Werbung/Ads
Menü

Themen:

Obwohl die Emilienstraße zwischen Hilbersdorfer Straße und Straße der Nationen ein Dreivierteljahr wegen Kanalbauarbeiten voll gesperrt war, ist der Fahrbahnbelag auf dem Abschnitt nur teilweise erneuert worden.

Foto: Toni SöllBild 1 / 2

Strecke nach neun Monaten Sperrung weiter baufällig

Ein wichtiger Abschnitt der Emilienstraße ist wieder offen - aber nicht fertig saniert. Autofahrer fürchten bald eine erneute Umleitung.

Von Michael Brandenburg
erschienen am 14.06.2018

Hilbersdorf. Was lange währt, wird gut. Das hofften wohl nicht wenige Autofahrer, die seit August vergangenen Jahres in Hilbersdorf eine zeitraubende Umleitung in Kauf nehmen mussten. Denn die Emilienstraße zwischen Hilbersdorfer Straße und Straße der Nationen war wegen Kanalbauarbeiten gesperrt. Um aus dem Nordosten der Stadt beispielsweise nach Schloßchemnitz oder auf den Kaßberg zu kommen, blieb vielen Fahrzeugführern nur der Weg über den Thomas-Mann-Platz, der häufig mit Staus an der Sachsenallee und auf der Müllerstraße verbunden war. Denn am Autobahnkreuz Chemnitz, auf der Ortsdurchfahrt von Glösa und zuletzt auch auf der Glösaer Straße wurde gleichzeitig gebaut.

Als der genannte Abschnitt der Emilienstraße Ende Mai wieder freigegeben wurde, überwog daher zunächst die Erleichterung. Sie vermischte sich aber schnell mit Erstaunen, denn trotz neun Monaten Vollsperrung wurde der Fahrbahnbelag auf der Strecke nur teilweise erneuert. "Ich nehme an, hierbei handelt es sich um eine ganz neue Art zu sparen", mutmaßt Pendler Uwe Mahn. Nur etwa 75 Prozent der Fahrbahndecke sei mit neuem Asphalt versehen worden, der Rest blieb wie er war, obwohl auch er durch die Bauarbeiten in Mitleidenschaft gezogen wurde. Gerade an den Anschlussbereichen sei schon nach kurzer Zeit mit neuen Schäden zu rechnen, deren Reparatur sicher teurer werde, als wenn die Fahrbahn komplett erneuert worden wäre, so Mahn. Er fragt sich zudem, warum die lange Vollsperrung nicht gleich mit genutzt wurde, um die beiden Bushaltestellen auf dem Abschnitt barrierefrei auszubauen. Denn das ist ab 2022 gesetzliche Vorschrift. "So sind in Kürze neue Baumaßnahmen mit Sperrungen und Stau etc. zu erwarten", fürchtet der Pendler.

Er dürfte Recht behalten. Das hat die Stadtverwaltung auf Anfrage eingeräumt. Zumindest der barrierefreie Ausbau der Bushaltestellen sei bereits geplant und Finanzbedarf dafür angemeldet, heißt es aus dem Rathaus. Ein konkreter Termin wird jedoch nicht genannt. An fehlendem Geld sei auch die Sanierung der kompletten Fahrbahn der Emilien- straße gescheitert. Der Entsorgungsbetrieb ESC habe die Erneuerung des Kanals wegen dessen schlechten Zustandes relativ kurzfristig eingeplant. Daher habe die Stadt nicht mehr rechtzeitig Haushaltsmittel für die Fahrbahnerneuerung einplanen können. Und zusätzliches Geld habe nicht bereitgestanden.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
1
Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 14.06.2018
    17:51 Uhr

    cn3boj00: Das ganze erinnert an die Schildbürger. "Und zusätzliches Geld habe nicht bereitgestanden". Das hat man wohl beim CFC versenkt.
    Aber es ist ja inzwischen normal, das Straßen alle paar Monate gesperrt werden weil man wieder was zu kleckern hat.

    1 1
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 06.06.2018
Andreas Kretschel
Dritter Unfall in Folge an Glauchauer Kreuzung

An der Höckendorfer Ortsumgehung kracht es in letzter Zeit häufiger. Da es sich um eine Staatsstraße handelt, liegt die Verantwortung dort beim Freistaat. ... Galerie anschauen

 
  • 05.06.2018
Ellen Liebner
Plauen: Evakuierung nach Bombenfund

Die am Dienstag mitten im Reusaer Wald in Plauen gefundene Fliegerbombe stammt aus dem Zweiten Weltkrieg und soll im Laufe des Tages noch entschärft werden. ... Galerie anschauen

 
  • 17.05.2018
Falk Bernhardt
Verlassene Orte in Mittweida

Hochschule Mittweida und "Freie Presse"?wollen es wissen: Was verbirgt sich hinter den Fassaden von sogenannten "Lost Places"?-?also verlassenen oder gar in Vergessenheit geratenen Orten in der Stadt. ... Galerie anschauen

 
  • 15.05.2018
Robert Franke
Wasserrohrbruch auf dem Chemnitzer Kaßberg

Am Dienstagmorgen hat es auf dem Chemnitzer Kaßberg einen Wasserrohrbruch gegeben. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
Fr

15 °C
Sa

13 °C
So

16 °C
Mo

21 °C
Di

23 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm