Menü
 

Unbekannter täuscht Brand in Leisnig vor

erschienen am 27.02.2016

Leisnig (dpa/sn) - Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Samstag in Leisnig einen Brand vorgetäuscht und damit Feuerwehr und Polizei auf Trab gehalten. Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, ging der Notruf gegen 02.10 Uhr ein. Nach den Schilderungen sollte auf dem Leisniger Markt der Dachstuhl eines Hauses brennen, in dem sich angeblich auch noch Menschen befanden. Feuerwehr und Polizei rückten mit mehreren Fahrzeugen an. Der Notruf erwies sich als Falschmeldung. Gegen den unbekannten Anrufer wurde Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen erstattet. Wenn der Täter ermittelt werde, müsse er wohl die Kosten des Einsatzes von Polizei und Feuerwehr bezahlen, hieß es.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Unsere Empfehlungen für Sie
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
Helfen Sie mit!
 
 
Adventstermine im Überblick
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm