Anforderungen für die technische Beschaffenheit von Beilagen

Die angelieferten Beilagen müssen in Art und Form eine einwandfreie, sofortige Verarbeitung gewährleisten, ohne dass eine zusätzliche, manuelle Aufbereitung notwendig wird. Durch zu frische Druckfarbe zusammengeklebte, stark elektrostatisch aufgeladene oder feucht gewordene Beilagen können nicht verarbeitet werden.

Beilagen mit umgeknickten Ecken (Eselsohren) bzw. Kanten, Quetschfalten oder mit verlagertem (rundem) Rücken sind ebenfalls nicht verarbeitbar.

 

Verpackung

Ungebündelt auf stabilen Euro-Flachpaletten, transportsicher verpackt. Die Verpackungshöhe darf einschließlich Palette 120 cm nicht überschreiten. Defekte bzw. Einwegpaletten werden nicht getauscht. Der Palettentausch muss vom Anlieferer quittiert werden.

 

Anlieferungszeiten

Montag bis Freitag 6.00 bis 21.00 Uhr.
Außerhalb dieser Zeiten erfolgt keine Entladung.

 

Begleitpapiere (Lieferschein)

Die Lieferung von Beilagen muss grundsätzlich mit einem korrekten Lieferschein begleitet werden, der folgende Angaben enthalten sollte:

  • zu belegendes Objekt und zu belegende Ausgaben
  • Einsteck- bzw. Erscheinungstermin
  • Auftraggeber der Beilage
  • Beilagentitel oder Artikelnummer bzw. Motiv
  • Absender und Empfänger
  • Anzahl der Paletten
  • Gesamtzahl der gelieferten Beilagen

Ferner sind erforderlich:

  • Textgleichheit des Lieferscheines zur Palettenkarte

Beilagenanforderungen

Werden die Beilagen in Paketen angeliefert, muss an der Stirnseite deutlich gekennzeichnet sein, wie viele Exemplare in einem Paket enthalten sind.
Besteht die Beilage aus mehreren Teilen, ist eine Verbindung erforderlich.

Einzelblätter im Format DIN A6 dürfen ein Papiergewicht von 170 g/qm nicht unterschreiten.

Einzelblätter im Format von DIN A5 bis DIN A4 müssen ein Papiergewicht von mindestens 150 g/qm aufweisen.

 

Mehrseitige Beilagen

Für Beilagen mit geringerem Umfang als 8 Seiten (4 und 6 Seiten) ist ein Papiergewicht von mindestens 120 g/qm erforderlich oder diese Beilagen sind nochmals zu falzen.

 

Gewicht

Bei Beilagen unter 12 g sind Mehrfachbelegungen nicht auszuschließen. Bei Beilagen über 50 g/Exemplar ist eine Rückfrage beim Verlag erforderlich.

 

Sonstige Angaben

Beilagenaufträge werden mit der üblichen Sorgfalt erle- digt. Der Verlag leistet jedoch keine Gewähr für Beilagen an bestimmten Tagen. Bei Verlust einzelner Beilagen auf dem Vertriebswege haftet der Verlag nicht.

 

Letzter Rücktrittstermin

8 Kalendertage vor Erscheinen. Bei nicht termin- gerechter Anlieferung der Beilagen sowie bei kurz- fristigem Rücktritt berechnet der Verlag eine Ausfall- gebühr in Höhe von 50 % auf der Basis der niedrigsten Gewichtsstufe. Bei eventuell auftretenden Verarbeitungs- schwierigkeiten hat die Fertigstellung bzw. Auslieferung der Zeitung Vorrang gegenüber der Verarbeitung von Beilagen.
Bedingt durch maschinelle Verarbeitung muss bei einer normal geeigneten Beilage mit einer Fehlbelegungsquote von 1 - 2 % gerechnet werden.
Fremdbeilagen werden nach technischen Möglichkeiten beigefügt. Eine Alleinbelegung sowie Konkurrenzaus- schluss können nicht eingeräumt werden. Liegen für einen Tag mehrere Beilagenaufträge vor, können die Prospekte auch ineinandergesteckt der Zeitung beigelegt werden.
Die Durchführung des Auftrages ist von der rechtzeitigen Vorlage des Musters abhängig. Werben Beilagen für zwei oder mehr Firmen, werden sie wie zwei oder mehr Beila- gen berechnet.
Beilagen, die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck eines Bestandteiles der Zeitung erwecken, werden nicht angenommen.

 

Übersicht Prospekt- und Beilagenverteilung

Produkt Bemerkung Termin Menge Gebiet
Beilage in der Freien Presse Ihre Beilage wird hiermit ein Teil der Tageszeitung und an alle Abonnenten verteilt. Höchste Aufmerksamkeit ist damit gewährleistet.
 
Mo-Sa min. 2.000 Stück auf Basis unserer Vertriebstouren
Resthaushalts-abdeckung Verteilung an Nichtabonnentenhaushalte der Freien Presse. Werbesperrvermerke werden berücksichtigt.
 
Mo-Sa min. 3.000 Stück auf Basis unserer Vertriebstouren
Mitnahme zur Freien Presse Hier bieten wir Ihnen eine Verteilart an, mit der Sie alle Haushalte des entsprechenden Gebietes bedienen können. Die Verteilung erfolgt in der Regel morgens mit der Tageszeitung. Maximal drei Mitnahmeprospekte pro Tag garantieren hohe Aufmerksamkeitswerte.
 
Mo-Sa min. 3.000 Stück PLZ-Basis

 

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 

 
 
 
 
 
Ansprechpartner

Haben Sie Interesse an Werbung in der auflagenstärksten Zeitung im Osten Deutschlands? Gern begeistern wir Sie für die vielfältigen Werbemöglichkeiten in der Freien Presse.

weiter lesen