Werbung/Ads
Menü

Themen:

Anleger sollten Finanzberatern nicht einfach freie Hand lassen.

Foto: Monique Wüstenhagen

Finanzberatung: Vertrauen ist gut - Kontrolle besser

Sein Geld richtig anzulegen, ist nicht einfach. Es gibt viele Produkte, die oft nicht einfach zu verstehen sind. Dennoch sollten Sparer nicht unvorbereitet zu einer Finanzberatung gehen. Folgende Punkte sollten sie sich vorher überlegen:

erschienen am 21.04.2017

Stuttgart (dpa/tmn) - Viele Anleger und Sparer vertrauen ihrem Finanzberater. Das Problem: «Die Beratung ist oft eigentlich ein Verkauf», sagt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart.

Berater bekommen für den Abschluss meist eine Provision. Wichtig deshalb: «Sie müssen während des Gesprächs kritisch bleiben.»

Unerlässlich ist auch die Vorbereitung: «Machen Sie sich Gedanken über ihre Ziele und Vorstellungen», sagt Nauhauser. Das hilft bei der Auswahl der passenden Finanzprodukte. «Sie sollten die Angebote außerdem gut prüfen.»

Am besten ist es, Anleger suchen nach ähnlichen Produkten und vergleichen sie mit den Vorschlägen des Finanzberaters. Wer nicht vollständig von dem Angebot überzeugt ist, sollte besser nicht unterschreiben.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Was wird aus Patientenakten, wenn die Arztpraxis schließt?
Onkel Max
Tomicek

Was geschieht mit Patientenakten, wenn ein niedergelassener Mediziner seine Praxis schließt? (Diese Frage stellt Jürgen Hanke aus Chemnitz.)

Antwort lesen
 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken & Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte von Annaberg bis Zwickau finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm