Werbung/Ads
Menü

Themen:

Happening in der Zenkergasse: Das ist die Sorte Veranstaltung, die auch den Menschen einen anderen Blick auf ihre Stadt eröffnet. Pop-up-Stores wären ein weiterer Baustein zur Wiederbelebung der Innenstadt.

Foto: Carsten Steps/Archiv Bild 1 / 2

Pop-up-Stores: Ralf Schallers Idee infiziert die Reichenbacher

Mieter machen mit, Interessenten stehen Schlange, die Initiative wird gelobt. Im Juli könnte die Stadt etwas Innovatives erleben.

Von Ulrich Riedel
erschienen am 21.03.2017

Reichenbach. Mit seiner Idee, das innerstädtische Sorgenkind Zenkergasse drei Tage lang mit so genannten Pop-up-Stores zu beleben, hat der Reichenbacher Ralf Schaller eine Reihe von Mitstreitern infiziert. Inzwischen steht sogar der Termin: In der letzten Sommerferien-Woche, vom 27. bis 29. Juli, soll die Aktion über die Bühne gehen.

Ralf Schaller tritt noch etwas auf die Bremse. "Alles ist im Anfangsstadium, aber es entwickelt sich gut." Er beließ es nicht bei seinem Aufruf Ende Januar, die Innenstadt mit vielfältigen Initiativen aufzupeppen. Inzwischen sprach der Unternehmer mit den meisten Vermietern leer stehender Geschäfte an der Zenkergasse sowie angrenzend an der Zwickauer Straße und Weinholdstraße. Tenor: "Alle sind angetan von der Idee und wollen dabei sein", berichtet der Inhaber und Geschäftsführer der Wurstfabrik Walter Schaller. Aus der Zenkergasse könnte eine Schlendergasse werden - erst für drei Tage und vielleicht sogar wieder dauerhaft...?

Bis zu 20 Läden könnten dabei sein, hofft der Initiator. Gegen einen Obolus übergeben dann die Eigentümer ihre Geschäfte für drei Tage an diverse Händler, die mit ihren Angeboten den Reichenbacher Kunden auf den Zahn fühlen wollen. Was geht in der Stadt? Worauf sind die Kunden besonders scharf? Gibt es Angebotslücken, die sich mit einem neuen Laden schließen lassen?

Bereits jetzt zeichnet sich ein bunter Angebotsmix ab: Ein auf Designermöbel spezialisierter Tischler aus dem Norden des Vogtlandes hat Interesse angemeldet. Eine Kafferösterei aus Burgstädt ist, wie es aussieht, ebenfalls mit im Boot. Auch eine Galerie, ein Steakhouse, ein Spielzeugmacher aus Seiffen, ein Scheren- und Messerschleifer, ein Weinhändler, ein Keramiker, ein Schokoladen- und Pralinenhersteller, sogar eine große Mode-Firma.

Unter den Interessenten sind auch Reichenbacher. Belinda Schäfer (Stoffmotte) möchte ihren Kunden in gechillter Atmosphäre Stoffe zeigen, aus denen sie sich etwas schneidern lassen können. "Eine Super-Idee", lobt sie den Initiator.

Christina Semeleit (Kismet-Kreativagentur) will innovative Foto-Arbeiten anbieten und bewertet Schallers Idee aus der Sicht einer Frau vom Fach: "Diese neuen Denkansätze und Vorschläge schaffen Identität. Genau das braucht Reichenbach." Sie sieht den Pop-up-Store für sich und ihre Kunden als "Chance für einen Blickwechsel". Und weiter: "Wir sind neugierig. Wie wird das bei den Reichenbachern ankommen und wirken?"

Was Ralf Schaller bisher angeschoben hat, das wäre eigentlich die Arbeit eines City-Managers, wie ihn sich viele in Reichenbach wünschen. Die Stadt begleite seine Initiative wohlwollend, sagt der Unternehmer. Sie habe signalisiert, dass für die dreitägige Aktion keine Gewerbeanzeigen nötig seien.

Das bestätigt auf Anfrage Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU). Die auch am Runden Tisch Innenstadt diskutierte Möglichkeit der Pop-up-Stores nennt der OB "eine tolle Idee", um in leer stehenden Geschäften kurzzeitig Angebote zu schaffen. Das sei ein "weiterer Baustein zur Belebung der Innenstadt". Die Stadt, verspricht Kürzinger, "wird die Aktion im Rahmen ihrer Möglichkeiten gern begleiten und unterstützen".

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Do

9 °C
Fr

9 °C
Sa

9 °C
So

14 °C
Mo

17 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
 
 
 
 
|||||
mmmmm