Menü
 
Wetterübersicht
 

Das Wetter in Sachsen am 30.08.2016

Großwetterlage

Hoch Harald liegt mit seinem Zentrum über den Niederlanden und Norddeutschland. Dank der Verbindung zum Azorenhoch herrscht vom Atlantik bis ins östliche Mitteleuropa und nach Südschweden strahlender Sonnenschein. Über den Alpen sind noch immer gewittrige Schauer unterwegs. Im Nordwesten und Nordosten Europas dominieren Tiefdruckgebiete mit ergiebigem Regen.

Aussichten für die Region

Heute

Heute gibt es viel Sonnenschein und nur selten Wolken, und die Temperaturen steigen am Tage auf 18 bis 24 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 11 bis 8 Grad zurück. Der Wind weht nur schwach aus nördlichen Richtungen.

Morgen

Morgen herrscht größtenteils ungetrübter Sonnenschein. Dabei kühlt es sich morgens auf 11 bis 8 Grad ab, im Tagesverlauf werden dann 20 bis 26 Grad erreicht. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Südost.

Biowetter

Die derzeitige Witterung regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Sie sorgt für ein relativ gutes Wohlbefinden und bringt erhöhte Arbeitsleistung und verbessertes Konzentrationsvermögen mit sich. Die Unfallgefahr ist somit vermindert. Auf Menschengruppen, die anfällig für Kopfweh- und Migräneattacken sind, wirkt sich die Witterung allerdings negativ aus.

 

powered by
powered by wetternet

 
 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Monsunregen

Diese Regenfälle treten vor allem in Süd- und Südostasien während der Sommermonate auf, also zur Phase des Südwestmonsuns. Beispielsweise haben sich Luftmassen auf ihrem langen Weg über dem Indischen Ozean mit sehr viel Feuchtigkeit aufgesogen, die sie dann vermehrt über Land abregnen lassen. Dabei kommt es besonders bei Luvlagen von Gebirgen zu teils erheblichen Niederschlägen, wie zum Beispiel an den Westghats in Indien oder im Südwestsektor Sri Lankas. Cherrapunji in Indien ist die niederschlagsreichste Station weltweit mit Jahresniederschlägen von über 10.000 Millimetern (Maximum: 26461 Millimeter pro Jahr)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm