Menü

Themen:

 
Jugendlichen zwischen 9 und 14 Jahren wollen mehr mitreden.

Foto: Rainer Jensen/Symbolbild

Studie: Kinder wünschen sich mehr Mitbestimmung

erschienen am 26.08.2013

Münster/Berlin (dpa) - Von wegen Politikverdrossenheit: Laut einer Studie will eine große Mehrheit der Jugendlichen zwischen 9 und 14 Jahren mitreden, wenn es um Entscheidungen in ihrem Umfeld geht.

Zwei Drittel der Befragten wünschen sich laut LBS-Kinderbarometer eine Beteiligung an Entscheidungen in ihrer Stadt oder Gemeinde. Aber nur ein Drittel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland gab an, das Gefühl zu haben, dass die eigene Meinung auch etwas zählt.

67 Prozent beklagten, bei Entscheidungen nicht gefragt zu werden. Das ergab eine Studie, die die Bausparkasse LBS West am Montag in Berlin vorstellte. Bundesweit waren in der repräsentativen Umfrage 10 000 Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren befragt worden. Fragen nach der Mitbestimmung wurden zum ersten Mal gestellt.

25 Prozent der Befragten gaben an, sich ehrenamtlich in der Schülervertretung oder der Kirchengemeinde zu engagieren. Laut Studie ist dies ein Beleg dafür, dass die Kinder «echten Gestaltungswillen haben». Christian Schröder vom LBS-Kinderbarometer: «Kinder haben häufig erfrischend unkonventionelle Ideen, wir sollten ihnen viel häufiger zuhören und ihr Engagement für die Gesellschaft fördern.»

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) sagte über das Ergebnis der Studie: «Auf dieser Begeisterung müssen wir aufbauen. Wir sollten den Wunsch nach möglichst früher Beteiligung an Wahlprozessen ernst nehmen und, wo immer es geht, verstärken. Deshalb bieten wir auch zur kommenden Bundestagswahl wieder eine Juniorwahl an.» Dabei würden bundesweit über 500 000 Jugendliche an mehr als 2200 Schulen im Vorfeld der Bundestagswahl ihre Stimme abgeben. Das Ergebnis werde am Wahlsonntag (22. September) unter www.juniorwahl.de veröffentlicht.

Die UN-Kinderrechts-Konvention aus dem Jahr 1990, die auch von der Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet wurde, sieht die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der politischen Meinungsbildung vor. 83 Prozent der Befragten wussten das nicht. Die UN-Konvention ist in den ostdeutschen Ländern bekannter als im Westen. In Brandenburg kannten 37 Prozent die Konvention, in Mecklenburg-Vorpommern sind es noch 34 Prozent. Das untere Drittel bilden Baden-Württemberg (26 Prozent), Sachsen und Hamburg (25 Prozent) und Hessen 24 Prozent.

LBS-Kinderbarometer

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
Lesen Sie auch:
  • 20.07.2016
  • freiepresse.de
  • Deutschland
Sebastian Willnow/Archiv
Länder schieben deutlich öfter ab1

Dresden/Wien (dpa) - Die Zahl der Abschiebungen hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bundesweit deutlich zugenommen.Fast alle Länder steigerten ... weiter lesen

  • 13.07.2016
  • freiepresse.de
  • Deutschland
https://twitter.com/polizeiberlin
Razzien wegen Internet-Hetze und Hasskriminalität10

Wiesbaden/München/Berlin (dpa) - Im Kampf gegen Hassbotschaften im Internet hat die Polizei in 14 Bundesländern Wohnungen durchsucht.Von rund 60 Beschuldigten ... weiter lesen

  • 10.07.2016
  • freiepresse.de
  • Deutschland
Bernd von Jutrczenka/Archiv
Länder wollen Notunterkünfte für Flüchtlinge schließen2

Berlin (dpa) - Turnhallen werden wieder für den Schulsport geöffnet, Messehallen geräumt, Wohncontainer abgebaut, Kasernen an die Truppe zurückgegeben: ... weiter lesen

  • 15.05.2016
  • freiepresse.de
  • Deutschland
Ralf Hirschberger/Illustration
Gesundheitskarte für Flüchtlinge kommt nur schleppend voran 

Berlin (dpa) - Die Einführung einer Gesundheitskarte für Flüchtlinge kommt nur schleppend voran. Zwar wird seit langem darüber diskutiert, doch die zuständigen ... weiter lesen

 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
Die Blaue Börse jetzt neu!

Schalten Sie Ihre Anzeige noch auffälliger - mit Farbfoto oder mit größerer Überschrift! Ihre Anzeige erscheint mittwochs in der Freien Presse und gratis dazu 7 Tage im Internet.

► Zeitungsanzeige inserieren
► Online Only Anzeige inserieren

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm