Werbung/Ads
Menü

Themen:

 
Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth auf der Eins 

«Das Kind in dir muss Heimat finden» von Stefanie Stahl ist ein Dauer-Erfolg. In dieser Woche rückt der Pschologie-Ratgeber auf den zweiten Rang vor. Verbessern konnte sich auch Alexandra Reinwarth mit ihrer saloppen Lebenshilfe. weiterlesen

 
Finanzrechner
Tagesgeld-Vergleich
Laufzeit:3 Monate, Betrag 10.000 €
  Anbieter Zinssatz Zinsertrag  
1 Advanzia-Bank 1,00 % 20,59 € zum Anbieter
2 Consorsbank 0,80 % 20,00 € zum Anbieter
3 ING-DiBa 0,75 % 18,75 € zum Anbieter
4 Renault Bank direkt 0,70 % 17,51 € zum Anbieter
5 MoneYou 0,50 % 12,50 € zum Anbieter

Festgeld-Vergleich
Laufzeit:12 Monate, Betrag 10.000 €
  Anbieter Zinssatz Zinsertrag  
1 Klarna 1,00 % 100,00 € zum Anbieter
2 Ferratum Bank 0,85 % 85,00 € zum Anbieter
3 Amsterdam Trade Bank 0,80 % 80,30 € zum Anbieter
4 Deniz-Bank 0,75 % 75,00 € zum Anbieter
5 Crédit Agricole 0,71 % 71,00 € zum Anbieter

Sparbuch-Vergleich
Laufzeit:3 Monate, Betrag 1.000 €
  Anbieter Zinssatz Zinsertrag  
1 Merkur Bank 0,50 % 1,24 € zum Anbieter
2 VTB Direktbank 0,30 % 0,75 € zum Anbieter
3 Targobank 0,05 % 0,13 € zum Anbieter
Sparplan-Vergleich
Laufzeit:1 Jahre, Betrag 100 €
  Anbieter Zinssatz Zinsertrag  
1 Spar-&Bauverein Hann. 2,25 % 14,60 € zum Anbieter
2 Spar-&Bauverein Hann. 0,65 % 4,23 € zum Anbieter
3 Cosmos Direkt 0,30 % 1,98 € zum Anbieter
4 Targobank 0,14 % 0,93 € zum Anbieter
5 Spar-&Bauverein Hann. 0,10 % 0,66 € zum Anbieter
Baugeld-Vergleich
Laufzeit:10 Jahre, Betrag 100.000 €
  Anbieter Zinssatz gezahlte Zinsen  
1 1822direkt 0,90 % 7.889,98 € zum Anbieter
2 Sparda-Bank BW 0,97 % 8.500,80 € zum Anbieter
3 Degussa Bank 1,10 % 9.633,84 € zum Anbieter
4 Debeka 1,20 % 10.504,43 € zum Anbieter
5 Allianz LV 1,21 % 10.591,52 € zum Anbieter

Ratenkredit-Vergleich
Laufzeit:36 Monate, Betrag 10.000 €
  Anbieter Zinssatz gezahlte Zinsen  
1 SWK Bank 2,20 % 339,20 € zum Anbieter
2 Postbank 2,47 % 380,96 € zum Anbieter
3 Santander Cons. 2,48 % 382,40 € zum Anbieter
4 Degussa Bank 2,49 % 384,20 € zum Anbieter
5 CreditPlus-Bank 2,59 % 399,68 € zum Anbieter

 
  
Sozialwahl: Wahlunterlagen für Sehbehinderte bestellen 
Arno Burgi

Gerade für Menschen mit einer Behinderung dürften die Sozialwahl von großer Bedeutung sein. Doch Versicherte, deren Sehvermögen stark eingeschränkt ist, können die Unterlagen oft gar nicht lesen. Für sie gibt es daher Hilfsmittel. weiterlesen

 
 
In 24 Stunden zum Kredit: Eilkredit-Service.com macht es möglich

Die Firma Maxxkredit als eines der bundesweit größten Unternehmen für private Finanzierungen bietet mit seinem Eilkredit-Service jetzt Ratenkredite, Umschuldungen und Baufinanzierungen innerhalb von 24 Stunden. Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich… weiter lesen

 
 
  
Rente zu Unrecht bezogen: Haften Kinder für die Eltern? 
Peter Kneffel

Stirbt der Bezieher einer Rente, enden eigentlich die Zahlungen. Nicht so in diesem Fall. Die Witwe ließ das Geld weiterhin aufs Konto fließen. Erst als die Tochter eine Generalvollmacht der Mutter erhält, fliegt das auf. Die Frage ist: Wer muss die Rückzahlung leisten? weiterlesen

 
  
Bestatter online finden: Darauf sollten Angehörige achten 
Sophia Kembowski

Selbst für Bestattungen lassen sich die Preise im Internet vergleichen. Und auch da lauern Fallstricke. So musste der Bundesgerichtshof nun über ein lückenhaftes Angebot urteilen. Darüber hinaus sollten Angehörige die Offerten genau vergleichen - so sollten sie vorgehen. weiterlesen

 
 
  
Umfrage: Deutsche sparen für Konsumgüter 
Mascha Brichta

Sparen? Ja, gerne. Vor allem für größere Anschaffungen legen Bundesbürger momentan Geld beiseite. Auf lukrative Anlageformen achten sie dabei allerdings nicht, wie eine Umfrage zeigt. weiterlesen

 
  
Steuererklärung: Kein Verspätungszuschlag bei Frist-Fehler 
Andrea Warnecke

Wer die Hilfe eines Steuerberaters oder Lohnsteuerhilfevereins in Anspruch nimmt, hat für seine Steuereklärung bis zum 31. Dezember Zeit. Allerdings kann das Finanzamt verlangen, dass die Erklärung vorzeitig abgegeben wird. Das muss aber ausreichend begründet werden. weiterlesen

 
 
  
Fehlgeleitete Rente muss an Berechtigten gezahlt werden 
Andreas Gebert

Manchmal passiert es einfach. Man vertut sich bei den Kontoangaben - und schon landet die Rente auf einem fremden Konto. Wer denkt, mit einer Korrektur ist die Angelegenheit erledigt, der irrt. Das zeigt folgender Fall. weiterlesen

 
  
Entlassung von Nachlassverwalter nur bei Pflichtwidrigkeit 
Jens Büttner

Der Nachlass eines Verstorbenen kann Probleme bereiten. Viele beantragen deshalb einen professionellen Verwalter. Sie müssen aber darauf achten, dass sie ihn nur in ganz bestimmten Fällen wieder entlassen dürfen. weiterlesen

 
 
  
Indexfonds für Kenner: Investieren in Small-Caps 
Franziska Gabbert

Klein, aber oho: Aktien aus der zweiten Reihe bieten häufig gute Renditechancen. Anleger können in diese sogenannten Small-Caps auch bequem über Indexfonds investieren - und damit ihr Depot etwas aufpeppen. weiterlesen

 
  
Wann sich ein Forward-Darlehen lohnt 
Andrea Warnecke

Traumhafte Zeiten für Immobilienfinanzierer. Zinsen auf Darlehen sind historisch niedrig. Doch wie lange noch? Kommt die Zinswende, steigen die Bauzinsen. Wer bald eine Anschlussfinanzierung braucht, kann sich schützen - mit einem Forward-Darlehen. Wann lohnt sich der Abschluss? weiterlesen

 
 
  
Aktien kaufen: So kommen Anleger an Wertpapiere 
Frank Rumpenhorst

Viele Sparer schrecken vor einer Geldanlage in Aktien zurück. Viel zu kompliziert und riskant erscheint das Geschäft. Doch weit gefehlt. Hier sind die wichtigsten Tipps für Einsteiger. weiterlesen

 
  
Straßenausbaubeiträge geltend machen: BFH fällt Entscheidung 
Frank Leonhardt

Künftig könnten Immobilienbesitzer für Handwerkerleistungen, die auf öffentlich-rechtlicher Grundlage erfolgen, einen zusätzlichen Steuerbonus erhalten. Der Bundesfinanzhof entscheidet demnächst in dieser Frage. weiterlesen

 
 
  
Wie heikel ist das Kleingedruckte beim Zahlen an der Kasse? 
Oliver Berg

Schnell etwas unterschreiben, ohne es zu lesen? Was sonst ziemlich riskant wäre, tun Millionen Kunden regelmäßig bei Kartenzahlungen an der Ladenkasse. Verbraucherschützer verteidigen die Methode - mit einem Warnsignal. weiterlesen

 
  
Getrennte Eltern können Kinderfreibetrag übertragen 
Andrea Warnecke

Der Kinderfreibetrag macht sich für viele Eltern steuerlich bezahlt. Trennen sich Eltern, können sie den Kinderfreibetrag komplett auf einen von ihnen übertragen. Allerdings lohnt sich das nicht immer. weiterlesen

 
 
  
Warum Exchange Traded Funds vom Wert des Index' abweichen 
Frank Rumpenhorst

Der Börsenindex gibt vor, wie sich Fonds entwickeln. Allerdings kommt es immer wieder zu Abweichungen. Das müssen vor allem Anleger berücksichtigen, die in den Exchange Traded Funds investieren. weiterlesen

 
  
Fondsbesteuerung wird ab 2018 geändert 
Andrea Warnecke

Die Steuerregeln für Investmentfonds ändern sich ab kommenden Jahr. Zu beachten sind dabei einige Details. Der Fondsverband BVI weist auf die wichtigsten Punkte hin. weiterlesen

 
 
  
Finanzberatung: Vertrauen ist gut - Kontrolle besser 
Monique Wüstenhagen

Sein Geld richtig anzulegen, ist nicht einfach. Es gibt viele Produkte, die oft nicht einfach zu verstehen sind. Dennoch sollten Sparer nicht unvorbereitet zu einer Finanzberatung gehen. Folgende Punkte sollten sie sich vorher überlegen: weiterlesen

 
  
Geldautomaten-Gebühr: Verbraucherschützer klagen 
Tobias Kleinschmidt

Banken und Sparkassen drehen in der Zinsflaute an der Gebührenschraube. Einige verlangen von ihren eigenen Kunden Geld fürs Abheben am Bankautomaten. Rechtlich kann das problematisch werden. weiterlesen

 
 
  
Auch kinderlose Ehepaare sollten Erbfolge regeln 
Mascha Brichta

Wollen sich Ehepartner gegenseitig absichern, müssen sie zwei Dinge beachten: Zum einen sollten sie ein Testament aufsetzen und dabei die richtige Formulierung wählen. Darüber hinaus ist ein Pflichtteilsverzicht ihrer Eltern ratsam. weiterlesen

 
  
Betriebskostenabrechnung macht sich steuerlich bezahlt 
Andrea Warnecke

Wer seine Steuererklärung macht, sollte seine Betriebskostenabrechnung nicht vergessen. Denn viele der darin aufgeführten Posten können Mieter beim Finanzamt geltend machen. weiterlesen

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wem "gehört" eigentlich Geld?
Onkel Max
Tomicek

Wem gehört das Geld, also Münzen und Scheine, die die Europäische Zentralbank ausgibt? Dem Staat, dem Bürger, der es besitzt? Kann man es überhaupt besitzen, oder benutzt man es nur? (Diese Frage hat Paul Eisenblätter aus Mülsen im Landkreis Zwickau gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken & Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte von Annaberg bis Zwickau finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm