgende Fragen: In wessen Verantwortung werden Windkraftanlagen zu- oder abgeschaltet, zum Beispiel bei einem Überangebot von Elektroenergie im Leitungsnetz? Welche Rolle spielt dabei der Betreiber? Und besteht zwischen Betreiber und Netzüberwachung eine Regelverbindung? (Diese Fragen stellte Karl-Heinz Heinig aus Wolkenstein.)

Antwort lesen
 
 
Online Beilagen

SSV - Sommer Spar Verkauf

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
 
Unsere Top-News auf Whatsapp

MorePixels/istockphoto.com

 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiter lesen
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
|||||
mmmmm