Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Busfahrer scheuen Ausstieg an der Zenti

Belästigungen von Passanten und Auseinandersetzungen meist junger Männer untereinander und mit Sicherheitspersonal sind an der Zentralhaltestelle seit einiger Zeit fast alltäglich. Viele Fahrgäste steigen ...

erschienen am 10.03.2017

9

Lesen Sie auch

Kommentare
9
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 10.03.2017
    17:47 Uhr

    weibel72: Selbst wenn es an der Zenti wieder sicherer sein sollte, wird das eigentliche Problem nur an einen anderen Ort verlagert.
    Gelangweilte Jugendliche müssen beschäftigt werden, dann kommen die auch nicht auf dumme Gedanken.

    2 4
     
  • 10.03.2017
    17:39 Uhr

    Steuerzahler: @Pedaleur: Vorsicht! Ich habe nicht von Schnellverfahren gesprochen. Diese sind aus der unseligen deutschen Vergangenheit mehr als negativ behaftet. Ich habe von "beschleunigten Verfahren" gesprochen, die seit Jahren ein Instrument der Strafverfolgung des deutschen Rechtsstaates sind, ohne dass Abstriche an der Beweisführung gemacht werden. Nicht zuletzt dadurch ist ihre Anwendung nicht immer möglich, erst Recht nicht bei Personen, deren Identität verschleiert oder nicht sicher ist.

    0 6
     
  • 10.03.2017
    17:38 Uhr

    612115: Auch wenn das eigentliche Problem damit nicht gelöst, sondern nur verlagert wird, wäre es doch naheliegend, an der Zentralhaltestelle kein kostenloses WLAN mehr bereitzustellen. Dann würden wie schon im Tietz deutlich weniger Personen dort herumlungern. Wer stellt das denn dort überhaupt bereit?

    2 8
     
  • 10.03.2017
    14:05 Uhr

    Pedaleur: @Steuerzahler: Da muss ich Sie enttäuschen. Mein Nick geht auf mein Hobby zurück. Mir ging es um die gesamten Beschlüsse dieser -derzeitgen- Koalition. Falls Sie aber auf die Straßenradsport- Meisterschaften anspielen- das finde ich natürlich super, dass diese in Chemnitz stattfinden.
    Ich stimme Ihnen zu und hatte ja auch geschrieben: "...leider mit mehr Überwachung und besser mit verstärkten Kontrollen und Streetwork." Wenn Sie Schnellverfahren meinen, dann finde ich, sind diese mit Vorsicht zu genießen. Ein saubere Beweisführung ist zwingend. Was die Konsequenz der Rechtsprechung betrifft, da ist sicher Luft nach oben.

    3 7
     
  • 10.03.2017
    13:40 Uhr

    Steuerzahler: @Pedaleur: "die Sicherheit an der Zenti im wahrsten Sinne in den Blick zu nehmen. "
    Ich nehme auf Grund Ihres Alias mal an, dass Sie den R2G von Haus aus sehr nahe stehen. Trotzdem muss es Ihnen doch einleuchtend sein, dass es genau das ist, was bisher gemacht wird: in den Blick nehmen-also zuschauen. Besser wäre eine sofortige Reaktion mit Zugriff, beschleunigtem Verfahren und schnellem Urteil, welches nicht zur Erheiterung bei den Tätern führt.

    7 6
     
Bildergalerien
  • 08.11.2017
Daimler AG - Global Communicatio
Smart Vision EQ im Test: Raumkapsel für eine neue Zeit

Berlin (dpa-infocom) - Die Wirklichkeit vergessen wir jetzt besser für ein paar Minuten. Das, was hier und heute Nacht passiert, kann eigentlich erst in fünf bis zehn Jahren klappen. Doch weil die Gedanken schließlich frei sind, simuliert Daimler jetzt schon einmal den Stadtverkehr der Zukunft. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 30.10.2017
Peter Steffen
Hamburg-Berlin als letzte Bahn-Hauptstrecke freigeräumt

Berlin (dpa) - Nach dem großen Herbststurm «Herwart» rollt der Bahnverkehr auf den meisten Strecken in Deutschland wieder. Allerdings mussten sich die Fahrgäste am Montag noch auf Verspätungen einrichten, wie die Bahn mitteilte. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 29.10.2017
Thomas Fritzsch
Sturmtief Herwart in Sachsen

Sturmtief "Herwart" hat in der Region für zahlreiche Einsätze gesorgt. ... Galerie anschauen

 
  • 14.10.2017
Karl-Josef Hildenbrand
Bilder des Tages (14.10.2017)

Ironman auf Hawaii, Sonniger Herbst, Wie gemalt, Erleuchtet, Olma-Umzug in der Schweiz, Goldener Oktober, Was übrig bleibt ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Sa

4 °C
So

4 °C
Mo

7 °C
Di

9 °C
Mi

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt

Liefer Luxus für TV- und Haushaltsgroßgeräte.

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm