Werbung/Ads
Menü
 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, aus dem Archiv?
Lesen Sie ohne Artikelbegrenzung
und testen Sie das Digitalabo
der Freien Presse!

Hier 1 Monat für 1€ testen!

Bahnverbindung von Chemnitz nach Leipzig verschlechtert sich

Bahnreisende, die von Chemnitz nach Leipzig wollen, müssen sich ab 13. Dezember umgewöhnen. Mit dem neuen Betreiber auf der 81 Kilometer langen Strecke wechseln auch die Züge. Gestern stellte die Mitteldeutsche ...

erschienen am 17.10.2015

22
Unsere Empfehlungen für Sie
Kommentare
22
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 17.12.2015
    12:23 Uhr

    lupo: ...ich liiiiiebe mein Auto!!!!!

    0 0
     
  • 19.10.2015
    15:01 Uhr

    kohlrabischorle: Nix

    für

    ungut,

    aber

    wenn

    ich

    Romane

    lesen

    möchte,

    dann

    kaufe

    ich

    mir

    welche.

    Trotz

    aller

    (manchmal sogar sachlicher)

    Diskussionsfreude

    muss

    ich

    feststellen,

    dass

    früher

    an

    den

    Telefonzellen

    folgender

    Satz

    stand:

    Fasse

    dich

    kurz!

    3 0
     
  • 19.10.2015
    13:29 Uhr

    Juergen79: Guter Beitrag FSB!

    Meine persönliche Meinung dazu:
    Ich finde die derzeitige Bahnanbindung nach Chemnitz für Geschäftsreisende und Dauerpendler unzumutbar und völlig inakzeptabel.
    Den Bahnreisenden wird ein Standard geboten, der nicht mehr zeitgemäß und dem heutigen Stand der Technik und des Komforts entspricht.
    Als größtes Problem sehe ich die nicht vorhandene Barrierefreiheit der Türbereiche in den Waggons. Vor allem für ältere Reisende und beeinträchtigte Reisende ist das Ein- und Aussteigen über die manuellen und schwergängigen Türöffner, sowie die hohen Tritthöhen der Stufen inakzeptabel.

    Ein weiterer Kritikpunkt ist die fehlende Unterstell- / Ablagemöglichkeit von Reisegepäck. Möchte ich mit einer vierköpfigen Familie zum Flughafen, ist es nahezu unmöglich größere Koffer zu verstauen. Selbst vorhandene Ablageflächen entsprechen nicht mehr den heutigen Koffergrößen.

    Ein dritter Kritikpunkt betrifft die generelle Reisezeit und Anschlussbedingungen. Hier verweise ich auf die sehr gut geschilderte Situation von FSB in seinem Beitrag, den ich nur unterschreiben kann.

    Alles in allem ein Rückschritt und Ohrfeige für jeden, der zumindest ansatzweise überlegt, die Bahn für bestimmte Fahrten dem Auto vorzuziehen. Weiterhin ist es für die Region Chemnitz ein klarer Standortnachteil! Ein Ausbau der Chemnitzer Stadthalle zu einem Konferenz- und Tagungszentrum wird mit so einer miserablen Bahnanbindung massiv torpediert. Die Anfahrt-Bedingungen zum Tagungsort werden bei Entscheidern bei der Vergabe überregionaler Tagungen/Konferenzen eine wichtige Rolle spielen.

    Chemnitz braucht dringend einen IC/ICE-Anschluss!!!

    1 6
     
  • 19.10.2015
    13:06 Uhr

    Registrierter: "Chemnitz-Leipzig ist keine Fernbahnanbindung": Ja. Und ganz genau das ist das Problem. Fernbahn abgeschafft (nicht durch die Chemniter OB), die Strecke (außer Neigetechnik) durch Bund und Land (auch nicht durch die Chemniter OB ;-) ) nicht ausgebaut (Elektrifizierung, zweites Gleis) und nun auch noch der Transport dahin -unter bislang vorhandenem- Niveau. ich denke, darin sind wir uns einig. Oder? :-)

    0 2
     
  • 19.10.2015
    12:58 Uhr

    Registrierter: Ich verstehe nicht, warum bei der Deutschen Bahn immer so viel Geld für Züge augegeben wird, wenn es auch so einfach geht. Wozu meckern, was will man denn als Chemnitzer mehr?

















    ;-)

    0 2
     

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm