Menü

Themen:

 

 

Tillich und Sobotka sprechen über Verkehrsverbindungen und Crystal

erschienen am 13.03.2014

Berlin (dpa/sn) - Bei seinem Antrittsbesuch in Berlin ist der neue tschechische Ministerpräsident Bohuslav Sobotka am Donnerstag auch mit Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) zusammengetroffen. Themen des Gesprächs in der tschechischen Botschaft seien der Ausbau der Eisenbahnverbindung Berlin-Prag, die Schiffbarkeit der Elbe und der Kampf gegen die synthetische Droge Crystal gewesen, sagte Tillich anschließend.

«Der tschechische Ministerpräsident hat mich eingeladen, mit meinem Innenminister und dem Verkehrsminister nach Prag zu kommen, um hier deutliche und klare Vereinbarungen für die Zukunft zu treffen.» Der Besuch solle noch vor der Sommerpause stattfinden.

Sobotka sei es «sehr ernst mit dem Kampf gegen die synthetische Droge», sagte Tillich weiter. Schon im Gespräch mit dem polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk habe Sobotka deutlich gemacht, dass er dabei auch die Kooperation der polnischen Regierung erwarte. «Das heißt, dass dort Gesetzesänderungen vorgenommen werden müssen, die die Abgabe der Grundstoffe zur Herstellung dieser synthetischen Droge rezeptpflichtig beziehungsweise verschreibungspflichtig machen, so wie es in der Tschechischen Republik ist», sagte Tillich.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Lesen Sie auch:
  • 20.09.2016
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Arno Burgi
Tillich mahnt Geschlossenheit in der Union an 

Dresden (dpa) - Angesichts der jüngsten Wahlniederlagen der CDU hat Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich klare Positionen und Geschlossenheit ... weiterlesen

  • 15.07.2016
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Ralf Hirschberger/Archiv
Sächsische Fernstrecken erhalten Priorität 

Dresden (dpa/sn) - Der Ausbau sächsischer Fernstrecken der Bahn soll im Bundesverkehrswegeplan Priorität erhalten. Das teilte die Staatskanzlei in Dresden ... weiterlesen

  • 21.09.2016
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Rainer Jensen
Rechtsextreme: Tillich und Woidke nehmen Osten in Schutz 

Berlin (dpa) - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat die Ostdeutschen gegen den Vorwurf einer besonderen Neigung zum Rechtsradikalismus ... weiterlesen

  • 07.07.2016
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Arno Burgi/Archiv
Tillich erwartet Entgegenkommen bei Asylkosten 

Berlin (dpa) - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) erwartet im Streit um Flüchtlingskosten ein deutliches Entgegenkommen des Bundes. Die ... weiterlesen

 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Woher kommen die "Eselsohren"?
Onkel Max
Tomicek

Wieso nennt man eingeknickte Buchseiten so? (Die Frage stellte Lukas Priebe aus Limbach-Oberfrohna.)

Antwort lesen
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm