Chemnitztal-Radweg erneut voll gesperrt

Erst Ende vergangenen Jahres war die beliebte Strecke nach Bauarbeiten wieder eröffnet worden. Offenbar muss jetzt nachgebessert werden.

Schlosschemnitz/Furth.

Die erneute Sperrung des Chemnitztal-Radwegs sorgt bei Radfahrern in der Stadt für Verärgerung. "Noch vor wenigen Tagen konnte man hier ungehindert entlang fahren", sagt Jens-Ulrich Groß vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club. Schließlich handele es sich um eine der beliebtesten Radrouten der Stadt.

Wie die Stadtverwaltung auf Anfrage mitteilt, ist der Abschnitt zwischen der Brücke Lohrstraße und dem Dammweg seit Montag dieser Woche voll gesperrt. Die Sperrung soll bis zum 16. September andauern. Auf die öffentliche Ankündigung der erneuten Schließung hatte die Stadtverwaltung verzichtet.

Grund für die Sperrung seien Bauarbeiten für den Hochwasserschutz an der Chemnitz, hieß es gestern. Zudem werden die Abläufe des Heizkraftwerks erneuert. Der Radverkehr wird daher über die Blankenburgstraße und den Dammweg umgeleitet. Am Dammweg hat der Versorger Eins eine kleine Fläche als Parkplatz zur Verfügung gestellt, die von Spaziergängern oder Skatern als neuer Einstiegspunkt genutzt werden kann, hieß es gestern aus dem Rathaus.

Der Radweg war beim Hochwasser 2013 unterspült und dabei stark beschädigt worden. Die Reparatur fand eigentlich im vergangenen Jahr statt, knapp 200.000 Euro hatte die Stadtverwaltung dafür bereitgestellt. Doch bereits kurz nach der Freigabe gab es Kritik von Radfahrern: Die Oberfläche der Fahrbahn sei auffällig wellig. Daraufhin hatte die zuständige Baufirma nachbessern müssen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...