Werbung/Ads
Menü

Themen:

 
Toni Söll
Von Schwermut und Wermut  

Chemnitz. Element of Crime musizieren seit über 30 Jahren gemeinsam. Sie präsentierten am Samstag einen Querschnitt der Bandhistorie auf dem Theaterplatz in Chemnitz - wo die Band einst ein wenig beklatschtes Debüt feierte. weiterlesen

 
  
Royaler Glanz und «Meistersinger» in Bayreuth 
Daniel Karmann

Abschied vom Castorf-«Ring», neue «Meistersinger» und königlicher Glanz: Der Grüne Hügel von Bayreuth wird wieder zum Mekka für Wagner-Freunde aus aller Welt. weiterlesen

 
 
Kultur-Wochenendtipp Bad Elster
Jörg Singer

Bad Elster/CVG. Der Sommer in den Königlichen Anlagen glänzt nicht nur durch strahlende historische Parkanlagen, sondern auch in leuchtenden Sternen kultureller ... weiterlesen

 
 
  
Barrie Kosky: «Wagners Humor ist böse» 
Daniel Karmann

Barrie Kosky hat lange überlegt, ehe er sich entschloss, die «Meistersinger von Nürnberg» bei den Bayreuther Wagner-Festspielen zu inszenieren. Vor dem ersten Probentag war ihm mulmig zu Mute. Und jetzt? weiterlesen

 
  
Nolans «Dunkirk» stürmt an Spitze der US-Charts 
Evan Agostini

Ein Drama über den Zweiten Weltkrieg und eine schlüpfrige Komödie für Zuschauer über 18 gewinnen haushoch an Nordamerikas Kinokassen. Pech dagegen hat ein kostspieliges Sci-Fi-Epos aus Frankreich. weiterlesen

 
 
  
Gestatten? Quasimodo! Der Glöckner vom Kölner Dom 
Oliver Berg

Der Glöckner vom Kölner Dom ist nicht bucklig, aber er nennt sich Quasimodo. Wie sein Pariser Kollege turnt er im Turm herum und prüft Glocken, von denen einige schon vor der Entdeckung Amerikas erklangen. weiterlesen

 
  
Ben Affleck will weiter «Batman» spielen 
Richard Shotwell

Für ihn ist es die «ccoolste Rolle der Welt». Ben Affleck will «Batman» treu bleiben. weiterlesen

 
 
  
Webers «Oberon» als Puppenspiel in München 
Wilfried Hösl

Oberon und Titania kennt man von Shakespeares «Sommernachtstraum». Auch Carl Maria von Weber hat die Geschichte aufgegriffen in seiner Feenoper «Oberon, König der Elfen» - nun in einer Neuinszenierung zu sehen. Interessant daran: Lebensgroße Handpuppen auf der Bühne. weiterlesen

 
  
US-Schauspieler John Heard gestorben 
Matt Sayles

John Heard spielte am Broadway, in Filmen und Fernsehserien. Meist brachten ihn Nebenrollen vor die Kamera, so die des genervten Vaters in den «Kevin»-Movies. Er starb überraschend, zwei Tage nach einer Rücken-OP. weiterlesen

 
 
  
US-Schauspieler John Heard tot - Bekannt durch «Kevin»-Filme 
Matt Sayles/AP/dpa

John Heard spielte am Broadway, in Filmen und Fernsehserien. Meist brachten ihn Nebenrollen vor die Kamera, so in «Die Sopranos» und als Vater in «Kevin - Allein zu Haus» und «Kevin - Allein in New York». Er starb am Freitag überraschend in einem Hotelzimmer. weiterlesen

 
  
Gelbe Skulptur «OY/YO» wieder in New York zu sehen 
Johannes Schmitt-Tegge

Der Ausspruch «Yo!» ist in den USA so beliebt, dass er eine eigene Skulptur bekam. Sie stand vor zwei Jahren noch unterhalb der Brooklyn Bridge in New York. Jetzt hat sie einen neuen Standort erhalten. weiterlesen

 
 
  
Retrospektive für Muppet-Meister in New York 
Johannes Schmitt-Tegge

Frosch Kermit, Miss Piggy und zottelige Monster machten ihn berühmt. Aber eine neue Ausstellung über Jim Henson zeigt in New York auch, dass sich der Puppenspieler noch ganz andere Welten erträumte. weiterlesen

 
  
Schleifung eines Nationalheiligtums: «Jedermann» in Salzburg 
Barbara Gindl

Nicht Tod und Teufel, sondern das moderne Regietheater hat den Salzburger «Jedermann» heimgesucht. Das Ende einer fast hundertjährigen Tradition? weiterlesen

 
 
  
Streit um Humboldt Forum: Intendanten weisen Kritik zurück 
Soeren Stache

Wie soll das Berliner Humboldt Forum mit seinen Sammlungen aus der Kolonialzeit umgehen? Eine Kunsthistorikerin erhebt schwere Vorwürfe. weiterlesen

 
  
«Trautmann» - Das Leben einer Torhüter-Legende 
Jźrgen Olczyk

Vom deutschen Kriegsgefangenen zu Englands Torwart-Legende: Bert Trautmann schrieb in den 50er Jahren Fußballgeschichte. In Deutschland kennt ihn aber kaum jemand. Ein bayerischer Filmregisseur könnte das bald ändern. weiterlesen

 
 
  
Kultursommer in Kleinwelka: Musik, Theater und Stummfilm 
Miriam Schönbach

Kleinwelka (dpa/sn)  - Nach vier Wochen «Kultursommer in den Schwesternhäusern» zieht Organisator Mike Salomon vom Verein «Remise» eine positive Zwischenbilanz. ... weiterlesen

 
  
Wenn die Droge zur Schwester wird  

Dresden/Leipzig. Erst Dauerparty, dann Absturz: "9 Tage wach" ist ein Bestseller. Liegt das am Schauspieler-Bonus des Autors? Oder an einer lesenswerten Geschichte? weiterlesen

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wer hat "seine Hand ins Feuer" gelegt und warum?
Onkel Max
Tomicek

"Dafür lege ich meine Hand ins Feuer", sagt man, um eine Behauptung zu bekräftigen. Aber woher kommt die Redewendung?

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm