Werbung/Ads
Menü

Themen:

 
Roland Weihrauch/dpa
Zu wenig Gemüse im Schulessen 2

Bislang gibt es nur freiwillige Standards für die Verpflegung. In Sachsen jedoch ist nicht eine einzige Schule zertifiziert. weiterlesen

 
  
Die verlassenen Mütter  
Oliver Favre

Wenn Kinder flügge werden, können viele schwer loslassen - Eine Buchautorin sieht darin Angst vor Kontrollverlust weiterlesen

 
 
Der Tag der offenen Tür im Druckzentrum!

Erleben Sie Ihre Zeitung am 14. Mai 2017 von 10 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür im Druckzentrum der Freien Presse, Winklhoferstr. 20 ganz nah! Wir freuen uns auf Sie! mehr

 
 
  
Glücklich allein  
Jens Kalaene/dpa

Immer mehr Frauen sind auch ohne Mann glücklich - und schaffen damit die beste Voraussetzung für eine Partnerschaft. weiterlesen

 
  
Wechselkinder - zwei Beispiele aus Sachsen 
Silvia Marks/dpa

Wenn Kinder nach einer Trennung der Eltern zwischen Vater und Mutter pendeln, nennen Juristen das Wechselmodell. Das klingt nach Stress, soll aber dem Kindeswohl dienen. Doch was heißt Kindeswohl? weiterlesen

 
 
  
Liebe zu dritt 4
Ohde/face to face

Polyamoröse lieben mehrere Partner gleichzeitig - allerdings anders als in den 1970ern. Wie klappt das? weiterlesen

 
  
Wenn Liebe in Hass umschlägt  
Nicolas Armer/dpa

180 Mails und 120 Anrufe am Tag: Stalker können anderen Menschen das Leben zur Hölle machen. Aber Gesetze allein helfen wenig. Darum tagt in Berlin die größte Stalkingkonferenz seit 2005. weiterlesen

 
 
  
Im Dschungel der Pflegekosten 1
Toni Söll

Die "Freie Presse" untersucht die Auswirkungen der Pflegereform. Diesmal geht es um Unterkunft, Verpflegung und Investitionen. weiterlesen

 
  
Kind, Karriere, Krise? 1
Ronald Bonss

Jeder Tag ist ein Spagat, sagt eine Bautznerin, die selbst Mutter und Unternehmerin ist. weiterlesen

 
 
  
Kind ja, Liebe nein 1
Kay Nietfeld/dpa

Co-Parenting-Partner sind Eltern, führen aber bewusst keine Paarbeziehung. Internetbörsen helfen, sich zu finden. weiterlesen

 
  
Linke oder rechte Hand? 1
K. Rudolph

Mehr als jedes sechste Kind ist Linkshänder. Weil es viele nicht wissen, gibt es oft Probleme in der Schule. Eine Ergotherapeutin aus Sachsen rät zu einem speziellen Test. weiterlesen

 
 
  
Wenn Frauen jüngere Männer lieben  
Jens Kalaene/ dpa

Die Außenwelt reagiert auf das Modell immer noch kritisch. Doch es kann funktionieren - wenn es nicht ein K.o.-Kriterium gibt. weiterlesen

 
  
Sachsen hat bundesweit die wenigsten Kaiserschnitte 4
Daniel Karmann/dpa

Chemnitz. Eine Krankenkasse unterstützt Kliniken, die natürliche Geburten fördern. Das hat nicht nur finanzielle Gründe. weiterlesen

 
 
  
Mit dem Kopf durch die Wand  
Caroline Seidel/dpa

Die Pädagogin und Buchautorin Ingrid Löbner spricht über trotzige Kinder, Eltern im Dauerstress und zu starre Regeln. weiterlesen

 
  
Liebe auf Distanz  
Imago

Immer mehr Paare führen eine Fernbeziehung. Das kann die Liebe beleben. Aber auch killen. weiterlesen

 
 
  
Babymesse zeigt neue Trends: Trinksauger und Nasenputzer 
Sebastian Kahnert

Dresden (dpa/sn) - Die Messe «Babywelt» zeigt am Wochenende in Dresden neue Produkte für den Nachwuchs. Aber auch werdende und junge Eltern sollen bei ... weiterlesen

 
  
Nachsitzen mit Profis  
Robert Michael

Jeder sechste Schüler in Sachsen nimmt Nachhilfe. Jetzt sind die Privatlehrer wieder besonders gefragt. Ein Überblick. weiterlesen

 
 
  
Liebe ja, Sex nein  
Plainpicture/Lightmotiv/Richard Baron

Wer asexuell ist, spürt keinerlei Begehren - aber durchaus den Wunsch nach Nähe und Geborgenheit. weiterlesen

 
  
Abenteuer Elternzeit  
Hagen und Susi Pacher

Immer mehr Paare zieht es in der Kinderauszeit in die Welt. Eine Familie aus Sachsen über gute und schlechte Erfahrungen. weiterlesen

 
 
  
Zusammen - und doch getrennt 9
plainpicture/Rainer Berg/Kniel Synnatzschke

Mingles sehen sich als ein Paar, klammern aber den Alltag aus. Eine unverbindliche Form der Liebe, die immer mehr Anhänger findet, aber nicht nur Vorteile hat. weiterlesen

 
  
Patchworkfamilie: Du hast mir gar nichts zu sagen  
privat

Jedes vierte Kind in Sachsen wächst nur bei einem Elternteil auf - meist bei der Mutter. Hat sie dann irgendwann wieder einen neuen Partner, gibt es oft ... weiterlesen

 
 
 
 

 
 
 
 
Quiz zum Heiraten
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Hat das "Insellicht" wirklich etwas mit der Insel zu tun?
Onkel Max
Tomicek

Wir sind 1939 in eine Wohnung auf dem Kaßberg in Chemnitz gezogen und hatten dort bis 1948 keinen Strom, sondern in der Küche und Stube nur Gaslicht. In der Schlafstube war Gas verboten. Eine Freundin von mir wohnte ein Geschoss unter uns. Sie benutzte gelegentlich das Wort "Insellicht" und meinte damals dasselbe wie wenn wir heute vom Entzünden einer Kerze reden. Aber woher kommt dieser Ausdruck? (Diese Frage hat Helga Dorer aus Chemnitz gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken & Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte von Annaberg bis Zwickau finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm