Werbung/Ads
Menü
Wetterübersicht
 

Das Wetter in Sachsen am 26.04.2017

Großwetterlage

Mit nordöstlichen Winden strömt polare Luft von Lappland über Südskandinavien zu den Britischen Inseln. Auch das nördliche Mitteleuropa wird dabei von kühler Luft erfasst. Die Folgen sind Regen-, Schnee- und Graupelschauer sowie örtliche Gewitter. Unterdessen befindet sich zwischen dem Baltikum, den deutschen Mittelgebirgen und Frankreich ein Regenband. Südosteuropa profitiert von Sonnenschein.

Aussichten für die Region

Heute

Morgen

Biowetter

 

powered by
powered by wetternet

 
 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Drehung des Windes mit der Höhe

Infolge des Einflusses der ablenkenden Kraft der Erdrotation und der Reibung am Boden weht der Wind aus dem Hoch heraus und in das Tief hinein. Da der Einfluss der Reibung mit dem Boden am größten ist und mit zunehmender Höhe abnimmt, ändert sich der Wind mit der Höhe und wird zum geostrophischen oder Gradientwind, der parallel zu den Isobaren weht und unter Rechtsdrehung an Geschwindigkeit zunimmt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm