Beziehungsstreit: Chemnitzer Polizei sucht nach mutmaßlich Bewaffnetem

Chemnitz. Mit einem Großaufgebot sucht die Polizei seit dem Wochenende im Raum Chemnitz nach einem möglicherweise bewaffneten 29-Jährigen. Der Mann liegt im Streit mit seiner ehemaligen Freundin und deren Familie. Zuletzt war es am Sonntagmorgen zu einer Konfrontation gekommen. Am Sonntagmittag war dann bei der Polizei gemeldet worden, dass der 29-Jährige eine Schusswaffe haben soll. Seine ehemalige Freundin sowie die Familie der Frau wurden in Sicherheit gebracht.

Laut Polizei soll der Gesuchte zuletzt gegen 9.45 Uhr im Chemnitzer Stadtzentrum gesehen worden sein. Seit Sonntagnachmittag sucht die Polizei gezielt nach dem Mann. Sein Auto wurde im Chemnitzer Zentrum sichergestellt. Weiterhin waren die Beamten in Pleißa und Hartmannsdorf im Einsatz.

Seit Sonntagnachmittag sind bislang 230 Beamte im Einsatz gewesen. Auch Polizeihubschrauber und ein Personensuchhund sowie Spezialkräfte des Landeskriminalamtes sind beteiligt. Der Gesuchte konnte bisher nicht festgestellt werden. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...