Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Brennpunkt Zentralhaltestelle: Das falsche Versprechen von Sicherheit

Diesen Samstagabend wird Laura Meier* so schnell nicht vergessen. Mit einer Freundin war die 24-Jährige nach 23 Uhr vom Sonnenberg in Richtung Stadtzentrum unterwegs, um dort einen Klub zu besuchen. Schon ...

erschienen am 16.02.2017

3
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
3
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 19.02.2017
    18:29 Uhr

    Interessierte: Silvester letzten Jahres bot sich folgendes Bild :
    Da bin ich jetzt sehr verwundert , dass es mal einen gibt , der Chemnitz Live erlebt , so wie es geworden ist und wie es derzeit lebt , das habe ich bis jetzt an sich vermißt ...

    0 2
     
  • 17.02.2017
    00:24 Uhr

    dwt: Kann ich auch nicht nachvollziehen!
    Das wenigste ist doch dann die Polizei zu rufen.
    Das könnte man dann auch als unterlassene Hilfeleistung betrachten....

    Dazu gibt es aber an der Zentrahlhaltestelle einige SOS Punkte, wo man per Knopfdruck Hilfe ordern kann.

    0 6
     
  • 16.02.2017
    17:51 Uhr

    Felto84: Das ist doch nicht neu. Silvester letzten Jahres bot sich am selben Ort gegen 15 Uhr(!!!) folgendes Bild: An der Zenti veranstalteten eine handvoll Jugendliche ein Feuerwerk, zündeten Böller und Raketen (dem Geknalle nach waren das illegale Böller). Ohne Rücksicht auf Busse, Bahnen und Fahrgäste (teilweise Mütter mit kleinen Kindern).

    Bei McD standen, mit verschränkten Armen Security-Kräfte, die das Treiben beobachteten und keinen Finger rührten. Wenn sie dort gar nicht handeln dürfen, warum stehen sie dann dort? Ist das Deko, die Sicherheit vorgaukeln soll? Warum wird die Polizei nicht gerufen? Warum sorgt Herr Runkel nicht dafür, dass dort Leute stehen, die auch handeln dürfen?

    Die "Stadt der Moderne" schafft es nicht an ihrem zentralen Umsteigepunkt am hellichten Tag dafür zu sorgen, dass die Fahrgäste und Passanten sich dort sicher bewegen können. Dort kann man ja keine Hecken roden (Stadthallenpark) oder einfach die Tür abschließen (Tietz), wenn es Probleme gibt. Dort müsste man tatsächlich aktiv werden und wissen, was man tut. Warum wird das eigentlich allein der CVAG überlassen?

    Vielleicht sollte die fp mal Herrn Runkel befragen, ob er eigentlich noch im Dienst ist. Oder ist das Geld alle, weil man im letzten Jahr mehrmals Polizei in Kampfmontur im Stadthallenpark auflaufen lies um ein paar Beutelchen Drogen sicherzustellen? Nur planlose Effekthascherei. Ich frage mich, wie andere Städte Problemstadteile (z.B. Reeperbahn in Hamburg) in den Griff bekommen und hier scheitert man schon an ein paar Jugendlichen und einer handvoll Chaoten.

    Die junge Frau sollte vielleicht zusätzlich noch eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung gegen die "Security" prüfen.

    0 12
     

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Di

22 °C
Mi

27 °C
Do

18 °C
Fr

21 °C
Sa

20 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Chemnitz

Diesen Sommer drehen wir die Schnäppchen auf!

 
 
 
 
Online Beilagen

Grüne Woche bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm