Menü
 
Diesen Artikel ...
 
Kommentare
12
(Anmeldung erforderlich)
  • 18.04.2012
    11:06 Uhr

    Emma0815: @wundesknie
    Ich finde die Benzinpreise auch viel zu hoch, das hab ich nicht bestritten. Aber deshalb die anderen "bluten" zu lassen nur weil man selber "leidet" ist einfach arm, tut mir Leid. Diese Aussage fördert einen Zweiklassengesellschaft. Vielleicht sollten Sie sich das mal selber zu Herzen nehmen!!!!!

    0 0
     
  • 17.04.2012
    20:45 Uhr

    wundesknie: ja emma 0815 ihrer meinung nach halt auch nur :: immer die anderen. so prägt man 2 klassengesellschaften

    2 0
     
  • 17.04.2012
    19:17 Uhr

    HorrorBeetle: Genaugenommen hat der VMS gar nichts mit dem ÖPNV-Angebot zutun. Als Träger des SPNV (Schienenpersonennahverkehr) kümmert er sich nur um die Regionalzüge, nicht um die Busse auf der Straße. Träger des ÖPNV sind die Landratsämter und die kreisfreie Stadt Chemnitz. Das ÖPNV-Angebot wird also in den Landkreisen gemacht, erhöht/ verringert und eben auch finanziert.
    Die Tarife des VMS sind einheitliche Preise, welche sich ganz nüchtern an den Kostenstrukturen der Unternehmen orientieren (z. B. CVAG, REGIOBUS, RVE etc.) und natürlich NICHT kostendeckend sind!!!

    Im Übrigen beschließt nicht der VMS die Tarife, sondern dessen Verbandsmitglieder, was wiederum die Landkreise und die Stadt Chemnitz und somit die Politik ist!

    So viel zum Hintergrund!

    0 0
     
  • 17.04.2012
    16:52 Uhr

    ZwischenDenZeilen: Gefährliche Strategie des VMS, stumpf die Preise anzuheben. Ohne echte Mehrwerte sitzen bleiben Bus und Bahn die Notlösung anstatt die bessere Alternative zum PKW zu werden.

    1 0
     
  • 17.04.2012
    16:28 Uhr

    Ballfreund: Ich wusste, daß diese Argumente kommen würden. Natürlich sieht die Rechnung anders aus, wenn man Anschaffung, Versicherung und Werkstatt mit einbezieht. Diese Rechnerei funktioniert aber nur, wenn man sich das Auto ausschließlich wegen der Fahrt zur Arbeit anschafft. Dem ist aber in den meisten Fällen nicht so. Und somit steht der PKW sowieso vor der Tür und verursacht diese Kosten, selbst wenn man auf die CVAG umsteigt. Von daher ist die Rechnung mit den reinen Spritkosten durchaus korrekt. Alternativ empfiehlt sich in den Sommermonaten sowieso das Rad.

    0 3
     

 
 
 
Sächsische Wahlbörse
CDU
39,9%
39,9%
LIN
18,4%
18,4%
SPD
14,1%
14,1%
FDP
3,9%
3,9%
GRU
6,3%
6,3%
NPD
4,2%
4,2%
AFD
8%
8%
SON
5,4%
5,4%

Zur Wahlbörse

Und so funktioniert's

 
 
Westsachsen - Motor der Wirtschaft

Die Wirtschaftsregion stellt sich vor

Sachsen ist und bleibt ein Industrieland. Und vor allem in Westsachsen - dem "Motor der Wirtschaft" - sind zahlreiche Unternehmen zuhause. Entdecken Sie im Wirtschaftsmagazin der Region innovative Entwicklungen sowie unternehmerische Erfolgsgeschichten. 

weiter lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Shop-Tipp

Mein Sommer am See

Die erste Liebe, eine nicht ganz einfache Mutter-Tochter-Beziehung und ein geheimnisvolles Päckchen aus der Vergangenheit
zum Artikel
 
Shop-Tipp

Erlebnistour "Bergwerk Sondershausen - auf den Spuren der Bergleute"

exklusive Erlebnistour der Freien Presse - inkl. Grubeneinfahrt, Fahrt mit Spreewaldkahn, Besichtigung Museen, Mittagessen
zum Artikel
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm