Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Der Tafel fehlen Geld und Helfer

Die Idee hinter der Tafel ist simpel: Bedürftige erhalten preiswert Lebensmittel, die sonst auf dem Müll landen würden. Immerhin werden in Deutschland laut einer Studie mehr als 300 Kilogramm genießbarer ...

erschienen am 06.01.2018

17
Kommentare
17
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 11.01.2018
    16:47 Uhr

    Pedaleur: @Interessierte: Können Sie diese Staaten, die sich explizit um ihre Armen kümmern, mal mit konkreten Unterstützungsbeispielen aufzählen? Bitte nicht gleich mit DDR anfangen.
    Die Tafel- Grundsätze sagen etwas über die Finanzierung aus.
    Die Grundsätze sind Punkt 3 abschließend formuliert: https://www.tafel.de/ueber-uns/unsere-werte/tafel-grundsaetze/
    Soweit ich weiß, werden auch Ehrenamtliche gefördert. Es gibt in Sachsen Programme dafür. Aber wenn es keine Menschen gibt, die sich engagieren wollen (weil es ihnen eben mindestens genauso, vermeintlich sogar schlechter geht und selber auch nix bekommt), nützt es auch nichts!
    Wenn unsere Vorfahren genauso gedacht hätten, wir hätten weder DRK, Diakonie oder ASB.
    Dass die Spenden zurückgehen, ist vielleicht sogar ein Wohlstandsproblem. Die Schere geht auseinander und die Verantwortung und Solidarität verloren.

    1 4
     
  • 10.01.2018
    10:55 Uhr

    gelöschter Nutzer: @HHCL: Hallo HHCL! Um das leidige Thema abzuschließen:
    Ich mache weder alle noch jeden verantwortlich, nur den Staat. Ein Leben lang gearbeitet für ein Almosen an Rente. Wenn ich mit einer Rente abgespeist werde, zum Leben zu wenig zum Sterben zuviel, dann läuft was quer. Bei angemessener, ausreichender Rente WÄRE die Tafel (Spenden) überflüssig. Es können/wollen nicht alle in den Parteien untertauchen und sich Pensionen schenken (nicht verdienen) lassen.
    Und für die sogenannten "Zugereisten" soll mal das Begrüßungskomitee was locker machen. ENDE--AUS und Tschüß

    6 4
     
  • 10.01.2018
    08:50 Uhr

    HHCL: Mir kam nur die Vermutung, da Sie in Ihrem Kommentar vom 8.1. alles und jeden für ihre Probleme verantwortlich zu machen scheinen.

    3 1
     
  • 09.01.2018
    07:50 Uhr

    gelöschter Nutzer: @HHCL 08.01. 15:44 : Nee, aber was hat das mit der Tafel zu tun ??
    Kurz zu Ihrer Frage: Vati und Mutti haben mich großgezogen, mich zur Schule geschickt, mir ne Lehre organisiert, mich zur Truppe geschickt, mir ne Frau gesucht, Vati hat meine Kinder gemacht, Mutti wäscht immer noch meine Wäsche u.s.w. Soll ich weitermachen? So eine dämliche Frage. Thema verfehlt - 5 - setzen . Ich glaube mich zu erinner--- hier gehts um die Tafel und nicht um Lebensläufe der hier Schreibenden. Es zwingt Sie keiner meine Kommentare zu lesenn. Und werden Sie bitte nicht persömlich!

    3 3
     
  • 08.01.2018
    17:36 Uhr

    Freigeist14: Soeben kam im mdr-Radio, daß die Chemnitzer Tafeln freiwillige Helfer suchen. Worauf warten Sie noch,Interessierte@? Wer anderen hilft,ohne nach einer Gegenleistung zu fragen,ist allgemein zufriedener.

    1 8
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.04.2018
Christian Charisius
Bilder des Tages (17.04.2018)

Überflieger, Selfie, Löscheinsatz, Brauner Bär, Essensverteilung, Symmetrisch, Drehmoment ... ... Galerie anschauen

 
  • 15.03.2018
Haertelpress
Laster verliert Müll auf B 173

Nach einem Verkehrsunfall war die B 173 in Richtung Chemnitz am Donnerstagmorgen zeitweise voll gesperrt. ... Galerie anschauen

 
  • 07.03.2018
Christin Klose
Vor versteckten Zuckerbomben in Acht nehmen

Hamburg (dpa/tmn) - Zu viel Zucker ist ungesund, das lernt jedes Kind. Gesundheitsbewusste machen entsprechend einen Bogen um Schokolade oder Gummibärchen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 25.01.2018
-
Bilder des Tages (25.01.2018)

Blumengruß, Spaziergang, Protest, Verloren, Rohrernte, Vermüllt, Eiswolke ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Mo

21 °C
Di

19 °C
Mi

20 °C
Do

13 °C
Fr

16 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm