Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auf diesem Wanderweg am Rande des Limbacher Teichgebietes wurden im vergangenen Jahr Frauen zu Opfern von sexuellen Übergriffen.

Foto: Andreas Seidel

Sex-Attacken: Angeklagter vor Gericht

Die Staatsanwaltschaft wirft einem Jugendlichen sexuelle Nötigung in sechs Fällen vor. Er soll nicht nur in Limbach-Oberfrohna auffällig geworden sein.

Von Johannes Pöhlandt
erschienen am 04.12.2017

Limbach-O/Hohenstein-E. Wäre der Prozess öffentlich, würden sich wahrscheinlich zahlreiche Zuschauer im Gerichtssaal einfinden. Denn die Serie von Straftaten, die in der nächsten Woche am Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Hohenstein-Ernstthal verhandelt wird, hat viele Menschen in Limbach-Oberfrohna verunsichert. Es geht um die Reihe von Sex-Attacken auf Frauen im Sommer 2016. Einwohnerinnen der Stadt fürchteten damals um ihre Sicherheit. Wer jedoch wissen will, wie sich der Angeklagte beim Prozess am 7. Dezember verhält, ob er beispielsweise ein Geständnis ablegt oder nicht, der wird enttäuscht. Denn die Öffentlichkeit ist von dem Verfahren ausgeschlossen.

Dies ist bei Jugendstrafsachen üblich, um die Angeklagten zu schützen. Der Jugendliche, dem die Staatsanwaltschaft Zwickau sexuelle Nötigung sowie Körperverletzung vorwirft, war zum Zeitpunkt der Taten zunächst 15 und dann 16 Jahre alt. Es handelt sich um einen unbegleiteten Flüchtling aus Afghanistan. Im April war bekannt geworden, dass die Polizei den jungen Mann für dringend tatverdächtig hält. Einen Haftbefehl lehnte die Staatsanwaltschaft jedoch ab, da die Barrieren dafür bei Jugendlichen besonders hoch seien. Damals hieß es, der Afghane sei in einem Heim für minderjährige Flüchtlinge in der Region untergebracht. Inzwischen machen die Behörden keine Angaben mehr zum Aufenthaltsort.

Die Staatsanwalt wirft dem Jugendlichen vor, bei den sexuellen Übergriffen meist nach einem ähnlichen Muster vorgegangen zu sein. Die Opfer berichteten, der Täter habe sich von hinten genähert, sie umklammert und unsittlich berührt. In einigen Fällen wurden die Frauen sogar zu Boden gerissen. Die Sex-Attacken dauerten meist nur wenige Sekunden; als sich die Frauen wehrten und lautstark um Hilfe riefen, ließ der Täter von ihnen ab und flüchtete. Die Anklage listet sechs Fälle von sexueller Nötigung auf. Die meisten davon fanden bei Tageslicht unter freiem Himmel statt, etwa im Gebiet der Limbacher Teiche, des Stadtparks und des Hohen Hains. Einer der Überfälle wurde aber auch aus dem Treppenhaus eines Mehrgeschossers Am Hohen Hain gemeldet. Bevor der Asylbewerber in der Region untergebracht war, soll er auch schon in Crimmitschau auffällig geworden sein. Dort wurde er von der Polizei gestellt, nachdem er eine Spaziergängerin von hinten umklammert hatte.

Ganz auf Informationen zum Ausgang des Gerichtsverfahrens verzichten muss die Öffentlichkeit wohl nicht. Auf Anfrage der "Freien Presse" erklärt der Hohensteiner Amtsgerichtsdirektor Günter Elfmann, er gehe davon aus, nach dem Verfahren zumindest mitteilen zu können, ob der Angeklagte verurteilt worden ist. Für sexuelle Nötigung sieht das Gesetz ein maximales Strafmaß von fünf Jahren Haft vor. Wegen des Alters des Angeklagten ist im Falle einer Verurteilung jedoch mit einer wesentlich milderen Strafe zu rechnen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 08.12.2017
Ralph Köhler
K&S Residenz in Zwickau feierlich eröffnet

In Zwickau hat ein "Pflege-Campus" an der Schillerstraße am Donnerstag seine Tore geöffnet. Die Frage wieso ein norddeutsches Unternehmen in Zwickau 27 Millionen Euro in einen „Pflege-Campus“ investiert, weiß Ulrich Krantz, Vorstandsmitglied der K&S-Unternehmensgruppe so zu beantworten: Sein Vater und Firmengründer Hans-Georg Krantz ist gebürtiger ... Galerie anschauen

 
  • 06.12.2017
Ralph Köhler
Küchenbrand in Zwickauer Plattenbau

Die Feuerwehr ist am Mittwoch 16.15 Uhr in die Zwickauer Nicolaistraße 3 in Zwickau gerufen worden. ? ... Galerie anschauen

 
  • 01.12.2017
Andreas Kretschel
Linde stürzt auf Tankstelle

Eine dicke Linde ist am Freitagvormittag auf die Elan-Tankstelle an der Dresdner Straße in Hohenstein-Ernstthal gestürzt. ... Galerie anschauen

 
  • 28.11.2017
Ralph Köhler
Weihnachtsmarkt in Zwickau eröffnet

Der Weihnachtsmann und Oberbürgermeisterin Pia Findeiß haben am Dienstagabend den traditionellen Weihnachtsmarkt in Zwickau eröffnet. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Mo

7 °C
Di

6 °C
Mi

3 °C
Do

6 °C
Fr

3 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Weihnachten rentiert sich - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Chemnitz

Jetzt durchstarten mit der passenden Leistung zu Ihrem Wunschprodukt.

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm