Werbung/Ads
Menü

Themen:

Andris Nelsons dirigiert in Leipzig.

Foto: Jan Woitas

Orchester in Leipzig und Boston kooperieren unter Nelsons

erschienen am 09.02.2018

Boston/Leipzig (dpa) - Die Orchester in Leipzig und Boston werden unter der Leitung von Star-Dirigent Andris Nelsons (39) umfangreich zusammenarbeiten. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde am Freitag unterschrieben, wie das Gewandhausorchester und die Stadt Leipzig mitteilten. «Die Kooperation der beiden Orchester bringt für das Publikum eine wunderbare Erweiterung des Spielplanes mit sich und liefert für die Musikerinnen und Musiker anregende künstlerische Impulse», sagte Gewandhausdirektor Andreas Schulz. So soll es gemeinsam in Auftrag gegebene Neukompositionen geben sowie einen Austausch von Musikern und Gastspiele.

Der 1978 im lettischen Riga geborene Nelsons, der als einer der derzeit renommiertesten Dirigenten gilt, ist seit 2014 Direktor des Boston Symphony Orchestra an der US-Ostküste. Am 23. Februar wird er Nachfolger von Riccardo Chailly als Gewandhauskapellmeister in Leipzig.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.02.2018
Dmitri Lovetsky
Bilder des Tages (22.02.2018)

Auftritt, Goldjungs, Schloss im Eis, Zerstörung, Feuer frei, Wahl der Schönsten, Nadelwald im Frost ... ... Galerie anschauen

 
  • 21.02.2018
Mark Wallheiser
Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Washington/Tallahassee (dpa) - Eine Woche nach dem Massaker an einer Schule mit 17 Toten sind tausende Schüler in Florida und Washington für eine Verschärfung des Waffenrechts in den USA auf die Straße gegangen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.02.2018
Bernd Thissen
Bilder des Tages (17.02.2018)

Night of the Jumps in Berlin, Vorhang, Tiefpunkt, Schrecksekunde, Fan-Outfit, Verticalmarathon, Nach dem Massaker ... ... Galerie anschauen

 
  • 15.02.2018
Verena Wolff
Das sind die größten Kreuzfahrthäfen der Welt

Berlin (dpa/tmn) - Kreuzfahrten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Vor allem die Routen aus den USA in die Karibik sowie nach Mittel- und Südamerika werden von zahlreichen Reedereien bedient. Nicht umsonst führen drei Häfen in Florida die Liste der größten Kreuzfahrthäfen an. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Woher hat die Karlsbader Schnitte ihren Namen?
Onkel Max
Tomicek

(Diese Frage hat Renate Münzner aus Dittmannsdorf gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm