Menü
 

Die 15 windigsten Orte der Region am 05.12.2016


Übersicht

zurück drucken
 

 
 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Immissionen

Der Begriff Immission stammt aus dem Lateinischen von immittere (hineinsenden). Darunter versteht man die Einwirkung von unmittelbar oder mittelbar durch menschliche Tätigkeit verursachte Emissionen auf die Umwelt, also auf Ökosysteme, Menschen, Tiere, Pflanzen und Gegenstände. Immissionen werden auch als Umwelteinwirkungen bezeichnet. Zu den Immissionen gehören vorwiegend Luftverunreinigungen, Geräusche, Gerüche, Erschütterungen, Licht, Strahlen und Wärme. Weitere Einwirkungen sind denkbar, beispielsweise durch Pollenimmission gentechnisch manipulierter Pflanzen. Im Gegensatz dazu bezeichnet die Emission, die von einem Verursacher abgegebene Wirkung (zum Beispiel Schadstoffausstoß aus einem Kamin).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm