Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

61-Jährige bei Raubüberfall schwer verletzt

Bei einem Raubüberfall an einer Haltestelle auf der Augustusburger Straße in Chemnitz ist am Freitagabend eine 61-Jährige schwer verletzt worden. Laut Polizei versuchte ein Unbekannter gegen 22.50 Uhr, ...

erschienen am 17.02.2018

5
Kommentare
5
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 19.02.2018
    10:51 Uhr

    kartracer: @HHCL, würden Sie bitte einmal erklären,
    wo, oder was nach Ihrer Meinung hier, in den Komm.
    explizit als "Hetze" bezeichnet werden kann?

    4 10
     
  • 19.02.2018
    10:20 Uhr

    HHCL: Die Reaktionen (sowohl Kommentare als auch Votes) sind schon sehr interessant: Es geht hier also offenbar gar nicht vorrangig um die Rückführung, sondern darum ungestört hetzen zu dürfen. Aber, man wird das ja wohl noch sagen dürfen ...

    15 4
     
  • 19.02.2018
    05:55 Uhr

    gelöschter Nutzer: @HHCL: Die Rückführung ist geregelt?? Ja wann tritt denn dann die Regelung in Kraft? Vielleicht am St. Nimmerleinstag oder später? Nachdem die sogenannten "Kriegsflüchtlinge" hier im Land genügend Krieg importiert haben? Von wegen Rückführung, nach deren X-ten Klage-instanz, wenn man sie dann noch erwischt. Unsere Justizb ist doch in der Beziehung zu "Flüchtlingen" viel zu human. Oder ist das vielleicht sogar gewoll von bewissen, regierenden Chaoten?

    5 14
     
  • 18.02.2018
    20:28 Uhr

    HHCL: Vielleicht geht es etwas weniger polemisch voigtsberger. Vielleicht reicht es einfach zu fordern, das Kriminelle, die offensichtlich keinen Schutz suchen, nicht in diesem Land bleiben dürfen. Die Rückführung von Tunesiern ist übrigens seit März 2017 geregelt.

    11 4
     
  • 18.02.2018
    15:56 Uhr

    voigtsberger: Wird sich auch um die traumatisierten Opfer der Täter gekümmert oder steht da der Familiennachzug im Vordergrund, um die Kulturbereicherung unserer Gesellschaft abzuschließen. Es kann einen nur Angst und Bange werden, bei der Zukunft unserer Kinder und Enkel wenn diese im täglichen Leben sich im öffentlichen Raum begeben müssen!

    6 16
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 14.06.2018
David Young
Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 03.03.2017
Soeren Stache
Tunesien und Deutschland einigen sich bei Flüchtlingsfragen

Tunis (dpa) - Der Fall des Weihnachtsmarkt-Attentärs in Berlin soll sich nicht wiederholen: Künftig sollen abgelehnte Asylbewerber aus Tunesien viel schneller in ihre Heimat abgeschoben werden. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 05.02.2017
epa efe Rafael Diaz
Oppermann: Flüchtlinge nach Nordafrika zurückbringen

Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat sich dafür ausgesprochen, Bootsflüchtlinge im Mittelmeer zurück nach Nordafrika zu bringen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 01.02.2017
Boris Roessler
Anti-Terror-Razzien gegen Islamisten

Berlin (dpa) - Knapp zwei Monate nach dem Weihnachtsmarkt-Anschlag von Berlin sind die Sicherheitsbehörden in mehreren Bundesländern massiv gegen islamistische Terrorverdächtige vorgegangen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Mo

22 °C
Di

24 °C
Mi

26 °C
Do

27 °C
Fr

16 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm