Menü
 
Feng Shui Grün macht Lust auf Neues, belebt und bringt frischen Wind.

Foto: Callwey

Die Kraft von Wind und Wasser

Farbgestaltung mit Feng Shui - Wie sich die verschiedenen Elemente in einer bewussten und einfühlsamen Raumgestaltung zusammenführen lassen

Von Sigrid Schulze
Köln. Die Lampe mit ihrem frischen Grün und den warmen Rot-Tönen schafft heitere Frühlingslaune - so wie die Sonne, die durch das Fenster ins Zimmer dringt. Farblich passend: das grüne Sofa hinter dem geschwungenen Tisch. Hier lässt man sich gerne nieder, denn hier fließt positive Energie. "Farbe, richtig eingesetzt, sorgt für Wohlbefinden", weiß die Münchener Architektin und Fachautorin Katrin Möller ("Lust auf Farbe", dva-Verlag), für das Gefühl, in Harmonie mit der Umgebung zu leben. Und mit sich selbst.

Die Lehre Feng Shui

Doch: Wie setzt man sie ein, die Farbe mit ihren vielen Nuancen, damit sie den Menschen Kraft und Erholung schenkt? Antworten bietet die chinesische Lehre Feng Shui, was wörtlich übersetzt "Wind und Wasser" heißt. Der Wind symbolisiert die Energie des Himmels, das Wasser die Ruhe der Erde. Häuser und Wohnungen lassen sich je nach ihrer beabsichtigten Funktion zu einem Ort der Kraft, der Vitalität, der Inspiration oder der entspannten Ruhe umgestalten. Wie in China, wo Feng Shui bereits seit sechs Jahrtausenden das Leben prägt: kein Palast, der nicht nach Feng-Shui-Prinzipien gebaut wurde. "Wenn es gelingt, die Kräfte des Windes und des Wassers durch eine bewusste und einfühlsame Raumgestaltung zusammenzuführen, kann sich der Mensch wieder als Teil eines größeren Ganzen begreifen", so die Kölner Feng-Shui-Beraterin und Fach-Autorin Gudrun Mende, ("Feng Shui - wenn Räume lächeln", Verlag Callwey).

So wirken Farben

Wichtig, um Farben wirken zu lassen: die Ordnung. "Die universelle Lebensenergie wird in China 'Chi' genannt. Chi wirkt nur dann segensreich, wenn es frei im Raum fließen kann. Daher ist eine Raum- und Farbgestaltung in unaufgeräumten und vollgestellten Lebensräumen wirkungslos", weiß die Kölner Feng-Shui-Beraterin Gudrun Mende. So können Farben wirken:

Grün: Ist ein Ausflug ins Grüne nicht pure Erholung? Im Feng Shui gehört Grün zum Element Holz. "Grün ist also frische Wachstumsenergie", erklärt Feng-Shui-Beraterin Katrin Möller. "Grün macht Lust auf Neues, belebt und bringt frischen Wind. Ohne aufzuregen." Holzenergie lässt sich nicht nur durch die Farbe Grün, sondern auch durch Formen, Bilder und Materialien in die Wohnung integrieren: Geeignet sind hohe Stuhllehnen oder Stehlampen, Pflanzen und Materialien wie Korb, Baumwolle und Sisal.

Tipp: "Wer Lust auf Grün hat, jedoch nicht gleich eine ganze Wand einfärben möchte, kann auch mit einem grünen Teppich ein Fleckchen Wiese in sein Wohnzimmer bringen", rät Katrin Möller. "Teppiche sind nicht nur warm und weich für die Füße, sie können auch den Raumeindruck verändern."

Rot: Rot - das ist pure Lebenskraft. Im Feng Shui ist Rot die Farbe des Elements Feuer. Zu seiner Energie gehört alles Hochaktive: die Himmelsrichtung Süden, der Mittag, die Lebensmitte und Emotionen wie Liebe und Hass. In der Wohnung richtig dosiert, wirkt Rot behaglich warm: so, als hätte man ein Feuer angezündet.

Tipp: "Im Hauseingang und im Wohnzimmer entfaltet die Farbe Rot ihr größtes Potenzial", erklärt Katrin Möller. "Sie zeigt sich herzlich und einladend." Doch Vorsicht: Rot ist äußerst kraftvoll. Rote Kissen, Teppiche oder Decken sind eine gute Möglichkeit, um sich der Farbe anzunähern.

Gelb: Gelb hat ein sonniges Gemüt. Diese Farbe verbreitet einfach gute Laune. Wie die Abendsonne taucht sie Räume in ein warmes Licht. "Gelb ist eng verbunden mit dem Element Erde", berichtet Katrin Möller. Und damit mit der Ernte, dem Spätsommer und dem Mutterboden. Sorge und Mitgefühl gehören daher zu dem geistigen Prinzip des Elementes Erde.

Tipp: Kinder brauchen eine fröhliche und unbelastete Umgebung. Deshalb sollten Kinderzimmer hell, sonnig, luftig und fröhlich sein. Ein helles Gelb ist "kinderleicht".

Weiß: Weiß bringt Licht und Luft in Räume und lässt sich wunderbar kombinieren. Je nach Einrichtungsstil wirkt es unschuldig, frisch, sommerlich, modern oder elegant. In der chinesischen Tradition des Feng Shui ist Weiß, zusammen mit Grau, Silber und Gold, die Farbe des Metall-Elements. Katrin Möller: "Das Element Metall steht symbolisch für den Herbst und den Abend. Es beschreibt eine ruhige, in sich gekehrte Energie, die im Verstand, im Denken, in der Reflexion und in der Konzentration zum Ausdruck kommt."

Tipp: Weiß ist nicht gleich weiß. Es lässt sich mit jeder Farbe abtönen und kann damit warme und kühle Nuancen erhalten. Wenn sich Farbnuancen, Materialien und Oberflächen abwechseln, wirkt Weiß sehr unterschiedlich.

Blau: Blau erinnert an den Himmel, an das Meer und den Urlaub. "Blau ist eine Farbe der Tiefe und Weite. Der ferne Horizont verschwimmt in einem blauen Dunst, und die Tiefen des Meeres schimmern in einem dunklen Blau", verdeutlicht Katrin Möller. "Wir sprechen auch vom Ausflug ins Blaue und meinen damit eine Fahrt in unbekannte Ferne." Im Feng Shui ist Blau die Farbe des Elements Wasser. Wasser-Energie ist kühl, ruhig und fließend.

Tipp: Blau suggeriert Weite und Tiefe. Es lässt kleine Räume größer erscheinen. Aber auch kühler. Deshalb sollte Blau mit warmen Farben kombiniert werden.

Trotz aller Regeln und Grundlagen: "Jeder Raum ist einmalig", erklärt Gudrun Mende. Deshalb plädiert sie dafür, bei der Raumgestaltung auch immer der eigenen Intuition zu folgen. Letztendlich geht es darum, sich in die Umgebung einzufühlen. Und: Es gibt nicht nur eine Lösung, die einen Raum harmonisch wirken lässt. "Farben sind die Melodie des Raums", so die Kölner Feng-Shui-Beraterin.

Weitere Informationen

Feng Shui - Wenn Räume lächeln. Farbgestaltung mit den fünf Elementen - ein Arbeits- und Projektbuch. Von Gudrun Mende. 160 Seiten, 978-3-7667-1733-7, Verlag: Callwey, 39,95 Euro.

Lust auf Farbe: Harmonisch Wohnen mit Feng Shui. Von Katrin Möller. 200 Seiten, 978-3-421-03725-1, Verlag: dva, 29,95 Euro.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm