Chemnitz: 20-Jähriger im Stadthallenpark mit Glasflasche angegriffen

Chemnitz. Ein 20-Jähriger ist am Dienstagabend, gegen 18.45 Uhr, laut Polizeiangaben von einem 15-Jährigen im Chemnitzer Stadthallenpark mit einer abgebrochenen Glasflasche angegriffen und verletzt worden. Der iranische Tatverdächtige verließ den Bereich, konnte jedoch nach Anzeigeerstattung des deutschen Opfers von Polizisten an einer Haltestelle an der Augustusburger Straße festgestellt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    1
    Interessierte
    10.08.2017

    Die iranischen und anderen Gäste sind vor Terror nach Europa geflohen und bringen den Terror nun mit in unser Land - und die seelische Schäden bleiben bei den deutschen Opfern

    >
    Hier ist das genau anders herum in Bayern
    Siehe :
    Ausländerfeindlicher Überfall Ebersberger Döner-Imbiss

    Am Ende waren drei Migranten verletzt ...
    Die Verletzungen sind bei allen verheilt, aber, so die Richterin, ?die seelischen Schäden sind geblieben.?

    Und es hieß im Radio :
    Die Migranten sind vor Terror geflohen und sie nun in D wieder Gewalt erleben
    Und es hatte nichts mit ´rechtsradikal` ( oder NSU ) zu tun
    Sondern man sprach von hirnlose Ausländerfeindlichkeit
    Und optisch waren das Menschen ohne politische Bildung

    ( das könnte aber hier somit auch hirnlose Ausländer-/ Inländerfeindlichkeit sein und auch durch Menschen mit wenig ( politischer) Bildung



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...