Menü

Themen:

 
Martin Fenin zurück im Cottbus-Training

Foto: DANIEL ROLAND (AFP)

Energie Cottbus: Fenin nach Hirnblutung zurück

erschienen am 22.02.2012

Fußball-Profi Martin Fenin ist nach seiner im Oktober erlittenen Hirnblutung und der Erkrankung an Depressionen ins Mannschaftstraining von Zweitligist Energie Cottbus zurückgekehrt. Der Stürmer trainierte am Mittwoch erstmals wieder mit seinen Teamkollegen, nachdem ihm ein Spezialisten-Team des Unfall-Krankenhauses Berlin die Leistungssportlichkeit attestiert hatte.

 
© Copyright SID Sport-Informations-Dienst GmbH & Co. KG
 
Lesen Sie auch:
  • 08.07.2016
  • freiepresse.de
  • 2. Bundesliga
(SID/SID-IMAGES)
Nattermann wechselt von Aue nach Cottbus 

Stürmer Tom Nattermann wechselt von Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue in die Regionalliga zu Energie Cottbus. Der 23-Jährige unterschrieb bei den Lausitzern ... weiter lesen

  • 05.06.2016
  • freiepresse.de
  • 2. Bundesliga
(pixathlon/SID)
Sandhausen verstärkt sich mit Sukuta-Pasu  

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat sich mit dem ehemaligen U19-Europameister Richard Sukuta-Pasu verstärkt. Der 25-Jährige spielte zuletzt bei Drittligaabsteiger ... weiter lesen

  • 25.05.2016
  • freiepresse.de
  • Regionalliga Nord
PICTURE POINT
Duell der Torjäger - wer lacht zuletzt?  

Zwickau. Jonas Nietfeld und Mijo Tunjic stürmten einst gemeinsam in Erfurt. Nun wollen beide ihren Verein in die 3. Fußball-Liga schießen. Der FSV Zwickau ist schon einmal in der Relegation aufgestiegen - so wie der SV Elversberg auch. weiter lesen

  • 28.06.2016
  • freiepresse.de
  • 2. Bundesliga
(FIRO/SID-IMAGES)
Union verpflichtet Österreicher Hosiner 

Fußball-Zweitligist Union Berlin hat den österreichischen Angreifer Philipp Hosiner von Stade Rennes unter Vertrag genommen. Der zuletzt beim Bundesligisten ... weiter lesen

 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm