Menü

Themen:

 
Werner Altegoer nach schwerer Krankheit gestorben

Foto: (Firo)

VfL Bochum trauert um Ex-Präsident Altegoer

erschienen am 09.01.2013

Werner Altegoer war 30 Jahre lang das Gesicht das VfL Bochum, ein streitbarer Geist, ein Patron mit eisernen Prinzipien, ein Kämpfer für die "Kleinen" im großen Konzert der Bundesliga. Am Mittwochmorgen verstarb der langjährige Präsident des heutigen Fußball-Zweitligisten nach schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus.

Mehr als sechs Jahrzehnte lang war Altegoer mit dem VfL verbunden. Als Jugendlicher spielte er selbst für den Verein seiner Heimatstadt, seit 1980 beeinflusste der Unternehmer erst als Vorsitzender des Wirtschaftsrates, später dann als Präsident (1993 bis 2002) und anschließend als Vorsitzender des Aufsichtsrates maßgeblich die Geschicke des Klubs.

Im Anschluss an eine turbulente Mitgliederversammlung am 4. Oktober 2010 trat Altegoer zurück. Ein Jahr später wurde er unter großem Applaus zum Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrats ernannt.

Nach seiner aktiven Zeit und Jahren als Fan, der in der Nähe des damaligen Platzes an der Castroper Straße wohnte, trat Altegoer Ende der 70er Jahre erstmals als Partner des VfL in Erscheinung. Er half mit, die Finanzierung des Transfers von Torjäger Jochen Abel zu stemmen, der von Westfalia Herne nach Bochum wechseln sollte. Seit 1978 war Altegoer Mitglied beim VfL.

In einer Pressemitteilung schrieb der VfL Bochum: "Der VfL verliert eine starke Persönlichkeit und trauert um einen echten Bochumer Jungen mit blau-weißem Herz." Auf der Homepage wurde ein Kondolenzbuch eingerichtet, in dem sich binnen weniger Minuten zahlreiche Menschen aus dem gesamten Ruhrgebiet eintrugen.

Altegoer hinterlässt seine Ehefrau Ursula und die gemeinsamen Kinder Kerstin und Thomas.

 
© Copyright SID Sport-Informations-Dienst GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
  • 23.09.2016
  • freiepresse.de
  • 2. Bundesliga
firo Sportphoto/ Jürgen Fromme (SID-IMAGES/FIRO)
Stuttgart nur mit Remis bei Wolf-Debüt 

Trainer Hannes Wolf ist beim VfB Stuttgart mit einem Remis in seine "Mission Aufstieg" gestartet. Zwei Tage nach dem Amtsantritt des 35-Jährigen kam der ... weiterlesen

  • 20.09.2016
  • freiepresse.de
  • 2. Bundesliga
(FIRO SPORTPHOTO/SID-IMAGES)
Düsseldorf beendet Minikrise und überholt Bochum 

Fortuna Düsseldorf hat in der 2. Fußball-Bundesliga seine Minikrise beendet und den West-Konkurrenten VfL Bochum überflügelt. Die Mannschaft von Trainer ... weiterlesen

  • 18.09.2016
  • freiepresse.de
  • 2. Bundesliga
(pixathlon/SID)
Dresden strauchelt im Sachsen-Derby - Braunschweig makellos, VfB gewinnt nach Luhukay-Rücktritt 

In einem emotionsgeladenen Sachsen-Derby ist Dynamo Dresden überraschend gestrauchelt und hat den Anschluss an Zweitliga-Tabellenführer Eintracht Braunschweig ... weiterlesen

  • 16.09.2016
  • freiepresse.de
  • 2. Bundesliga
firo Sportphoto/Ralf Ibing (SID-IMAGES/FIRO)
Kopflose Nürnberger nach Pleite in Bochum Letzter 

Der 1. FC Nürnberg rutscht nach einer weiteren katastrophalen Defensivleistung immer tiefer in die Krise. Beim VfL Bochum unterlag der Club am 5. Spieltag ... weiterlesen

 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm