Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

"Es geht auch um stabile Müllgebühren"

Der Stadtrat soll Mitte Juni über den Bau des umstrittenen Müllkraftwerks am Weißen Weg entscheiden. Der Vorsitzende des Abfallwirtschaftsverbandes Chemnitz, Miko Runkel, und Baubürgermeister Michael ...

erschienen am 13.05.2017

6

Lesen Sie auch

Kommentare
6
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 14.05.2017
    22:59 Uhr

    cn3boj00: Es ist wie immer: wenn man keine nachvollziehbaren Argumente hat kommen die Totschläger wie höhere Kosten (wer hat die berechnet?) oder Arbeitsplätze. Das sagen die Politiker immer, wenn sie Interessen einer Lobby über die von Bürgern stellen wollen.

    1 7
     
  • 14.05.2017
    13:06 Uhr

    Interessierte: Ist das nur der Chemnitzer Müll - oder der von ganz D ?
    Da wäre das so wie mit dem Atommüll , der nach Sachsen kommen soll ...
    Da haben wir nun jegliche Umweltverschmutzung durch ´Industriebetriebe` abgeschafft zugunsten reiner Luft und sauberem Wasser und nun wird durch ´anderweitig´ wieder verschmutzt ...
    Das schadet doch den neuerlichen blühenden Landschaften !

    1 6
     
  • 14.05.2017
    12:03 Uhr

    franzudo2013: Alles klingt logisch;
    - weniger Transportaufwand
    - Erzeugung von Strom und Wärme
    - ähnlicher Heizwert von Ersatzbrennstoff und Braunkohle
    - keine Kosten für die Entsorgung nach Jänschwalde
    bis auf einen Punkt: wozu braucht man einen Investor ? Warum baut der Zweckverband des Kraftwerk nicht selbst, wenn es sich offensichtlich lohnt ?

    0 4
     
  • 13.05.2017
    23:14 Uhr

    bürgerenergie: Was bitte ist da zu lesen? Bürgermeister Runkel hält es für riskant, für 20 Jahre die Entwicklung einzuschätzen, möchte sich dann aber auf einen privaten Vertragspartner für solch eine Verbrennungsanlage einlassen, dem er genau das zumutet?
    So findet man höchstens einen Spekulanten als Partner für ein hochriskantes PPP-Projekt (Privat-Public-Partnership). Das wird ihm hoffentlich seine Chemnitzer Linke nicht durchgehen lassen?!

    1 5
     
  • 13.05.2017
    19:04 Uhr

    Johns: Einfach 1,5h Wald abholzen und Industriegelände für Privatinvestoren daraus machen? Das Grün soll am Eingang zu Chemnitz verschwinden und stattdessen weitere Schornsteine in den Himmel ragen, die dann vom Beutenberg sehr weit sichtbar sein und die Ansicht von Chemnitz prägen werden? Noch haben nördlicher und südlicher Wald eine natürliche Brücke. Wird der Zeisigwald durch Rodungen endgültig zerschnitten?
    Gebühren sollen nicht steigen? Sind der Bau und die Unterhaltung eines Kraftwerkes nicht richtig teuer? Wer wird diese Kosten bezahlen? Andere Städte mit EBS-Kraftwerken führen das Ranking an und haben die höchsten Gebühren. Die Erlöse durch den Verkauf von Strom und Fernwärme kompensieren das wohl kaum. Das Kraftwerk muss immer EBS-Müllreste verbrennen und erzeugt Energie, auch wenn sie gar nicht benötigt wird. Wird man für die Stromabnahme nicht sogar noch kräftig draufzahlen müssen?
    Gepresste Müll-Pellets wegfahren oder voluminösen unsortierten Müll aus der ganzen Umgebung und wer weiß woher heranfahren: Wie kann man da einfach nur in Tonnen rechnen? Werden da nicht mehr LKW?s kommen müssen, als jetzt wegfahren?
    Verträge über 20 Jahre? Ein Blick in die Glaskugel oder Risiko des Investors? Was wird der Investor alles anstellen, falls er in der wohl schwer kalkulierbaren Zukunft unter Druck gerät? Was ist wenn die Umweltanforderungen wie bisher schon weiter steigen und heftig nach-investiert werden muss? Man mag da gar nicht weiterdenken.
    Wo wird den die Fernwärmetrasse angeschlossen? Forststraße, beim Waldspielplatz, Planitzwiese? Wie geht das, ohne den Wald zu queren oder zu tangieren?

    3 8
     
Bildergalerien
  • 19.01.2018
David Rötzschke
Abgehobene Dächer, belockierte Straßen: Aufräumen nach "Friederike"

In Sachsen hat Orkantief "Friederike" zahlreiche Schäden hinterlassen. Bäume kippten um, Dächer wurden abgedeckt und zahlreiche Haushalte saßen im Dunkeln. ... Galerie anschauen

 
  • 19.01.2018
Andreas Kretschel
Zwei Tote bei Laster-Unfall auf A 72

Zwei Menschen sind bei einem Lastwagen-Unfall auf der Autobahn 72 am Donnerstagabend getötet worden. ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen

 
  • 07.01.2018
Ralph Köhler
Zwickau gewinnt Hallenmasters

Der FSV Zwickau hat am Samstag wie schon im Vorjahr das ZEV Hallenmasters gewonnen. ? ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Sa

2 °C
So

0 °C
Mo

2 °C
Di

5 °C
Mi

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Unser Onlineshop wird 1 Jahr und alle Märkte feiern mit - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm