1. Mai: Zwei Aktionen nebeneinander

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Stadt entscheidet gegen AfD-Anmeldung

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    4
    gelöschter Nutzer
    13.04.2019

    Ja, Interessierte, das wüßten Sie gerne, was?

  • 5
    8
    Interessierte
    13.04.2019

    Ist das nicht egal , wo man steht , die Hauptsache , man steht ...
    Und die Frau Blackadder ist eine sehr gut informierte Frau , wo wird sie denn ( hier in Chemnitz) tätig sein ?
    Und ob sie nur hier in Chemnitz schreibt , oder auch noch in DD+L und auch dort die Sachsen beeinflussen will ???

  • 8
    6
    gelöschter Nutzer
    13.04.2019

    Wenn ich hier etwas aufklären darf, was nicht im Artikel steht: dem DGB wurde untersagt, länger als ein Jahr im Voraus anzumelden, weil es sich um die Wiederholung einer Anmeldung handele. Die AfD durfte schon vor dem 1.Mai anmelden, weil es eine Erstanmeldung war, nur deshalb meldete sie früher an. Das fand der DGB natürlich unfair, was es auch ist. Die jetzige Entscheidung finde ich im Hinblick auf diese seltsame Regelung des Ordnungsamtes sehr salomonisch und hoffe viele Leute beim DGB zu sehen.

  • 3
    10
    Hinterfragt
    13.04.2019

    Das war doch nicht anders zu erwarten.
    Ich fahre auch schon über 30 Jahre auf der Hartmannstraße, werde da jetzt mal meine "Vorrang Forderungen" stellen ...