DRK-Krankenhaus erhält Geld für Kita-Betrieb

Anstelle einer Miete wird die Stadt Chemnitz dem DRK-Krankenhaus Rabenstein 20 Jahre lang jährlich 162.000 Euro für die Betreibung einer Kindertageseinrichtung zahlen. Einen entsprechenden Beschluss hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung gefasst. Das Krankenhaus errichtet eine neue Kindertagesstätte mit einer Kapazität von 100 Plätzen auf dem Klinikgelände in Rabenstein. Die Einrichtung soll mit 30 Plätzen für Kinder von Mitarbeitern des Krankenhauses und 70 frei verfügbaren Plätzen für Chemnitzer Kinder genutzt werden. Die Baugenehmigung ist bereit erteilt worden. Die Einrichtung wurde in den Kita-Bedarfsplan der Stadt ab September 2018 aufgenommen. Die Kosten für den Neubau belaufen sich nach derzeitigen Stand auf insgesamt etwa 2,6 Millionen Euro. Die jährliche Zahlung durch die Stadt soll ab dem Zweijahreshaushalt 2019/2020 statt einer Miete der Refinanzierung dienen. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...