Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Lichtspiele am Schornstein: Jetzt entscheiden die Chemnitzer

 An der Esse sind die drei Optionen für die Beleuchtung vorgeführt worden, über die nun abgestimmt wird. Ist das Votum beendet, soll alles schnell gehen.

erschienen am 12.08.2017

4

Lesen Sie auch

Kommentare
4
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 15.08.2017
    15:32 Uhr

    Interessierte: Ich - werde hier nichts abstimmen bei diesem Spielchen , letztendlich ist das schnurzegal , ob der - von unten - von oben - von der Mitte aus - beleuchtet wird ...
    Das kann man ja auch abwechselnd machen , mal einen Monat so und den anderen anders ; oder man ändert das jedes Jahr mal , da wird es nicht so eintönig ...

    Aber man könnte mal noch eine Variante D einbringen :
    ^Ohne Beleuchtung^

    Da würde ich mich dann dran beteiligen ....................

    3 0
     
  • 13.08.2017
    14:59 Uhr

    Pixelghost: Na und? Das Unternehmen lässt die Chemnitzer entscheiden. Mit Demokratie (Politik) hat das aber mal gar nichts zu tun.

    Offensichtlich hat das Unternehmen Eins gemerkt, dass die Beleuchtung des Schornsteines die Chemnitzer umtreibt. Und so ist der Chemnitzer nun mal:
    Dem einen ist es zu hell, dem anderen zu dunkel. Dem einen passt das Himmelblau nicht, weil es nicht himmelig genug ist. Andere wiederum wollen das Himmelblau überhaupt nicht an dem Schornstein, weil Fussball ja was ganz schlimmes ist - in der Sportstadt Chemnitz. Anderen ist das Rot nicht politisch genug.
    Der Nächste will überhaupt keine Beleuchtung, weil die weithin sichtbar wäre und doch niemand wissen soll wo er wohnt.

    6 6
     
  • 13.08.2017
    10:56 Uhr

    ArndtBremen: Wenn das kein Sieg der deutschen Demokratie ist. Die Chemnitzer dürfen über die Beleuchtung eines Schornsteins abstimmen. Das ist an Lächerlichkeit kaum noch zu toppen.

    5 7
     
  • 12.08.2017
    09:52 Uhr

    Pixelghost: Die Chemnitzer sollen etwas entscheiden? Und dann auch noch über das "Indernetz"? Na da bin ich ja mal gespannt, wieviele entscheidungs-freudige Chemnitzer da mitmachen. "Online gehen" ist doch genauso schlimm wie rausgehen - außer Einkaufen vielleicht...
    Außerdem sind doch alle im Urlauben beschäftigt.

    9 4
     
Bildergalerien
  • 28.11.2017
Manuel Meyer
Pintxos und die scharfe Gilda - Schlemmen im Baskenland

San Sebastián (dpa/tmn) - Die Frau führt den knallroten Lippenstift langsam an den Mund. Zart beißt sie ein kleines Stück ab und lässt es auf der Zunge zergehen. «Lecker, pikante Sardinen», sagt die Frau und verschlingt den Fisch, der tatsächlich aussieht wie ein Lippenstift. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.11.2017
Jason Bryant
Bilder des Tages (17.11.2017)

Tete-a-Tete, Englisches Wetter, Weihnachtsmann-Seminar, Elefant an der Wand, Öko-Klo, Auf der Zugspitze, Aus dem Busch ... ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Jörg Lehmann
«Kontraste machen Appetit» - Wie schönes Essen entsteht

Berlin (dpa/tmn) - Es gibt Gazpacho vom Ochsenschwanz. Als Gelee. Die ganz hohe Kochkunst. Doch die entscheidende Frage zu dem Gericht stellt sich nicht am Herd. Sie stellt sich auf dem schweren Holztisch vor der offenen Küche. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 02.11.2017
Go Nakamura
Mutmaßlichem Attentäter von New York droht die Todesstrafe

New York (dpa) - Der mutmaßliche Attentäter von New York ist nach einem Strafantrag wegen Unterstützung einer Terrororganisation erstmals vor Gericht erschienen. Sayfullo S. werden Unterstützung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sowie tödliche Gewalt und Zerstörung mit einem Fahrzeug vorgeworfen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
So

1 °C
Mo

1 °C
Di

1 °C
Mi

2 °C
Do

6 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Eilige Nacht - 20% geschenkt bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm