Werbung/Ads
Menü

Themen:

Frank Barthold (links) und Tino Hofmann vom Kultur- und Heimatverein Adorf laden zu zwei Radtouren ein, um die Adorfer Umgebung zu erkunden. Vorgesehen ist eine anspruchsvolle Route für Mountainbiker und eine weniger anstrengende für Tourenfahrer.

Foto: ERZ-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Radtour-Premiere mit zwei Strecken

Zum ersten Mal laden Mitglieder eines Adorfer Vereins dazu ein, gemeinsam die Umgebung des Ortes zu erkunden. Die Teilnehmer haben es in der Hand, ob das Angebot wiederholt wird.

Von Georg Ulrich Dostmann
erschienen am 14.06.2018

Adorf. Für unternehmungslustige Bürger, die ihre Heimatregion näher erkunden wollen, hat der Kultur- und Heimatverein Adorf bislang zweimal im Jahr eine Wanderung durchgeführt. In diesem Jahr soll jedoch erstmalig auch etwas für Radfahrer angeboten werden. Deshalb veranstalten die beiden Vereinsmitglieder Tino Hofmann und Frank Barthold die erste Adorfer Radtour.

Das Besondere bei diesem Ausflug wird sein, dass Teilnehmer zwischen zwei verschiedenen Strecken wählen können: eine für Mountainbiker und eine für Tourenräder. Die Strecke für die Mountainbiker führt über Stock und Stein hinauf zum Eisenweg und anschließend in Richtung Talsperre Stollberg. Die Tourenstrecke hingegen wird nach Niederwürschnitz zur Alten Ziegelei führen und weiter entlang des Kohlebahnradwegs in Richtung Ursprung.

Frank Barthold fährt selbst einmal wöchentlich mit dem Rad entlang des Eisenwegs. "Es ist eine landschaftlich schöne Route", schwärmt der 52-Jährige von seinen Ausflügen. Viele Interessierte hätten jedoch im Vorfeld der Tour befürchtet, dass ihnen diese Strecke zu anstrengend sein könnte. "Deshalb bieten wir noch eine weniger anspruchsvolle Route als Alternative an", erklärt der 49-jährige Tino Hofmann das Zustandekommen des Angebots für Tourenfahrer. Beide Strecken werden rund 25 Kilometer lang sein. Für die Mountainbiker gilt es dabei, insgesamt annähernd 600 Höhenmeter zu überwinden. Bei den Tourenfahrern sind es ungefähr 250 Höhenmeter. Die gesamte Ausfahrt soll für beide Wege etwa drei Stunden dauern. Unterstützt wird die erste Adorfer Radtour von der Deutschen Initiative Mountainbike, die für den Ausflug vier Tourenführer zur Verfügung stellt. "Sie werden den Radlern während der Rundfahrt verschiedene Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten zeigen", sagt Tino Hofmann. Nach der Rückkehr der Teilnehmer zum Vereinshaus kann dann dort noch gemeinsam gegrillt werden.

Für die Premiere des Radausflugs erhoffen sich die beiden Vereinsmitglieder rund 40 Teilnehmer und vor allem schönes Wetter. Bislang ist eine zweite Auflage noch nicht geplant, denn sie möchten erst die Resonanz auf die erste Aktion dieser Art abwarten.

Starten werden beide Radtouren am Sonntag, 24. Juni, um 14 Uhr am Vereinshaus des Kultur- und Heimatvereins Adorf, Adorfer Hauptstraße 119. Die Teilnahme daran ist kostenfrei.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 08.06.2018
Niko Mutschmann
Unfall: Laster verliert Bierkisten auf A 72

Hartenstein. Dutzende Bierkästen haben sich am Freitagmittag bei einem Lasterunfall auf der A 72 bei Hartenstein auf der Fahrbahn verteilt. ... Galerie anschauen

 
  • 01.06.2018
Thorsten Pallien
Juni-Start mit Unwettern - «Rock am Ring» wieder im Regen

Saarbrücken/Tier/Offenbach (dpa) - Der Mai hat sich - und auch zum Juni-Beginn bleibt es in einigen Teilen Deutschlands so richtig ungemütlich. «Nach den Gewittern ist vor den Gewittern», teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 25.05.2018
Fredrik von Erichsen
Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Berlin (dpa) - Auf Temperaturen wie im Hochsommer können sich die Deutschen in den kommenden Tagen freuen. Schon am Samstag kann es nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bis zu 31 Grad warm werden. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 24.05.2018
wetter.net
Unwetterfront hält das Vogtland in Atem

Eine langsam durchziehende Unwetterfront mit Starkregen hat am Donnerstag in weiten Teilen des Vogtlandes für Chaos gesorgt. Straßen und Keller wurden überflutet, die Pegel der Flüsse und Bäche stiegen rapide an.die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
So

16 °C
Mo

20 °C
Di

22 °C
Mi

23 °C
Do

20 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Angebote zum Jubeln - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm