Werbung/Ads
Menü

Themen:

Daniel Hausmann, bio-veganer Landwirt aus Breitenborn, mit kleinen Kopfsalatpflanzen, die er derzeit zieht. Das ganze Jahr über hält der Hof Gemüse bereit, dank eines Folientunnels und eines Kellers, in dem der junge Mann momentan Topinambur, Rote Bete und Co. lagert.

Foto: Mario Hösel

Veganer Bauer gibt sein Wissen weiter

Daniel Hausmann bewirtschaftet einen Bio-Hof in Breitenborn, ganz ohne Tiere und deren Produkte. 2017 startet er ins dritte Jahr des Gemüseanbaus - und plant ein Bildungsprojekt mit Kindern und Jugendlichen.

Von Franziska Muth
erschienen am 15.03.2017

Breitenborn. Mit der Petersilie und dem Dill hatte Daniel Hausmann in der vergangenen Saison so seine Probleme, beide wollten nicht recht gedeihen. Dieses Jahr setzt er auf Jungpflanzen. Auch bei den Zucchinis gibt es eine Neuerung: Zwei Reihen im Vorjahr waren zuviel, Hausmann reduziert auf 1,5 Reihen. "Ich freue mich darauf, die Sachen besser zu machen, die vergangenes Jahr schiefgegangen sind. Man lernt einfach jeden Tag dazu", sagt der Landwirt aus Breitenborn.

Seit 2015 baut der 26-Jährige Gemüse an. 2012, nach dem Tod seines Vaters, hatte er den Hof übernommen und bewirtschaftet das Areal nun zusammen mit seiner Mutter Jana Hausmann. Das Besondere: Der Landwirt arbeitet "vegan", hält also keine Tiere und setzt auch keine tierischen Produkte wie Dung oder Haar- und Federmehlpellets ein. Stattdessen setzt er zum Düngen auf kompostiertes Kleegras. Zudem sind die Erzeugnisse "bio", es werden keine Pestizide oder chemisch-synthetische Dünger verwendet.

Das Wissen, das sich der junge Bauer und Absolvent eines Hochschulstudiums "Ökolandbau und Vermarktung" angeeignet hat, möchte er nun an Kinder und Jugendliche weitergeben. Gemeinsam mit dem Leipziger Verein "Ökolöwe" plant Hausmann ein Projekt zur Umweltbildung. Am 15. Juni sollen zunächst Erzieher und Lehrer aus der Umgebung eingeladen werden. Bei dem Seminar mit Fachreferenten will man gemeinsam erörtern, wie den Kindergartenkindern und Schülern das Thema Landwirtschaft nahegebracht werden kann. So kann er sich etwa vorstellen, dass sich die Kinder im Herbst mit der Kartoffel beschäftigen und gemeinsam mit ihm etwas zum Anbau und zur Ernte der Knolle erfahren.

Sein Hof soll den jungen Wissbegierigen später offen stehen. Jedem anderen Interessierten bietet sich bereits jeden ersten Samstag im Monat die Möglichkeit, den Hof bei einem Rundgang kennenzulernen und wie unter der Woche von 16 bis 18 Uhr im Hofladen Waren zu kaufen. Neben eigenen Erzeugnissen bietet Hausmann dort Produkte wie Nudeln und Aufstriche an, die er zukauft.

"Der Hofladen hat noch Potenzial", räumt er ein. Den Laden im ehemaligen Kuhstall des Hofes hat er im vergangenen Jahr eingerichtet und saniert ihn derzeit, erneuert unter anderem den Fußboden. Einmal in der Woche verkauft er zudem die Waren bei einem Markt mit regionalen Produkten in Chemnitz und liefert wöchentlich 40 bis 50 Gemüsekisten nach Leipzig.

Zum Sortiment gehören zahlreiche Gemüsesorten, Kartoffeln, Obst und Getreide. Insgesamt bewirtschaftet die Familie eine Fläche von circa 25 Hektar, auf 0,6 Hektar wird Gemüse angebaut. "Als jetzt die Winternässe raus war, haben wir gepflügt und den Boden bearbeitet. Sobald es trockener ist, säen wir den Hafer aus und dann geht es auf den Gemüsefeldern los", sagt Daniel Hausmann. Tomaten und Paprika sind schon in Schalen gesät. In Kürze sollen bestellte Jungpflanzen eintreffen: Petersilie, Salate, Kräuter, Schnittlauch, Rucola, Kohlrabi. "In unserem Folientunnel wird es schon richtig Frühling, hier sind um die 20 Grad", berichtet der Bauer. Asia-Salat, Feldsalat und Postelein wachsen dort derzeit. Im Frühjahr geht es ans Pflanzen, geerntet wird von Ende Juni bis in den Oktober hinein. Zu seinen Plänen für dieses Jahr zählt ein neues Bewässerungssystem.

Einer Sache will Daniel Hausmann treu bleiben: Der Veganer baut und bietet nur das an, was er auch selbst gern isst. In der Arbeit, die ihn von früh bis spät fordert, scheint er völlig aufzugehen: "Es macht Spaß, ich bin echt zufrieden, wie alles geworden ist", sagt der junge Mann lächelnd.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Rochlitz
So

27 °C
Mo

28 °C
Di

28 °C
Mi

21 °C
Do

18 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Rochlitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Rochlitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09306 Rochlitz
Markt 10
Telefon: 03737/49490
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm