Werbung/Ads
Menü

Themen:

1996 bis 1999: Katja Balzer-Jähn.

Foto: Foto: Katja Krause/Archiv Bild 1 / 6

Das machen die früheren Spitzenprinzessinnen heute

Ob Firmenchefin, Marketing-Profi oder angehende Diplomatin: Sie alle waren oder sind Plauener Spitzen-Hoheit. Wie das Amt ihr Leben beeinflusst hat.

Von Elsa Middeke
erschienen am 20.03.2017

Plauen. Wer am 18. Juni neue Plauener Spitzenprinzessin wird, steht noch in den Sternen. Fest steht allerdings, dass sie während ihrer Amtszeit Erfahrungen machen wird, die ihr spannende Begegnungen, wichtige Kontakte und Blicke hinter Kulissen versprechen. Sechs Hoheiten erzählen, was das Amt ihnen persönlich gebracht hat.

Katja Balzer (37) hieß die erste Plauener Spitzenprinzessin während ihrer Amtszeit. Heute hat sie durch Heirat den Namen Balzer-Jähn, lebt in Zschorlau im Erzgebirge und leitet ihre Agentur Pink Models. Eingesetzt seien ihre Models von Bayern bis Österreich, sagt die 37-Jährige. Die Mutter von zwei Söhnen (5 und 11 Jahre alt) ist ausgebildete Sprecherin und moderiert auch Messeauftritte, Talkrunden, Gala-Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen und - natürlich - Modenschauen. "Ich bin selbstsicherer geworden", erklärt sie im Rückblick auf ihre Amtszeit. Zudem hätte sie viele spannende Begegnungen gehabt: So stellte der damalige Außenminister Klaus Kinkel sie bei der 52. Uno-Vollversammlung internationalen Politikern vor.

Nadien Riedel (40) setzt auch heute ihre kommunikative Ader beruflich ein: Sie ist seit 2010 bei "Freie Presse" Anzeigenverkaufsleiterin fürs Vogtland. Mit Partner und Sohn (vier Monate) wohnt die in Oelsnitz geborene junge Mama in Adorf. Bei der Wahl zur Spitzen-Hoheit konnte sie antreten, weil die Ausschreibung das erste Mal vogtlandweit lief, erinnert sie sich. Das niveauvolle Amt fand sie sehr spannend. Die emotionalste Erfahrung als Spitzenprinzessin? "Bei einem Wirtschaftsempfang auf dem Balkon der Prager Botschaft, wo Genscher damals die Ausreise verkündet hatte", erzählt die 40-Jährige. Auftritte in Berlin, in Österreich und in Chicago folgten. Für die Plauener Stadt-Galerie legte Riedel den Grundstein. Während ihrer Amtszeit knüpfte sie Kontakte, auf die sie später im Job zurückgreifen konnte, fügt sie hinzu.

Yamina Cieslik (34) hieß als Spitzenprinzessin noch Hadji mit Nachnamen. Seit 2014 ist sie verheiratet und erwartet im Sommer ihr erstes Kind. Die geborene Hamburgerin kam 1994 nach Plauen. "Meine Mutter stammt aus dem Vogtland", erzählt die Wahl-Dresdenerin. Dort lebt sie seit 2003 und arbeitet bei der Bundeszollverwaltung als Zollamtfrau. Das hoheitliche Amt habe sich nicht auf ihren bereits vorgegebenen Werdegang ausgewirkt, doch privat habe es viel für sie bedeutet: mehr Selbstbewusstsein, Begegnungen mit interessanten Leuten und Blicke hinter Kulissen. Herausgestochen habe für sie ein Termin zur Amtseinführung des damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler in Berlin. "Das war eine aufregende Sache", schildert die 34-Jährige. Sie hätten umgeben von Sicherheitsleuten einige Sätze gewechselt. "Einfach machen!", rät sie Kandidatinnen.

Sophie Gürtler (34) aus Reichenbach begann nach ihrem Studium der Tourismuswirtschaft in der Pressestelle des Landkreises zu arbeiten. Danach wurde sie Büroleiterin beim damaligen Landrat Tassilo Lenk. Von 2010 bis vor Kurzem verantwortete Gürtler Marketing, Vertrieb und Presse beim Verkehrsverbund Vogtland in Auerbach. Seit 1. März macht sie Marketing für den Vogtlandkreis. "Die Ausschreibung hat mich gereizt", verrät die 34-Jährige. Nun könne sie sich in größerem Rahmen fürs Vogtland einsetzen. Deshalb wollte sie auch Spitzenprinzessin werden: die Region bekannter machen und ein positives, modernes Image vermitteln. Durch ihre Amtszeit habe sich ihr Kontakt-Netzwerk vergrößert, so die Marketing-Fachfrau, die einen festen Partner hat. Zudem habe sie im Auftreten und Sprechen vor Publikum Routine gewonnen. "Keine Angst, das Amt ist eine schöne Erfahrung!", macht Gürtler Mut.

Maria Nenner (27) studierte Textildesign in Münchberg, als ihre Eltern sie auf die Spitzenprinzessinnen-Stelle aufmerksam machten. Als Nenner das damalige Amtskleid zum ersten Mal sah, blau und silbern und mit schwarzer Spitze, packte es sie - aber so richtig, schildert sie. "Da wollte ich es unbedingt schaffen", erzählt sie. Durch die Erfahrungen als Hoheit sei sie offener geworden, sie vertrete ihre Meinung nun nachdrücklicher, aber auch diplomatischer, schmunzelt die 27-Jährige, deren Partner ebenfalls in Plauen lebt. Bis Mai 2016 arbeitete Nenner als Designerin bei der Firma Erfal in Falkenstein. Danach wechselte sie zum Plauener Autohaus Voitel, wo sie das Marketing verantwortet. Bewerberinnen rät sie: "Hört auf euer Bauchgefühl und traut euch, was zu sagen, falls mal etwas nicht ganz optimal laufen sollte."

Rika Maetzig (21) ist die jüngste Hoheit von allen. Knapp nach der Wahl wurde sie 18. Zurzeit studiert sie in Jena auf einen doppelten Bachelor in Arabistik und Politikwissenschaften. Danach will die im Juni scheidende Hoheit noch einen Master in Internationalen Beziehungen oder Near and Middle East Studies drauflegen und für längere Zeit ins Ausland gehen - vielleicht nach Israel. Anschließend strebt die 21-Jährige eine diplomatische Ausrichtung an und möchte gern außenpolitisch arbeiten. Sehr viel gelernt habe sie als Hoheit, sagt sie: "Ich habe meinen Horizont um Welten erweitert."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
Wetteraussichten für Plauen
Di

12 °C
Mi

9 °C
Do

9 °C
Fr

11 °C
Sa

10 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Plauen und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Plauen

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt

Jetzt klingelt's nochmal im Nest!

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08523 Plauen
Postplatz 7
Telefon: 03741 408-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
 
 
 
 
|||||
mmmmm