Chemnitz: Polizei macht Drogendealer vom Sonnenberg dingfest

Chemnitz. Die Polizei hat einen mutmaßlichen Drogendealer dingfest gemacht. Gegen den 21-Jährigen liefen schon seit geraumer Zeit Ermittlungen, da der Verdacht bestand, dass er im Raum Chemnitz und Frankenberg mit Marihuana in Größenordnungen handelt. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des deutschen Staatsangehörigen auf dem Sonnenberg bestätigte sich der Verdacht.

Der Rauschgiftspürhund L‘Yoda vom schwarzen Merlin entdeckte in Verstecken zwei Plastikdosen, in denen sich rund 610 Gramm Marihuana befanden. Auch an einem Koffer schlug der Malinois an. Darin befanden sich knapp 60 Gläser und in den Gläsern nochmals fast 170 Gramm Marihuana. Auch mehrere Feinwagen sowie Cliptütchen mit kleineren Mengen abgepacktem Marihuana und Haschisch wurden aufgespürt. Die Ermittler beschlagnahmten daneben Bargeld in szenetypischer Stückelung und mehrere Waffen. Inzwischen erging Haftbefehl gegen den jungen Mann. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...