Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

So soll der neue Getreidemarkt aussehen

Das Areal zwischen Börnichsgasse und Lohstraße ist eines der letzten unbebauten Grundstücke im inneren Stadtring. Die Fläche gehörte bis Mitte des Jahres der städtischen Wohnungsgesellschaft GGG. Im Herbst ...

erschienen am 08.10.2016

7
Kommentare
7
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 11.10.2016
    09:16 Uhr

    WolfgangPetry: Ja Interessierte, es ist eine Frechheit, Dinge kommen und gehen, so auch wir selbst, akzeptieren Sie es, denn es wird sich nicht ändern. Wer alles so konservieren will wie es um 1980 herum war wird irgendwann scheitern. Andere Frage: was haben Sie davon wenn irgendwo ein Haus nicht gebaut wird? Befriedigung?

    1 1
     
  • 10.10.2016
    13:34 Uhr

    Interessierte: Das ist eine ausgesprochene "Frechheit" , dass dort gebaut wird , man sollte mal dorthin gehen oder sich das Gelände mal im Googelörs ansehen , genau da , wo diese Häuser dann stehen , dort stehen die größten Bäume überhaupt ...
    ( gegenüber von der Weise-Galerie....

    Es hätte vielleicht keiner etwas dagegen , wenn auf diesen ´festgefahrenen` Parkplätzen 2-3 kleinere Stadtvillen ´zwischen` den Bäumen entstehen würden ; und auch nicht 6 , sondern 4 Geschosse , damit man den Menschen auf den neuerlichen ?Westbalkonen? der Klosterstraße-Häuser die Sonne nicht nimmt ...
    Da hat man denen schon auf der Klosterstraße selbst die hohen Häuser gegenüber gebaut und nun wird auch noch auf der Hofseite die freie Sicht zugebaut ?

    Aber für meine Begriffe sind dort überhaupt keine Wohnungen-Büros-Geschäfte erforderlich , weil von alle dem ´um die Ecke rum` genügend zur Verfügung steht , wie auf dem Rosenhof und entlang der Theaterstraße ?
    ( in der Innenstadt sind um die 30 Geschäfte leer
    ( in der gesamten Stadt sind 3.000 Häuser leer
    ( und wie viele Büro stehen zur Vermietung leer ?

    2 1
     
  • 10.10.2016
    11:23 Uhr

    hkremss: Gut, dass da gebaut werden soll! Der Entwurf ist allerdings reichlich beliebig und austauschbar. So einfach sollte man es den Investoren nicht machen.

    0 3
     
  • 08.10.2016
    15:41 Uhr

    Klemmi: Eine Bebauung bitte gerne, aber bei diesem Vorschlag hoffe ich es bleibt beim "...aussehen könnte." Viel zu klotzig und steril. Modernität kann auch nachhaltig gestaltet werden, in diesem Fall wäre mir eine Bebauung, die sich an die historische Bebauung der nahen Theaterstraße mit Markthalle und Kaßbergauffahrt anfügt lieber und würde dieses Areal, welches als Zeitzeuge für das alte Chemnnitz steht, mehr ans Zentrum anfügen. So entsteht wieder ein Komplex ohne Urbanität. Warum setzt man in Chemnitz immer noch auf diese einfallslose Klotzarchitektur?

    0 5
     
  • 08.10.2016
    13:55 Uhr

    fsaenge: Also ich bin auch für eine Bebauung. Wir sind eine Großstadt und kein Dorf. Jedem, dem es in der Innenstadt zu wenig "grün" und "zu zugebaut" wird, sollte ernsthaft überlegen, ob er in einer Großstadt leben will oder vielleicht doch nicht lieber auf dem Dorf. Ich empfehle z.B. Altenhain. Sehr ruhig und grün dort. Wunderbar.

    Aber zu den hier gezeigten Plänen: Nein Danke! Schon wieder Klötze. Anstatt man sich an Frankfurt am Main, Dresden oder Potsdam zu orientieren und endlich einmal einen architektonisch anspruchsvollen Stadtteil aufzubauen, ist wieder einmal nur Modernität geplant. Unerträglich! Aber Plattenbauten, oder wie man heute so schön sagt "Bauhausstil" war ja schon immer die bevorzugte Bauart von Linken. Und bei einer rot-rot-grünen Stadtregierung überraschen mich diese Entwürfe nicht. Passt dann "gut" zur Rosenhof-Platte.

    3 3
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.05.2018
Falk Bernhardt
Verlassene Orte in Mittweida

Hochschule Mittweida und "Freie Presse"?wollen es wissen: Was verbirgt sich hinter den Fassaden von sogenannten "Lost Places"?-?also verlassenen oder gar in Vergessenheit geratenen Orten in der Stadt. ... Galerie anschauen

 
  • 17.05.2018
Martin Katz
Bilder des Tages (17.05.2018)

Gegen Homophobie, Aktion gegen Luftverschmutzung, Vor der Royal-Hochzeit, Wasserschloss, Fußwallfahrt, Drehwurm, Gut getarnt ... ... Galerie anschauen

 
  • 05.05.2018
Andreas Seidel
Karl-Marx-Ausstellung in Chemnitz

Eine Ausstellung mit Kunstwerken, Schriften, Devotionalien und auch Kitsch zu Karl Marx ist am Samstagnachmittag in der Chemnitzer Galerie Weise eröffnet worden. ... Galerie anschauen

 
  • 04.04.2018
Bodo Rickassl
Trend aus Japan: Wellness mit Waldbaden

Garmisch-Partenkirchen (dpa/tmn) - Professor Iwao Uehara schickt seine Patienten in den Wald. Der Forstwissenschaftler von der Universität Tokio lässt Menschen mit Burn-out zum Beispiel gefällte Bäume schleppen und nur das essen und trinken, was der Wald so hergibt. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Sa

25 °C
So

23 °C
Mo

28 °C
Di

27 °C
Mi

27 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die Null muss stehen - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm