Werbung/Ads
Menü

Themen:

Thomas Lehmann, Fraktionsvorsitzender der Chemnitzer Grünen (links), spricht in der Skatehalle Druckbude an der Schönherrfabrik mit Projektleiter Alexander Beck über die Pläne für eine neue Halle. Diese soll am Konkordiapark entstehen - die Entscheidung der Stadt steht jedoch noch aus.

Foto: Toni SöllBild 1 / 2

Skater planen Trendsporthalle am Konkordiapark

Ein Stadtrat und ein Jugendarbeiter wollen eine Skatehalle in der Nähe des Schloßteichs bauen. In den nächsten Tagen legen sie der Stadt erste Entwürfe vor. Warum auch Winter- sportler von dem Neubau profitieren könnten.

Von Jeannine Pohland
erschienen am 06.04.2018

Schloßchemnitz. Ein undichtes Dach, Dixi-Toiletten statt Sanitäranlagen und gefrorene Wasserleitungen im Winter - dass die zehn Jahre alte Skatehalle Druckbude an der Schönherrfabrik ursprünglich nur eine kurzfristige Lösung sein sollte, ist dem Bau anzusehen. Dennoch fahren jedes Jahr rund 10.000 Skateboarder, BMX-Fahrer und Inlineskater auf den Rampen, erzählt Projektleiter und Sozialpädagoge Alexander Beck.

Eine Sanierung des "liebevoll gepflegten Provisoriums", wie es vom Fraktionsvorsitzenden der Chemnitzer Grünen, Thomas Lehmann, genannt wird, lohne nach seiner Auffassung nicht. Die 600 Quadratmeter große Halle, die vom Alternativen Jugendzentrum (AJZ) betrieben wird, liege zu abgeschieden von der Innenstadt und die Decken seien zu niedrig. Der Stadtrat war lange Zeit selbst begeisterter Skater. Den ehemaligen BMX-Fahrer Alexander Beck will er bei der Realisierung einer neuen Halle unterstützen. Im Sportentwicklungsplan 2025, an dem sich die Stadt bei Investitionen an Sportstätten orientiert, werden Skateboarden und BMX (eine Sportart, bei der mit einem 20-Zoll-Fahrrad Tricks auf einer Rampe aufgeführt werden) jedoch nicht berücksichtigt, wie Thomas Lehmann bemängelt. "Meiner Meinung nach hat die Stadt an dieser Stelle Handlungsbedarf, wenn sie als Sportstadt zukunftsfähig bleiben will", so der 50-Jährige. "Chemnitz muss sich neuen Trends öffnen."

Der konkrete Plan: Der Bau einer 2000 Quadratmeter großen Skatehalle, bestenfalls neben der Kletterhalle am Konkordiapark. "Eine neue Halle an dem Standort würde den dortigen Skatepark perfekt ergänzen", sagt der Lokalpolitiker. "Die Halle soll ein Besuchermagnet werden. Es könnten dort auch Events stattfinden." Wie Alexander Beck ergänzt, sollen in dem Neubau noch weitere Sportarten wie das Trampolinspringen oder Snowboardfahren ohne Schnee angeboten werden.

Wie viel Geld die Stadt dafür im kommenden Doppelhaushalt für die Jahre 2019 und 2020 einplanen sollte, können Lehmann und Beck noch nicht sagen. Die Männer haben jedoch bereits ein grobes Betreiberkonzept erarbeitet, Architekturstudenten aus Leipzig außerdem einen visuellen Plan und ein Modell angefertigt. Damit wollen Beck und Lehmann Mitte April beim Stadtsportbund, den Stadtratsfraktionen und der Oberbürgermeisterin anklopfen.

"Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um mit dem Vorhaben an die Verantwortlichen heranzutreten", erklärt Alexander Beck. Drei Faktoren sollen die Entscheidung für die Halle positiv beeinflussen: 2020 werden Skateboarden und BMX erstmals olympisch. Die neue Halle könnte somit zu einem Leistungszentrum für Spitzensportler werden, wünscht sich der 42-jährige Sozialpädagoge. "In der Druckbude trainiert aktuell schon ein Mädchen, das auf dem Sprung in den BMX-Kader der nächsten Olympischen Spiele ist", fügt er hinzu. Wie Thomas Lehmann ergänzt, soll das Projekt die Stadt selbst dabei unterstützen, "junge Menschen auf den Weg zur Kulturhauptstadt 2025 mitzunehmen, da es Jugendkultur mit Trendsport verbindet." Und: "Mit dem Projekt könnten junge Leute in der Stadt gehalten oder zum Zuzug animiert werden. Chemnitz ist traditionell eine Hochburg für das Skaten und BMX."

Der Bau soll jedoch kein Schnellschuss werden. "Wir wollen die Halle gründlich und mit den Jugendlichen gemeinsam planen. Realistisch wäre ein Neubau im Jahr 2021", so Lehmann. Etwas ungeduldig ist er dennoch. "Bei der Eröffnung der neuen Halle würde ich mich gern selbst noch einmal auf ein Skateboard stellen. In der Hoffnung, dass meine Knochen dann noch mitmachen. Also: Je eher die Eröffnung, desto besser."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 25.05.2018
Toni Söll
Erstes Chemnitzer Hutfestival

In der Chemnitzer Innenstadt ist am Freitagabend das Hutfestival eröffnet worden. Bis Sonntagabend werden Künstler, Musiker und Akrobaten auf elf Bühnen ihr Können präsentieren. ... Galerie anschauen

 
  • 28.04.2018
Kristin Schmidt
Chemnitzer Sportler des Jahres 2017 ausgezeichnet

Zum 21. Mal wurden am Samstagabend die besten Sportler und Mannschaften aus Chemnitz mit dem Chemmy ausgezeichnet. ... Galerie anschauen

 
  • 27.01.2018
Dmitri Lovetsky
Bilder des Tages (27.01.2018)

Bedrohliche Kulisse, 3D-Kriegserlebnis, Bilderbuch-Holland, Selfie im Weltall, Neu gewählt, Vor Freude, Kurden-Demo ... ... Galerie anschauen

 
  • 18.12.2017
Sebastian Kahnert / dpa
Sachsens neues Kabinett

Sachsens neuer Regierungschef hat fünf Tage nach seiner Vereidigung als Ministerpräsident sein Kabinett ernannt. Dazu gehören vier Neulinge. Wie kommt Michael Kretschmer auf dieses Personaltableau? Und was heißt das eigentlich für die Zukunft Sachsens? Tino Moritz stellt die alten und neuen Ressortchefs vor. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Sa

12 °C
So

15 °C
Mo

19 °C
Di

22 °C
Mi

25 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Angebote zum Jubeln - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm