Werbung/Ads
Menü

Themen:

Martin Herrmann, einer der beiden Diner-Betreiber, auf seiner neuen Baustelle. In den Türmen sollen künftig Gäste übernachten.

Foto: Andreas Seidel

Meyer's Diner bekommt ein Motel

Gegenüber dem Diner-Restaurant entsteht derzeit ein Motel. Bereits die Bauweise sorgt für Gesprächsstoff. Und in den Zimmern soll es alles andere als modern aussehen.

Von Mandy Fischer
erschienen am 12.09.2017

Kappel. Fahrgäste, die regelmäßig mit der Straßenbahnlinie 1 unterwegs sind, haben derzeit besondere Aussichten: An der Haltestelle Kappler Drehe können sie seit einigen Wochen beobachten, dass auf dem Grundstück neben den Gleisen zwei Türme entstehen. Noch verhindern Gerüste den direkten Blick auf die Arbeiten. Deshalb wird spekuliert, was es mit dem ungewöhnlichen Bau auf sich hat. Bereits deutlich erkennbar sind die Konturen: Beide Gebäude erinnern an amerikanische Wassertürme, durch eine Brücke miteinander verbunden. Doch wer braucht am Rande von Chemnitz zwei Wassertürme?

Es ist nur die Architektur, die an die typischen amerikanischen Bauwerke erinnert. Innen wird kein Wasser gespeichert. Dort entstehen Motelzimmer, klärt Martin Herrmann auf. Der 43-Jährige betreibt gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Daniel Meyer das Diner-Restaurant gegenüber, auf der anderen Seite der Straßenbahngleise. Die ersten Pläne für das Motel hatte Herrmann bereits 2015, sagt er. Im Mai dieses Jahres begann der Bau. Am Anfang standen Bohrungen, knapp 20 Meter tief, sodass Pfähle gesetzt werden konnten, auf denen die Fundamente errichtet wurden. Die Türme - gut 15Meter hoch - seien bereits vorgefertigt auf die Baustelle geliefert worden. Die je zwei Zimmer in den Türmen sollen über eine Außentreppe erreichbar sein.

Doch mit insgesamt vier Zimmern lässt sich schwer ein Motel betreiben. Deshalb entsteht nebenan ein weiteres Gebäude in typischer amerikanischer Architektur. In dem Zweigeschosser - oben mit Laubengang - werden sechs Doppelzimmer eingerichtet, so Herrmann. Die Fassade soll eine Holzverschalung erhalten, wie bereits das Bürogebäude, das im vergangenen Jahr an den Diner angebaut wurde. Am schwierigsten, so Herrmann, sei die Innenausstattung. Nach seinen Plänen sollen die Zimmer im US-Stil der 1950er-Jahre eingerichtet werden. Spiegel, verzierte Lampen, Betten mit Polsterung - all die Teile seien schwer zu finden, sagt der 43-Jährige. Vor allem im Internet ist er auf der Suche. Kompromisse aber will er nicht eingehen. "Dann entwerfe und baue ich lieber selbst", sagt der studierte Bauingenieur. Bereits beim Diner-Restaurant, das vor drei Jahren an der Kappler Drehe eröffnet hat, legten er oder die Handwerker des Unternehmens selbst Hand an - sowohl bei Design und Planung als auch beim Bau, so Herrmann. Zu den 65 Mitarbeitern bei Meyers Diner - zehn von ihnen arbeiten im Restaurant in Zwickau - gehören laut Herrmann zwei Handwerker. Der 43-Jährige gebürtige Zwickauer kümmert sich um Personal- und Bauangelegenheiten, sein Geschäftspartner Daniel Meyer, gelernter Koch, um die Gastronomie.

Zwei weitere Mitarbeiter werden mit Eröffnung des Motels hinzukommen, so Herrmann. Ziel sei, dass etwa zum Jahreswechsel die ersten Motelgäste die Zimmer nutzen können, so der Geschäftsführer, ohne schon einen genauen Fertigstellungstermin zu nennen. Die Besucher könnten direkt vor der Unterkunft parken. Der Zugang zum Zimmer soll über einen Pincode erfolgen. Nach den Investitionskosten befragt, nennt Herrmann ebenfalls keine genaue Zahl. "Sie liegt im niedrigen siebenstelligen Bereich."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
1

Lesen Sie auch

Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 12.09.2017
    18:48 Uhr

    karstenp: Weiter so, finde ich toll!!!

    0 1
     
Bildergalerien
  • 16.11.2017
Ellen Liebner
Altchrieschwitz : Scheune geht in Flammen auf

Plauen. Knapp drei Jahre nach der Aufsehen erregenden Brandserie in Altchrieschwitz hat es in dem Plauener Stadtteil erneut einen Großbrand gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 09.11.2017
Ralph Köhler
Zwickauer Horchmuseum erweitert Ausstellung

Der Trabi ist wieder dort angekommen, wo er einst vom Band lief: In einer neuen Dauerausstellung zeigt das Zwickauer August Horch Museum auf dem früherenm Sachsenring-Werksgelände unter anderem die weltweit einzig verbliebene Fertigungsanlage für die Herstellung von Duroplast. ... Galerie anschauen

 
  • 08.11.2017
Daimler AG - Global Communicatio
Smart Vision EQ im Test: Raumkapsel für eine neue Zeit

Berlin (dpa-infocom) - Die Wirklichkeit vergessen wir jetzt besser für ein paar Minuten. Das, was hier und heute Nacht passiert, kann eigentlich erst in fünf bis zehn Jahren klappen. Doch weil die Gedanken schließlich frei sind, simuliert Daimler jetzt schon einmal den Stadtverkehr der Zukunft. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 07.11.2017
Ralph Köhler
Zwickaus neuer Weihnachtsbaum angekommen

Mit dem Aufstellen des Weihnachtsbaumes haben am Dienstag die Aufbauarbeiten für den diesjährigen?Zwickauer Weihnachtsmarkt begonnen. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Mo

7 °C
Di

9 °C
Mi

10 °C
Do

12 °C
Fr

14 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt

Liefer Luxus für TV- und Haushaltsgroßgeräte.

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm