Menü
 
Für die 16. Ausgabe des Werdauer Herbstmarathons am 15. November laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Foto: Thomas Michel/Archiv

Läufer sind in Lauerstellung

In zweieinhalb Wochen wird zum 16. Mal der Werdauer Herbstmarathon gestartet. Die Vorbereitungen für die Traditionsverwaltung laufen auf Hochtouren.

Von Thomas Michel
erschienen am 28.10.2015

Werdau. Wenn sich am kommenden Dienstagabend Peter Schmidt mit seinen Mitstreitern zur zweiten Beratung in Vorbereitung des diesjährigen Werdauer Herbstmarathons trifft, gibt es eigentlich nur noch Details zu klären. "Die Strecken durch den Werdauer Wald und das gesamte Programm hat sich im Vergleich zu den letzten Jahren nicht verändert", erklärt der 63-Jährige vom SV Rot-Weiß Werdau den eher eingeschränkten Redebedarf. Schließlich kann er im Bereich der Helfer nahezu auf die selben Leute zurückgreifen, die bereits seit langer Zeit hinter den Kulissen des Herbstmarathons arbeiten und die seit 15 Jahren stattfindende Laufveranstaltung zu einem Erfolg werden ließen. "Der einzige Unsicherheitsfaktor wird dieses Mal wieder das Wetter werden", ist sich Schmidt sicher. Allerdings hat der Organisator bereits knapp 40 Einzelmeldungen aus ganz Deutschland für den Marathon und 35 Zusagen für die Paarlauf-Konkurrenz auf dem Tisch liegen.

Großes Teilnehmerfeld erwartet

"Zum jetzigen Zeitpunkt lassen diese Anmeldungszahlen auf ein großes Teilnehmerfeld hoffen", gibt sich Peter Schmidt optimistisch. In den letzten Jahren hat sich die Teilnehmerzahl um die 300 Starter eingepegelt, zur 15. Auflage des Herbstmarathons vor zwölf Monaten waren 306 Sportler unterwegs. Der Teilnehmerrekord steht bei 385 Startern und stammt aus dem Jahr 2011.

Überhaupt haben einige Rekorde des Werdauer Herbstmarathons bereits etwas Staub angesetzt. Die Bestmarke im Marathon der Männer vom Werdauer Peter Seifert mit 2:32,53 Stunden hat bereits seit 2009 Bestand, drei Jahre älter ist die Rekordzeit im Paarlaufmarathon - hier haben zwei Läufer jeweils einen Halbmarathon zurückzulegen - mit 2:29,01 Stunden. Lediglich beim Marathon der Frauen gab es erst 2015 einen neuen Rekord: Juliane Meyer vom SC DHfK Leipzig war in 3:03,40 Stunden die bisher schnellste Gesamtsiegerin. "Bei den Bestmarken spielt nicht immer nur die Witterung eine große Rolle", weiß Schmidt. Der Herbstmarathon ist bei einigen Läufern bereits ein Teil des Trainingsprogramms für das kommende Jahr geworden.

11 Uhr fällt der Startschuss

Gestartet werden die beiden Marathonwettbewerbe am 15. November um 11 Uhr unterhalb der Turnhalle der Sportschule. Fünf Minuten später gehen die Wanderer und Walker auf ihre separate Strecke. Vor dem Startschuss besteht von 9 bis 10.30 Uhr im Hauptgebäude der Sportschule die Möglichkeit des Nachmeldens für beide Strecken. Für den Marathon ist aus Sicherheitsgründen ein Zeitlimit von fünf Stunden festgelegt.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
Lesen Sie auch:
  • 26.08.2016
  • freiepresse.de
  • Werdau
Thomas Michel
Kellerkind Trünzig braucht Punkte  

Werdau. In der Fußball-Kreisliga geht es nach den Pokalspielen am Wochenende wieder um die Meisterschaft. weiterlesen

  • 26.08.2016
  • freiepresse.de
  • Werdau
Favoriten sind diesmal die Gäste  

Werdau. Radsport: Im Werdauer Wald geht's um Punkte für den 8. Rookies-Cup - Orientierung mit Karte ist gefragt weiterlesen

  • 26.08.2016
  • freiepresse.de
  • Werdau
Bogensport - Werdauer nimmt an Meisterschaft teil  

Werdau. Andreas Erdmann vom SV Rot-Weiß Werdau beteiligt sich ab morgen an den dreitägigen Deutschen Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes in München. ... weiterlesen

  • 24.08.2016
  • freiepresse.de
  • Werdau
Federico Gambarini/dpa
Neue Gesetze lassen auch Freiraum  

Werdau. Seit dem 1. Juni gelten neue Spielregeln für den Fußballsport. 95 sind es insgesamt, die das International Football Association Board (IFAB) beschlossen hat. Auswirkungen hat das ebenfalls auf die Spiele auf Kreisebene. weiterlesen

 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm