Menü
 
Gerüstet: Paul Schneider (l.) und Iraskha Khizriev (r.) vom SV Pama Freiberg, hier mit den beiden Trainern Werner Schinke (2. v. l.) und Gerd Mecke, gehen am Wochenende erstmals bei den sächsischen Titelkämpfen an den Start.

Foto: Eckardt Mildner

Für Freiberg in den Sachsen-Ring

Bei der Boxern des SV Pama fliegen wieder die Fäuste. Für ein Duo wartet die bislang größte Herausforderung.

Von Steffen Bauer
erschienen am 26.08.2015

Freiberg. Wenn die Boxer des SV Pama Freiberg in dieser Woche nach der Sommerpause wieder in den Ring klettern, ist vielleicht auch das eine oder andere neue Gesicht dabei. "Es schauen immer wieder mal ausländische Sportler bei uns rein", sagt Werner Schinke. Der 78-Jährige ist Abteilungsleiter und Trainer im Sportverein, der zu den traditionsreichsten in Freiberg gehört. Die Zeiten, als Pama-Boxer nationale Titel erkämpften und in der DDR-Liga in den Ring kletterten, liegen zwar eine ganze Weile zurück. Aber auf sächsischer Ebene hat der Name immer noch einen guten Klang, sagt Schinke stolz. "Und auch unsere Mitgliederzahlen sind trotz einiger Schwierigkeiten seit Jahren konstant."

22 Faustkämpfer zählt die Trainingsgruppe, wobei auch ein interessantes Quintett mit Migrationshintergrund dazugehört: Fünf Aussiedler aus Russland trainieren derzeit beim SV Pama. "Wir sind eine bunte Truppe", sagt Schinke und ist auch darauf stolz. Neben acht Jugendlichen, einigen Studenten oder einem Zahnarzt streifen sie regelmäßig zweimal pro Woche die Handschuhe über. "Wir können mit dem Sport einen großen Beitrag leisten, um sie hier zu integrieren", sagt Schinke. Weggeschickt werde niemand, betont der langjährige Trainer. "Wenn einer kommt und Interesse zeigt, kann er mitmachen."

Boxen sei Russland, aber auch in anderen früheren Sowjetrepubliken sowie Ländern wie Bulgarien oder Rumänien Nationalsport, erklärt Sachsens Landestrainer Olaf Leib das große Interesse am Faustkampf gerade unter Osteuropäern. "Der internationale Amateurverband AIBA ist immerhin der drittgrößte Verband der Welt bei den olympischen Sportarten", sagt der Chemnitzer.

Für Pama klettern aktuell sechs Aktive in den Wettkampf-Ring, darunter mit Paul Schneider (24) und Iraskha Khizriev (18) zwei der fünf ausländischen Sportler. Beide vertreten die Freiberger Farben auch am Wochenende bei den diesjährigen Sachsenmeisterschaften in Chemnitz. "Beide starten aber noch nicht in der Leistungsklasse, sondern bei der Bestenermittlung", sagt Trainer Gerd Mecke. Dort kämpfen fortgeschrittene Boxer, die weniger als sechs Siege im Startbuch haben.

Der 51-Jährige war selbst siebenmal Sachsenmeister, bestritt fast 300Kämpfe und war mehrfacher Sportler des Jahres im Kreis Freiberg. Nun hat der frühere Superschwergewichtler Schneider und Khizriev auf ihre ersten Titelkämpfe vorbereitet. Dabei klettert der DDR-Meister von 1986 auch selbst mit seinen Schützlingen zum Sparring in den Ring. "Es macht unheimlich viel Spaß mit den Jungs zu arbeiten", sagt Mecke, der sein Wettkampfgewicht (98 kg) mit 102 Kilogramm bis heute fast gehalten hat. "Sie sind sehr ehrgeizig, trainieren engagiert, und ich hoffe, dass sich das nun auszahlt."

Schneider geht im Halbweltergewicht an den Start (bis 64 kg), Khizriev im Weltergewicht (bis 69 kg). Der gebürtige Tschetschene, dessen Bruder Apti (16) ebenfalls zur Trainingsgruppe gehört, hat fünf Kämpfe bestritten, von denen er drei souverän gewann, lobt Mecke. Zwar stehen die Gegner für den Wettkampf am Samstag noch nicht fest, so der Trainer. "Aber beide haben das Zeug zu einer Medaille."

Training bei den Boxern des SV Pama ist jeweils Dienstag und Donnerstag von 18 bis 19.30 Uhr in der Sporthalle Anton-Günther-Straße in Freiberg.

 
Seite 1 von 2
Für Freiberg in den Sachsen-Ring
Freiberger Boxer sorgen früh für Schlagzeilen
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
  • 05.09.2016
  • freiepresse.de
  • Freiberg
Boxen - Freiberger meldet sich mit K.o. zurück  

Freiberg. Nach zweijähriger Pause - durch einen Wohnsitzwechsel - hat sich der Freiberger Superschwergewichtler Moritz Reichelt vom SV Pama Freiberg bei der Zittauer ... weiterlesen

  • 29.08.2016
  • freiepresse.de
  • Freiberg
Boxen - Freiberger erringt Sieg bei Turnier  

Chemnitz/Freiberg. Beim derweil 19. Fritz-Bretschneider-Gedächtnis-Pokalturnier in der Galeria Roter Turm in Chemnitz ist die Auswahl Hessen als Sieger aus dem Ländervergleich ... weiterlesen

  • 21.09.2016
  • freiepresse.de
  • Freiberg
Eckardt Mildner
Viele Gäste an den neuen Tischen  

Freiberg. Der Billardclub Empor Freiberg weiht seinen neuen Wettkampfraum ein. Davon sollen auch Hobbysportler profitieren. weiterlesen

  • 06.09.2016
  • freiepresse.de
  • Freiberg
Eckardt Mildner
Sportler stoßen für den guten Zweck  

Hetzdorf. Bei der zweiten Auflage des Benefiz-Kugelstoßens in Hetzdorf kamen am Sonntag insgesamt fast 6.000 Euro zusammen. weiterlesen

 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm